Monate: Januar 2017

Tada: Leuchtender Schriftzug

Tadaaaaaaaa! Mögt ihr auch so gerne Theater und Zirkus? Ich liebe Spektakel, Lichter, Kunststücke, Schauspielerei und Applaus… Dazu am besten noch der Geruch von frischem Popcorn und einen Hauch von Nostalgie und ich schwebe im 7. Unterhaltungshimmel. Also hereinspaziert meine Damen und Herren, denn heute zeigt die fabelhafte Liska, wie ihr euch euren eigenen Theater-Schriftzug bastelt! Das beste an diesem DIY ist, dass ihr gar kein besonderes Werkzeug benötigt, denn im Grunde ist alles nur aus Pappe – Fast wie bei einer Theater-Kulisse. Tacker Kleber, Schere und Co reichen aus um einen Täuschend echten Schriftzug zu basteln.  Und wenn die Lichter an sind, gibt es sogar extra „Nostalgiepunkte“. Und jetzt Vorhang auf für die Anleitung!   Ihr braucht: Pappbuchstaben Filzstift Cutter Ahle Schere Acrylfarbe und Pinsel/Rolle Kleber Klebeband Silberkarton Tacker LED Lichterkette mit Kugeln (Das nennt sich Perlenlichterkette, meine ist aus dem Baumarkt) Und so wird’s gemacht: Halbiert zunächst mit dem Cutter eure Buchstaben. Für ein „Tada“ braucht ihr also nur ein „A“ zu kaufen. Markiert dann die Stellen, an denen später die Lichter sein …

Schmuckkästchen mit Rautenmuster

Schmuck ist etwas, dass fast jede Frau gerne hat. Die Vorstellung, was schön und tragbar ist, mag sehr variieren – manche mögen es glitzernd oder in Gold, andere Tragen nur Armbänder oder bleiben bei Broschen. Wie auch immer die Vorlieben sein mögen, jede Art von Schmuck braucht einen Aufbewahrungsort und meistens kann man davon nicht genügend haben. Ich habe aus ganz schlichten Holzschachteln und etwas Acrylfarbe Schmuckkästen gebastelt, die Platz für Ketten, Ohrringe und Co. bieten. Das Rautenmuster macht die ganze Angelegenheit individuell, wirkt aber trotzdem nicht zu aufdringlich. Wer viel Schmuck hat, macht am besten gleich ein paar davon – einen für Ketten, einen für Broschen, einen für Ringe etc. Ich habe gleich zwei Vorlagen vorbereitet, die ein wenig unterschiedlich aussehen. So könnt ihr, wenn die Farbe der ersten Box trocknet, schon mal die Zweite bemalen…   Ihr braucht: eine Holzschachtel Klebefolie Cutter Lineal Vorlage (Variante 1 und Variante 2.) Acrylfarbe in drei Farbtönen Stupfpinsel   Und so wird’s gemacht: Druckt euch zuerst einmal die Vorlage aus. Hier findet ihr Variante 1 und Variante …

Babylätzchen aus alten T-Shirts

Heute habe ich ein Upcycling-DIY für euch, das schon eine Weile auf meiner Festplatte herum schlummert. Genauer gesagt, seit September, damals hat das Heldenbaby nämlich angefangen, Brei zu essen und ich fand mich plötzlich in akutem Lätzchenmangel. Der Brei flog bei uns zwar nie in der Gegend rum (man hört ja immer wieder so viele Geschichten) und auch sonst muß ich sagen, dass es zu Tisch recht zivilisiert zuging, aber daneben ging natürlich trotzdem viel. Nicht an die Wand und auch nicht auf den Teppich, aber auf das Heldenbaby selbst. Zu wenig Lätzchen und zu viele alte Shirts, die mir aber zum Wegwerfen zu lieb waren, sorgten dafür, dass ich mich mal wieder an die Nähmaschine bequemt habe, um im Akkord Lätzchen zu nähen. Gerade nach der Schwangerschaft musste ich endlich mal einsehen, dass einige meiner T-Shirts und Hosen wahrscheinlich nie mehr passen werden. Ich bin nicht der Typ, der sich jetz auf biegen und brechen dran macht, die alte Figur wieder zu bekommen und dafür hungert oder sich zwischen schwitzende Massen ins Fitnessstudio drängt. …

Es werde Licht: Puristische Lampendeko

(Werbung) Wenn die Weihnachtsbeleuchtung weggepackt ist, merkt man erst mal, wie dunkel der Januar ist. Okay, der Schnee hellt alles ein wenig auf, aber hier in der Stadt ist das immer schnell wieder vorbei. Ausserdem muss ja auch etwas reflektiert werden können. Um 6.00 morgens bringt einem der Schnee also nicht wirklich was… Es muss mehr Licht her – umgehend. Deswegen habe ich diesmal auch gar nicht viel Zeit mit dem Basteln eines Lampenschirms verlieren und mich einfach auf das Wesentliche konzentriert.   Ein Paar schöne Textilkabel und hübsche Glühbirnen in einer Porzellanfassung – fertig ist die neue Beleuchtung. Anstatt sie an der Wand anzubringen, habe ich sie einfach an eine Leiter gehängt, so ist das Licht sogar flexibel nutzbar, falls mal ein Besucher ein Gute-Nacht-Licht braucht. Die Textilkabel kennt ihr bestimmt schon aus einem meiner Lampen-Posts, denn seit ich diese entdeckt habe, kommt mir kein Kabel ohne Textilhülle mehr ins Haus! Wie auch schon hier, habe ich diese Kabel wieder von Kabelscheune. Dort könnt ihr gleich das komplette Set mit Fassung, Kabel und Schalter …

Die schönsten free printable Kalender 2017

Gehört ihr auch zu den Menschen, die sich jedes Jahr zu Weihnachten einen Kalender wünschen? Ich habe das längst in meine Wunschzettelschreibroutine eingewoben und bisher hat es eigentlich auch immer ganz gut geklappt. Doof ist natürlich, wenn man sich einen Kalender wünscht und dann keinen bekommt, dann muss man nämlich ganz schnell losflitzen oder damit zurecht kommen, dass der Anfang des Jahres in terminlichem Chaos versinkt. In Zeiten von Smartphones ist das vielleicht jetzt nicht ganz so dramatisch, aber irgendwie fehlt trotzdem was, wenn man das neue Jahr nicht mit einem schönen neuen Kalender beginnen kann, finde ich. Deswegen habe ich mich auf die Suche gemacht und zeige euch die schönsten vier Kalender für 2017 – alle sind als freebie auf dem jeweilige Blog verfügbar. Da kann also nicht mehr viel schiefgehen im neuen Jahr, oder? Audrey von This Little Street lässt uns ganz farbenfroh ins neue Jahr starten. Ich habe mich regelrecht verliebt in die hübsch gestalteten Monatsübersichten! Wollt ihr auch haben? Hier entlang! Wenn ihr es lieber ein wenig schlichter mögt, solltet ihr …