Jahr: 2015

Happy New Year: Sektflaschen umgestalten

Kaum ist Weihnachten um, steht auch schon die nächste Feierlichkeit auf der Agenda: Silvester! Ob man zur Begrüßung des neuen Jahres nun eine große Sause schmeißt, durch die Straßen zieht, oder einfach gemütlich zuhause feiert, der obligatorische Neujahrssekt darf auf keinen Fall fehlen! Als kleinen Hingucker könnt ihr eure Sektflasche mit Klebefolie einfach neu beschriften. Das ist wunderbar, um Gästen zu imponieren oder auch um einen mitgebrachten Umtrunk nach „mehr“ aussehen zu lassen. Passend zu Silvester habe ich also gleich die guten Wünsche auf der Flasche verewigt und zeige euch hier, wie es geht: Ihr braucht: Sektflasche Goldene Klebefolie Vordruck mit spiegelverkehrter (!) Schrift Schere Kleber oder Tesa Und so wird’s gemacht: Löst zunächst das Etikett von eurer Flasche ab. Stellt sie dafür in ein warmes Wasserbad mit Seife. Nach ca. einer halben Stunde lässt sich das Etikett ablösen. Reste könnt ihr einfach mit einem Spülschwamm entfernen. Falls das Papier noch haftet, weicht es einfach etwas länger ein. Druckt den Schriftzug aus und klebt ihn mit Klebeband oder einem Klebestift auf die Rückseite eurer Folie. …

Weihnachts-Upcycling

Wer kennt das nicht, noch mal schnell an heilig Abend los zu müssen um ein letztes Geschenk, Klebeband oder Geschenkpapier zu besorgen? Falls ihr noch ein Geschenk braucht, kann ich euch leider nicht weiter helfen, aber für Geschenkverpackungen ohne gekauftes Papier habe ich ein paar Upcycling-Ideen  dabei. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Verpackung aus Konservendosen? Die Idee finde ich persönlich ganz toll und mit schön bedrucktem Papier kann man die alten Konserven auch sehr schön gestalten. Natürlich könnt ihr auch Geschenkpapier verwenden. Ich habe stattdessen lieber Packpapier genommen und mit weihnachtlichen Motiven bedruckt.Besonders gut finde ich auch den Nebeneffekt, dass man Geschenke, die eine unmögliche Form haben, einfach darin verschwinden lassen kann. Ihr braucht: Ausgewaschene Konservendose (an der Unterseite aufgemacht) Klebeband Papier in Größe eurer Dose hier bedrucktes Packpapier) Doppelseitiges Klebeband Samtband (oder was ihr so da habt) Bastelkleber Und so wird’s gemacht: Verwendet Dosen mit so einem Öffnungsdingens dran (falls jemand weiß, wie das heißt, ich wäre euch dankbar!) einer Dosenlasche (Danke, Franzi!), macht sie aber am unteren Ende mit einem Dosenöffner …

fremdbasteln mit Zuckerimsalz

Es ist mal wieder an der Zeit, fremdzubasteln. Wobei das heute genau genommen das falsche Wort ist, denn eigentlich wird fremdgebacken. Ein Glück, dass wir tolerant sind und wenn das nicht so wäre, habe ich trotzdem Argumente dafür, denn selbst gemacht sind Plätzchen auch und gerade zur Weihnachtszeit dürfen leckere Backwaren nicht fehlen. Deswegen habe ich die liebe Andrea eingeladen, die auf ihrem Blog zuckerimsalz Rezeptideen mit garantiertem „Hmmmm!“-Effekt zeigt. Mit einer guten Portion Humor serviert Andrea meist süße Rezepte, bei denen alle Naschkatzen und Schleckermäuler auf ihre Kosten kommen.“Alles ist gut, solange es Zuckerstreusel gibt“ – Das finde ich auch und deswegen wird heute auch die süße Seite des Lebens genossen! Zum Backen und Kochen – und damit auch zum Bloggen kam der  Schwetzinger Lockenkopf durch ihren Mann. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an den Herren! Andrea sprüht nur so vor Ideen, deswegen mischt sich unter die leckere Vielfalt auch gerne mal ein DIY. Und für alle, die es gerne besonders anschaulich mögen gibt es auch noch ein e-Mag. Dass sie leidenschaftlich Food-Fotografin …

Herzig: Baumschmuck und Geschenkanhänger

Heilig Abend rückt immer näher und langsam wird es Zeit, sich nicht nur über Adventsdeko, sondern auch um den „Showdown“ Gedanken zu machen. Ich bin stolz wie Bolle, denn ich habe dieses Jahr schon fast alle Geschenke besorgt bzw. gebastelt. Den Rest werde ich heute erledigen und dann gibt es dieses Jahr keine Last-Minute-Geschenke-Panik, sondern nur gechilltes Warten auf den Weihnachtsmann. Außerdem habe ich Zeit, mir über die Verpackung und den Christbaumschmuck Gedanken zu machen. Da ich Weihnachten bei meiner Mutter zuhause feier, wo sich die ganze Familie versammelt, habe ich auch keinen großen Christbaum hier. Allerdings konnte ich es nicht lassen, mir im Baumarkt eine Mini-Konifere zu holen, quasi als Ersatz. Es ist eigentlich eine „Draussen-Pflanze“, ich bin also mal gespannt, wie lange sie es in meinem gemütlich beheiztem Esszimmer aushält. Wenn sie stark ist, wird sie nach Weihnachten auch ganz bestimmt in den Balkonkasten gepflanzt – versprochen! Aber als Allererstes musste ein wenig Weihnachtsschmuck her, und zwar kleiner Weihnachtsschmuck. Und da sogar die Mini-Kugeln ziemlich riesig aussehen, habe ich einfach schnell welchen gebastelt. …

Let it Snow: Miniatur Winterwonderland

Ich weiß ja nicht, wie es euch geht, aber ich sehne mich nach dem ersten Schnee! Als Nicht-Autofahrerin kann ich es immer voll und ganz genießen, wenn alles zugeschneit ist, die Welt wie in Watte getaucht erscheint und alles ein wenig langsamer vonstatten geht. Gut, Fahrradfahren bei Schneefall macht zwar auch keinen Spaß, aber man kann sich ja (gaaanz langsam) knirschenden Fußes durch den Schnee fortbewegen. (Ich liebe dieses Geräusch! ) Ich weiß, es ist noch nicht mal Weihnachten und ziemlich früh für Schnee (auch wenn es ja in vielen Teilen Deutschlands schon welchen gab). Und ja, ich weiß auch, dass „weiße Weihnachten“ eher Mythos als Regel ist, wir uns einfach nur besser an die Weihnachten mit Schnee erinnern und uns Charles Dickens‘ Weihnachtsgeschichte dahingehend sehr geprägt hat. Aber trotzdem! In dieser Beziehung gehöre ich eindeutig zu den ungeduldigen Menschen, die gerne ab dem 1. Dezember Schneefall hätten. Da aber draußen weit und breit keine Spur von Schnee zu sehen ist, habe ich mir dekotechnisch etwas einfallen lassen, um eine „weiße Weihnacht“ zu garantieren. So …

3D Papiersterne

Advent und Papiersterne, das gehört einfach zusammen. Ich finde es ja immer wieder faszinierend, wie viele Möglichkeiten einem dieses Material bietet und auch im Hinblick auf Stern-Deko hat man so viele Möglichkeiten… Für meine Wanddeko habe ich mich für eine ziemlich einfache Bastelidee entschieden: 3D-Papiersterne. Eigentlich hatte ich schon letztes Jahr den Plan, diese Art von Sternen zu basteln, aber der Advent geht immer so schnell rum und ich habe es einfach nicht geschafft. Jetzt hängen sie aber – farblich passend zu meiner petrolfarbenen Kommode. Ich habe vier verschiedene Farbtöne verwendet, um eine Art Verlauf zu erzeugen – von Weiß bis Blau. Ich könnte mir die Deko aber auch super in kunterbunt vorstellen. Für diese Sterne müsst ihr auch keine Origami-Meister sein, wenn man erst mal den Trick kennt, geht es nämlich super einfach. Okay, streng genommen ist das auch gar kein Origami, denn die Sterne werden nicht nur gefaltet, sondern auch geschnitten. Wie auch immer, hier kommt die Anleitung: Ihr braucht: Papier Zirkel Lineal Bleistift Schere Und so wird’s gemacht: Zeichnet mit dem Zirkel …

Ho Ho Ho: Bärtige Nikolausgrüße (mit freebie)

Ich weiß: „Ho Ho Ho“ sagt eigentlich Santa Claus, nicht der Nikolaus, aber der Nikolaus trägt ja eigentlich auch keine rote Mütze. Ich finde, wenn die beiden schon ihren Klamottenstil und die Gesichtsbehaarung voneinander kopieren, kann sich niemand über diese drei kleinen Worte muckieren. Überhaupt: die beiden sind sich so ähnlich, dass die Verwechslung ja wohl vorprogrammiert ist. Ich finde das ziemlich praktisch, denn so funktioniert die Dekoidee mit Bart und „Ho Ho Ho“ zum Nikolaus genau so gut wie an Heiligabend und ist noch dazu international ;-). Ich weiß ja bis heute nicht wirklich, ob der Nikolaus nun in der Nacht vom 5. auf den 6. oder vom 6. auf den 7. Dezember kommt. Scheinbar handhabt das jeder anders und um diese Verwirrung zu umgehen, verteile ich meine Geschenke einfach tagsüber. Dieses Jahr habe ich einfach ein paar Papiertüten gefüllt, mit Bommelborte verziert und einen Bart, bzw. ein Schildchen mit Schrift aufgeklebt. Ein großer Nikolaus passt zwar nicht in die Tüten, dafür aber ein Paar nette Kleinigkeiten. Die ganze Geschichte mit den Schuhen habe …

Sternzucker für den Adventskaffee

Kerzen anzünden, Plätzchen naschen und Tee trinken – der Advent ist einfach eine wunderbar gemütliche Zeit! Und vor allem wenn es draußen so richtig eklig ist, wie jetzt gerade, gibt es nichts Schöneres, als sich zuhause einzumummeln. Damit beim Kaffee und Tee trinken noch ein bisschen mehr Stimmung aufkommt, habe ich hier eine easy-peasy Idee, die in ca. 5 Minuten umgesetzt ist: Würfelzucker mit Sternen. Vor längerer Zeit habe ich schon einmal Würfelzucker mit Herzen verziert. Und als ich bei Depot die Zuckersterne entdeckt habe, war klar, dass ich auch noch welche für die Adventszeit machen muss. Das ist wahrscheinlich der schnellste und einfachste Weg überhaupt, noch ein bisschen mehr Weihnachtsstimmung zum Adventskaffee zu zaubern. Ihr braucht: Würfelzucker Puderzucker etwas Wasser Zuckersterne (z.B.von Depot) Zahnstocher Und so wird’s gemacht: Mischt einfach ein paar Tropfen Wasser mit dem Puderzucker, bis ihr einen festen Guss habt. Dann tragt einen Tropfen davon auf den Würfelzucker auf und klebt je einen Stern drauf. Für all diejenigen von euch, die keinen Zucker in den Tee nehmen, habe ich leider auch …

Jetzt aber schnell: Last Minute Adventskranz

Am Sonntag ist es so weit – 1. Advent. Viele hatten ja bereits sogar den ersten Schnee und sind wahrscheinlich schon so richtig eingestimmt. Bei mir gab es leider nur ein paar einzelne Flocken, die gleich wieder weggeschmolzen sind :-(. Was Schnee angeht ist Karlsruhe einfach nicht die beste Adresse. Nichtsdestotrotz habe ich es mir nicht nehmen lassen, die Adventsbastelei in Angriff zu nehmen und schon mal ein Paar Weihnachtslieder zu hören. Ausserdem rieseln die Schneeflocken jetzt auch auf meinem Blog. So klappt das mit der Weihnachtsstimmung auch ohne Niederschlag ;-). Wie schon angekündigt, habe ich dieses Jahr nicht nur eine „Adventskranz“-Idee. Nach dem Waldarrangement von letzter Woche, zeige ich euch heute eine Mini-Version, die ihr z.B. ins Büro mitnehmen könnt oder einem netten Menschen weiterschenken. Auch hierbei ist das Wort „Adventskranz“ nicht wirklich richtig, denn er ist gar nicht rund. Aber egal! Auf die Zahlen kommt es an. Falls ihr dieses Jahr noch nicht gerüstet seid, ist die Teelicht-Variante vielleicht gerade richtig, denn sie ist superschnell gebastelt und man hat die Materialien sowieso zu …

Aufgemöbelt: Tisch mit Star-Wars-Muster (freebie)

Etliche Menschen da draußen fiebern schon lange dem 17.12.2015 entgegen – der Tag, an dem Star Wars Episode VII in die Kinos kommt. Ich habe selbst zwar noch keine Karten für’s Kino, aber dass dieses Jahr seit Erscheinen des Trailers im Zeichen von Star Wars steht, ist auch an mir nicht vorbei gegangen. An fast jeder Ecke findet man irgendwas, das mit Star Wars zu tun hat – von der Fotoausstellung bis zum Lippenstift (ja wirklich, Lippenstift!). Nun ja, das Universum gibt tatsächlich auch sehr viel her und ich kann den Hype absolut verstehen. Auch ich habe mich bei meinem neuesten Projekt von Star Wars inspirieren lassen und einen Tisch vom Flohmarkt umgestaltet. Ich habe ja schon mehr als einmal ein Projekt mit Folie von creatisto* umgesetzt. Aber wusstet ihr schon, dass man sich auch eine eigene Folie designen kann? Man lädt das selbst entworfene Muster einfach hoch, wählt eine Folie und bekommt sie dann nach Hause geschickt. Ich habe mich auch mal gleich als „Pattern Designer“ probiert und ein Muster entworfen, dass aus verschiedenen …