Alle Artikel in: Start2

Grün für alle: Samenpapier schöpfen

Juhuu! Endlich fahre ich mal wieder nach Hamburg! Und diesmal freue ich mich nicht nur auf die Stadt und meine Freunde dort, sondern auch auf den re:THINK Workshop, zu dem ich eingeladen wurde. Der Workshop wird von re:BLOG veranstaltet, wo sich alles ums Thema Nachhaltigkeit dreht. Am 14.10 treffen sich Blogger, um sich auszutauschen, zu vernetzen und hoffentlich auch das ein oder andere zu lernen. Alle Teilnehmer wurden gebeten, im Vorfeld einen Beitrag zum Thema Nachhaltigkeit zu verfassen und da es bei dekotopia um DIY geht, ist ja klar, dass mein Beitrag etwas wird, das ihr zuhause nachmachen könnt. Und: es wird sogar doppelt grün, denn mein DIY ist sowohl eine Re- bzw. Upcycling-Idee, als auch eine Pflanzidee.   Grün für alle: Samenpapier aus alten Zeitungen schöpfen Wir sind längst in den Zeiten des Internets angekommen und die meisten von uns informieren sich online über das Weltgeschehen. Das ist auch toll, denn die digitale Welt ist schneller und es müssen weniger Bäume ihr Leben für Zeitungsabos lassen. Vielleicht habt ihr, wie ich, schon länger ein …

Origami-Schachteln – mit Muster-freebie

Kleine Geschenke sind oftmals die besten und brauchen auch eine schöne (selbst gemachte) Verpackung. Eine liebe Freundin gab mir neulich so eine niedliche Origami-Schachtel, die ich so entzückend fand, dass ich die Anleitung gleich mit euch teilen wollte. Wenn die Falttechnik sitzt, ist so eine Box in 10 Minuten fertig und wertet jedes Geschenk auf. Und das Beste: die Papierboxen lassen sich schließen. Eine kleine Schleife und ein paar Holunderblüten habe ich trotzdem angebunden, als Deko.

Hallo Frühling! bunte Papierblumen

Endlich ist er da, der Frühling! Draußen blühen schon Narzissen und sogar die ersten Magnolien und Kirschblüten habe ich schon gesehen. Ist das nicht wunderbar, wenn die Natur wieder anfängt, etwas Farbe zu tragen? Ich konnte mich jedenfalls vor lauter Frühlingsgefühlen nicht halten und habe auch für zu Hause ein paar bunte Blüten gebraucht. Da ich aber etwas skeptisch bin, ob das Wetter hält, sind meine Blumen aus Papier. So halten sie mir den ganzen Frühling und falls Väterchen Frost nochmal anklopft, kann auch nichts passieren … Für das bunte Sträußchen habe ich verschiedene Techniken ausprobiert, die ich hier kurz erläutere. Material braucht man nicht viel, nur etwas Papier, Draht, Schere und Kleber.   Rose: Die Rose ist aus Krepppapier. Einfach einen Streifen zurecht schneiden, in der Mitte falten und dann zusammenrollen. Das untere Ende mit Draht umwickeln und eventuelle Reste abschneiden.   Traubenhyazinthe: Hier funktioniert Seidenpapier am besten, weil sich daraus gut Kugeln formen lassen. Ein Stück Papier oben um den Draht wickeln und festkleben. Dann Kügelchen aus Papier formen und ebenfalls ankleben. Gänseblümchen: …