Monate: November 2014

schmueckkiste2

Adventsverlosung #1 – And the Winner is…

So, der erste Advent ist da und die erste Kerze brennt bereits fröhlich vor sich hin. Zeit, für die ersten Geschenke! Steffi und Moni von Decorize haben mir eine wundervolle Weihnachts-Schmückkiste zur Verfügung gestellt, die ich heute an eine oder einen von euch weiterschenke. Zum Spotte meines Superhelden-Ehemannes habe ich alle Teilnehmer ganz altmodisch auf Zettel geschrieben, um den Gewinner zu ziehen. Was soll ich sagen? Ich mag es eben handgemacht… Jetzt will ich euch aber auch verraten, wer die Gewinnerin ist: Trommelwirbel…….. Sarita! Hoffentlich hast Du ganz viel Spaß mit der Schmückkiste und kannst Deinen Gäste so richtig beeindrucken! Ich habe mich riesig gefreut, dass ihr so fleißig mitgemacht und Kommentare hinterlassen habt! Es wird bis zum 4. Advent jede Woche eine Adventsverlosung geben. Am Montag kündige ich das nächste Geschenk an und ihr habt wieder eine Woche Zeit, mitzumachen. Ich freu mich schon auf Runde zwei ;-)! Ich wünsche euch einen schönen und ruhigen Adventssontag! Liska      

Tiergeschenke2

Als die Tiere den Wald verließen (um bei uns einzuziehen)

Alle Jahre wieder geht es auf Geschenkejagd und alle Jahre wieder stellt sich das als schwieriger raus, als man vorher dachte. Auch ich gehöre zu den Menschen, die jedes Jahr geloben, frühzeitig mit der Suche anzufangen und dann kurz vor Weihnachten doch in Stress gerät. Zum einen, weil es einfach viele Geschenke sind, die gefunden werden müssen, zum anderen, weil es ja auch nicht „irgendwas“ sein soll. Die besten Geschenke sind sowieso die, die man am liebsten selbst behalten möchte. Es gab auch Weihnachten, an denen ich fast alle Geschenke selbst gemacht habe, was natürlich viel, viel Zeit (und Nerven) kostet. Dieses Jahr habe ich – wie immer – noch kein einziges Geschenk gekauft oder gebastelt, aber ich war im Netz unterwegs und habe einige hübsche Kandidaten gefunden, die ich mit euch teilen möchte. Denn ich wette, ich bin nicht die Einzige, die geschenketechnisch noch im Wald steht. Hier kommen also meine Geschenkideen für alle Tierliebhaber: 1. Klassiker: ArchitectMade – Bird large, smoked. Kostet 49 € 2. Damit das Aufwachen nicht so schwer fällt: Ittala …

adventskranz_wm_5

Adventskranz mit Kupferdraht

Zur richtigen Weihnachtsvorfreude gehört, neben dem Adventskalender, natürlich auch ein Adventskranz. Die Tannenkränze, die man so im Supermarkt etc. kaufen kann, sind allerdings so gar nicht mein Ding und ich finde, es kommt auch nicht auf die runde Form an, sondern darauf, dass man vier Kerzen hat, die nacheinander angezündet werden.Mein Adventskranz dieses Jahr ist ohne viel Schischi und Tannenzweige. Ein paar Kerzen auf einer hübschen Kuchenplatte, Zahlen-Schriftzüge aus Kupferdraht und etwas Kunstschnee, fertig ist mein „Adventskranz“. Und da es kein Tannengrün gibt, ist die Brandgefahr ziemlich gering ;-). Was aber besonders schön ist, der Kranz ist nicht sehr aufwendig zu machen. Falls euch noch die zündende Idee fehlt und ihr nächstes Wochenende auch die ersten Kerzen anzünden möchtet, kommt hier die Anleitung. Ihr braucht: Stumpenkerzen Kupferdraht alte Schere oder Kneifzange Flachzange oder Rohrzange Und so wird’s gemacht: Es ist hilfreich, den jeweiligen Schriftzug zunächst auf Papier vorzuschreiben. Schneidet den Draht großzügig zurecht und biegt die Buchstaben von Hand in Form. Ihr könnt auch eine Flachzange zur Hilfe nehmen. Buchstaben wie „i“ oder „d“ grob …

schmueckkiste2

Adventsverlosung #1

Bald ist es so weit: Am 30. November ist der erste Advent und dann können wir uns so richtig auf Weihnachten freuen und Anfangen, die Adventskalender zu plündern. (Ich habe meinen bisher tatsächlich noch nicht angefasst ;-)). Ich finde die Adventszeit ja immer richtig schön und mag die vielen Lichter, Kunstschnee (echten Schnee natürlich noch mehr) und die ganze Vorfreuden-Atmosphäre. Dieses Jahr freue ich mich aber besonders auf die Adventszeit, denn ich habe eine Adventsverlosung für euch vorbereitet. Jeden Adventssonntag verlose ich ein hübsches Geschenk. Ihr habt immer eine Woche Zeit, ein Kommentar zu schreiben, um im Lostopf zu landen. Zum ersten Advent verlose ich eine Schmück-Kiste von Decorize in der ihr alles findet, was ihr für eine weihnachtliche Tischdekoration braucht. Mit den hübschen Tischkärtchen, Serviettenringen etc. könnt ihr eure Festtafel schnell und einfach in einen echten Hingucker verwandeln. Steffi und Moni, die Gründer von Decorize, stecken sehr viel Liebe in die Entwicklung ihrer Produkte, was man sofort sieht. In ihrem Shop findet ihr Schmück-Kisten zu allen möglichen Anlässen, aber auch DIY-Sets und hübsche Bänder. …

Matroschka_wm2

Babuschka-Becher und Magnetroschkas

Zugegeben, der Matroschka-Trend ist bereits am abflauen, aber ich finde die russischen Schachtelpuppen nach wie vor toll. Ich habe schon vor ein Paar Jahren mal eine eigene Matroschka-Puppe entworfen, und daraus Kühlschrankmagnete als Weihnachtsgeschenk gebastelt. Vor Kurzem habe ich die Grafik wieder hervorgekramt, um daraus nette Accessoires für meine Küche zu machen. Heraus kamen drei Kühlschrankmagnete und ein Kaffeebecher, die ich euch heute zeigen möchte. Und die Matroschkas gibt es für euch auch noch als freebie! Den Kaffeebecher habe ich diesmal nicht selbst bedruckt, sondern einfach beim online Fotoservice bestellt. Ich bin ganz zufrieden mit dem Ergebnis und vor allem mein Superhelden-Ehemann ist ganz glücklich über den großen Becher. Vielleich bestelle ich auch noch zwei Stück mit je kleineren Matroschkas, dann wäre das Set komplett. Auch die Kühlschrankmagnete sind recht einfach zu machen. Ihr benötigt: eine Vorlage Transparente Klebefolie (ca. 0,3mm stark) Moosgummi Schere Kleber Magnet Und so wird’s gemacht: Druckt die Vorlage auf festem Papier aus und schneidet die Matroschka aus. Klebt ein Stück Klebefolie auf die Vorderseite der Matroschka, streicht sie mit dem …

wm7

Becherwärmer für kalte Tage

Es ist kalt, kalt, kalt und so ungemütlich draußen, dass ich am liebsten gar keinen Fuß vor die Tür setzen möchte. Bei so einem Wetter ist es am besten, man kuschelt sich mit seinem Lieblingsbuch und einer heißen Tasse Tee aufs Sofa. Gerade, wenn es kalt ist, finde ich Becher ohne Henkel besonders toll, weil man sich daran auch noch die Hände wärmen kann. Weil das Tragen von frisch aufgebrühtem Tee aber doch eine kleine Herausforderung darstellt, habe ich einfach Becherwärmer gebastelt. So verbrennt man sich anfangs nicht die Finger und der Tee bleibt etwas länger warm. Da man nur ein kleines Stück Stoff für dieses Projekt braucht, eignet es sich hervorragend, um Reste oder alte Kleider zu verarbeiten. Wichtig ist nur, dass der Stoff etwas dicker ist. Ich habe noch Reste eines Filzstoffs gefunden und einfache Formen aufgestickt. Ich kann mir aber auch gut Becherwärmer aus alten Pullovern vorstellen. Ihr braucht: Becher Filzstoff ggf. Vorlage Schneiderkreide Sticknadel und Garn Stoffschere Nähmaschine Und so wird’s gemacht: Schneidet den Stoff entsprechend der Tassengröße zu. Legt ihn …

pfefferminzgruen_wm1

Fremdbasteln mit Pfefferminzgrün

Heute wird fremdgebastelt, denn ich zeige euch keines meiner eigenen DIYs, sondern eines von der lieben Christin. Die Vollzeitmama bloggt auf pfefferminzgrün über die kleinen Dinge des Alltags. Mit viel Fingerspitzengefühl macht sie sich ans Werk, ihr Zuhause zu dekorieren und schöne Wohnaccessoires zu gestalten. Bunte Farben- gerne auch Pastelltöne – sind bei ihren Projekten ein Muss, denn Christin ist keine Freundin von Schwarz-Weiß, sondern liebt es, Formen und Farben zu kombinieren. Und das Beste ist, dass die vielen bunten Projekte nicht nur wunderschön sind, sondern meistens auch einen praktischen Nutzen haben. Wolke und Regentropfen, die Christin mit Bügelperlen gestaltet hat, sind zugleich Wanddekoration und Haken. Und ihr Upcycling-Projekt mit alten Gläsern und Tierfiguren bringt nicht nur Farbe in die Küche, sondern schafft auch Platz. Auf ihrem Blog gibt es so viele schöne DIYs, dass ich echt Probleme hatte, eines auszuwählen, dass ich euch heute zeige. Schlussendlich habe ich mich für die Lampe mit Holzperlen entschieden. Die Idee ist preiswert, leicht umzusetzen und bringt etwas Farbe in die Bude. Außerdem ist es auch eine wundervolle …

Adventskalender_wm5

Adventskalender mit freebie

Es ist gar nicht mehr so lange hin bis zum Advent. Ich mag diese Zeit im Jahr besonders gerne – überall leuchten Lichter, es gibt viele, viele Süßigkeiten und man befindet sich irgendwo zwischen Vorfreude und Stress. Ich gehöre da zum Typ „Auf-den-letzten-Drücker“ und kümmere mich zwar geistig schon ab November um Deko und Geschenke, aber die Umsetzung findet dann meistens kurz vor knapp statt. Wie jedes Jahr gelobe ich auch diesmal wieder Besserung. Und den ersten Schritt habe ich bereits gemacht: Mein Adventskalender ist fertig, und das am schon Anfang November… Ich habe Butterbrottüten mit kleinen Leckereien gefüllt und die Laschen zugenäht – natürlich mit rotem Faden. So ist es zum einen schön weihnachtlich und zum anderen passt der Kalender gut in mein neu dekoriertes Esszimmer. Ich wollte keine gerade Naht haben und bin mit der Nähmaschine einfach kreuz und quer über die Laschen gegangen. Die Zahlen für den Adventskalender habe ich selbst gestaltet und auf Packpapier ausgedruckt. Das funktioniert erstaunlich gut, wenn man das Papier vorher in A4-Format schneidet. Wenn ihr also noch …

Kuhkopf_wm3

Die Kuh am Küchentisch

Die Tiere können ruhig im Wald, auf der Wiese oder in der Steppe bleiben, wenn es auf Trophäenjagd geht, denn man muss sich dafür nicht mit einem Gewehr in der Hand durchs Dickicht schleichen, sondern kann, dank den DIY-Kits von Paper Shape die Trophäen einfach gemütlich zuhause machen. Da ich Überraschungen liebe (wer tut das nicht?), habe ich mich natürlich sehr gefreut, als ich in meinem Briefkasten das DIY-Kit von Anastasia gefunden habe. Das Pferd und die Kuh kannte ich schon von Handmade Kultur und von Anastasias Blog und war von Anfang an ganz verliebt in die schöne Papierdeko. Inzwischen hat Anastasia einen eigenen Shop, Paper Shape, wo es neben der Kuh auch noch andere pflegeleichte Haustiere in allen erdenklichen Farben gibt. Passend zu meiner Küchenvitrine habe ich eine rote Papierkuh bekommen, die nun auch genau dort ihren Platz gefunden hat – im Esszimmer. Und da die Kuh so ganz alleine etwas einsam wirkte, habe ich es zum Anlass genommen, endlich auch ein paar mehr Bilder bei mir aufzuhängen. Ich bin ganz glücklich mit meinem …

Herz-Tablett

Besticktes Tablett

Am 30.10. ist die neue Handmade Kultur mit vielen schönen Ideen für die kalte Jahreszeit erschienen. Da ich Juli-Blogstar geworden bin, durfte ich ein DIY von mir vorstellen und ich freue mich riesig, dass mein besticktes Tablett jetzt auf Papier gedruckt zu sehen ist! Für euch gibt es aber natürlich auch eine digitale Version: Material: altes Messingtablett Vorlage transparente Bucheinbindefolie Permanent Marker Bohrmaschine und schmaler Bohraufsatz Haftgrund, Acryllack und Pinsel/Rolle rote Wolle oder Schnur  große Nadel Und so wird’s gemacht: Vorlage ausdrucken. Transparente Bucheinbindefolie (selbstklebend) mit Tesafilm auf der Vorlage befestigen und die Eckpunkte mit dem Permanent Marker durchpausen. Die Schutzschicht der Bucheinbindefolie ablösen und auf das Tablett kleben. Mit der Bohrmaschine die Löcher an den vorgezeichneten Stellen bohren. (Mit einem Holzbohraufsatz werden die Löcher sauberer, allerdings kann es passieren, dass der Aufsatz abbricht – kostet aber nur ein paar Cent.)  Das Tablett zunächst mit Haftgrund, dann mit Acryllack anstreichen. Trocknen lassen. Wenn der Lack komplett getrocknet ist, das Herz mit einer roten Schnur aufsticken. Hierzu an der Vorlage orientieren und die Schnur immer schön …