Alle Artikel in: Lecker

bb_muffintopper

Fleißige Muffintopper

Für alle, die es gerne süß mögen, habe ich heute eine ganz einfache DIY-Idee im Gepäck. Auf den Muffins tummeln sich, statt Fähnchen oder Zuckerschrift, kleine Plakatierer, die gerade einen Geburtstagsgruß anbringen. Das ist mal eine etwas andere Art und Weise, dem Geburtstagskind alles Liebe zu wünschen.   Die Figuren von NOCH kreativ kennt ihr ja bereits, denn ich habe schon viele hübsche Sachen damit gebastelt. Die Plakatierer lagen schon eine Weile in meiner Schublade und die Idee dazu schlummerte in meinen Gehirnzellen vor sich hin. Komisch eigentlich, dass man meistens die einfachsten Projekte verschiebt.   Natürlich könnt ihr die fleißigen Jungs auch andere Grußarten auf die Plakatwand ziehen lassen: eine schöne Reise, zum Beispiel, Gute Besserung oder einen tollen Jahrestag. Auch als Gutschein ist die Plakatwand prädestiniert. Ich habe das gleich mal kombiniert und für eine Plakatwand noch einen Wellness-Gutschein gezogen. Den könnte ich nämlich selbst ganz gut gebrauchen… Diese Deko- und Geschenkidee ist ebenso einfach wie wirkungsvoll. In ein paar Minuten ist alles fertig gebastelt, kann aber trotzdem mit aufwediger Fondant-Deko mithalten ;-). …

bb_weihnachtsbaeckerei

Yummy Christmas

(Werbung) Wieso backt man eigentlich nur im Advent Weihnachtsplätzchen? Ich meine, ab September sind die Supermarktregale mit Nikoläusen gefüllt und wir fangen erst im Dezember mit dem Backen von Köstlichkeiten an. Ich finde, das könnte man ruhig auch mal vorverlegen. Ich stand jedenfalls pünktlich zum 1.12. in der Küche und habe mit meiner Kitchenaid, Gewürzen, Eiern und Co hantiert. herausgekommen sind diese kleinen Köstlichkeiten, die nicht nur gut schmecken, sondern auch noch hübsch aussehen. Ich habe mir bei personello einen eigenen Plätzchenstempel gestaltet und bin  damit in meiner Küche rumgeamokt. „Yummy Christmas“ steht darauf, denn neben der Geschenke ist das Essen doch einer der besten Teile an Weihnachten, oder? Und damit das fertige Gebäck auch einen anständigen Platz hat, habe ich gleich noch ein passendes Keksglas dazu bestellt. Die typischen Mürbeteigplätzchen finde ich immer ein Bisschen langweilig, deswegen mache ich lieber braune Plätzchen – mit Kakao, Gewürzen und etwas Honig. Die sehen zwar ein Bisschen so aus, als seien sie zu lange im Ofen gewesen, schmecken dafür aber richtig schön nach Weihnachten. Und dank der …

beitragsbild_tee

Mein Schietwettertee-Rezept

gesponserter Post Wenn es draußen kalt und regnerisch wird, ist sie endlich wieder da: die Zeit, es sich so richtig gemütlich zu machen. Ich krame immer im Herbst meinen Tee hervor oder gehe neue Geschmachsrichtungen ausprobieren, denn Tee ist für mich die Ursubstanz der Gemütlichkeit. Ich habe mich jetzt auch mal an meiner eigenen Teemischung versucht, ein Rooibos-Apfel-Zimt-Tee. Es ist überhaupt nicht schwer, mit Früchten und Gewürzen den eigenen Tee zu mischen. Auch Kräutertees kann man sehr leicht zubereiten, man muß nur ein wenig Geduld zum Trocknen haben. Viele von euch kennen bestimmt „true fruits“: das ist der Saftladen mit den leckeren Smoothies und den hübschen Flaschen. Und da die Jungs und Mädels so viel Herzblut in die Flaschengestaltung stecken, gibt es „true fruits upcycling„. Hier könnt ihr passende Aufsätze kaufen könnt, um den schönen Flaschen ein längeres Leben zu bescheren. Wenn das mal keine gute Idee ist… Ich habe – passend zur Jahreszeit – das Teesieb ausprobiert und meinen eigenen Schietwettertee aufgebrüht. Da ich ein Zimtmädel bin, ist das natürlich auch bestandteil meiner ersten …

libra_Beitragsbild

Mit Mucke und Avocado ins Grüne

Was gibt es schöneres, als den Sommer im Grünen zu genießen? Den Sommer mit guter Musik im Grünen zu genießen! Und zwar nicht mit quäkenden Handylautsprechern, sondern mit einem, der was kann. Roombeez* hat einige Libratone* Zipp Mini Lautsprecher auf die Reise geschickt um zu sehen, wo sie ein neues Zuhause finden. Ich habe ein türkisfarbenes Exemplar bekommen, dass schon allein beim Hingucken Lust auf Sommer macht. Das beste am Zipp Mini ist, dass er ganz ohne Kabel funktioniert und man Musik per Blutooth oder WLAN einfach vom Handy oder Computer streamen kann und somit immer und überall parat ist, Musik, Podcast oder Hörspiel zu hören. Und ein schönes Design hat die Box auch noch!

beitragsbild_Ruebli

Rübli-Sticks (ohne Möhren)

Der beste Teil an Feiertagen ist definitiv das Naschen! Es ist einfach immer die beste Ausrede, Süßkram in sich reinzustopfen. Kein Weihnachten ohne Plätzchen, kein Geburtstag ohne Kuchen und kein Ostern ohne Rübli!   In unserer Familie war die Rüblitorte immer sehr angesehen (nicht nur zu Ostern) und ich liebe den saftigen Kuchen immer noch. Das beste daran sind aber die Marzipanrüben! Da ich noch zwei Geschwister habe, war es früher oft so, dass über nacht die Rüblis vom Kuchen verschwunden sind, folglich hat natürlich jeder Angst gehabt, nicht genug Rüblis zu kriegen und vorsichtheitshalber gleich vom Kuchen genascht, wenn gerade keiner geschaut hat. Erst als wir dann älter wurden, blieben die Rüblis auf dem Kuchen bestehen (und das auch nur schweren Herzens…). Und obwohl ich zugeben muss, dass die gekauften Marzipanrüben eigentlich gar nicht so gut schmecken, bin ich immernoch ganz heiß darauf. Dieses Jahr habe ich keinen Rüblikuchen gemacht, sondern einfach ein Paar Osterplätzchen – mit Marzipanrüben, natürlich! Und damit es noch mehr Spaß macht, sie zu naschen, habe ich sie einfach auf …

6-polarflakes

fremdbasteln mit Zuckerimsalz

Es ist mal wieder an der Zeit, fremdzubasteln. Wobei das heute genau genommen das falsche Wort ist, denn eigentlich wird fremdgebacken. Ein Glück, dass wir tolerant sind und wenn das nicht so wäre, habe ich trotzdem Argumente dafür, denn selbst gemacht sind Plätzchen auch und gerade zur Weihnachtszeit dürfen leckere Backwaren nicht fehlen. Deswegen habe ich die liebe Andrea eingeladen, die auf ihrem Blog zuckerimsalz Rezeptideen mit garantiertem „Hmmmm!“-Effekt zeigt. Mit einer guten Portion Humor serviert Andrea meist süße Rezepte, bei denen alle Naschkatzen und Schleckermäuler auf ihre Kosten kommen.“Alles ist gut, solange es Zuckerstreusel gibt“ – Das finde ich auch und deswegen wird heute auch die süße Seite des Lebens genossen! Zum Backen und Kochen – und damit auch zum Bloggen kam der  Schwetzinger Lockenkopf durch ihren Mann. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an den Herren! Andrea sprüht nur so vor Ideen, deswegen mischt sich unter die leckere Vielfalt auch gerne mal ein DIY. Und für alle, die es gerne besonders anschaulich mögen gibt es auch noch ein e-Mag. Dass sie leidenschaftlich Food-Fotografin …

Sternzucker_Beitragsbild

Sternzucker für den Adventskaffee

Kerzen anzünden, Plätzchen naschen und Tee trinken – der Advent ist einfach eine wunderbar gemütliche Zeit! Und vor allem wenn es draußen so richtig eklig ist, wie jetzt gerade, gibt es nichts Schöneres, als sich zuhause einzumummeln. Damit beim Kaffee und Tee trinken noch ein bisschen mehr Stimmung aufkommt, habe ich hier eine easy-peasy Idee, die in ca. 5 Minuten umgesetzt ist: Würfelzucker mit Sternen. Vor längerer Zeit habe ich schon einmal Würfelzucker mit Herzen verziert. Und als ich bei Depot die Zuckersterne entdeckt habe, war klar, dass ich auch noch welche für die Adventszeit machen muss. Das ist wahrscheinlich der schnellste und einfachste Weg überhaupt, noch ein bisschen mehr Weihnachtsstimmung zum Adventskaffee zu zaubern. Ihr braucht: Würfelzucker Puderzucker etwas Wasser Zuckersterne (z.B.von Depot) Zahnstocher Und so wird’s gemacht: Mischt einfach ein paar Tropfen Wasser mit dem Puderzucker, bis ihr einen festen Guss habt. Dann tragt einen Tropfen davon auf den Würfelzucker auf und klebt je einen Stern drauf. Für all diejenigen von euch, die keinen Zucker in den Tee nehmen, habe ich leider auch …

Pflaumenkuchen4

Lecker Pflaumenkuchen

Heute gibt es quasi eine Premiere hier auf dem Blog: ein Rezept! Also, ein richtiges Rezept meine ich, mit allem, was man zum Nachbacken braucht. Bisher habe ich mich auf kleine Naschereien beschränkt, die es auch nur hin und wieder auf den Blog geschafft haben, aber da ich eh am Backen war und meine Pflaumen so unglaublich fotogen waren, probiere ich heute einfach mal was Neues. Kann ja auch nicht schaden und ist ja auch etwas selbst gemachtes! Heute gibt es also Pflaumenkuchen mit Streuseln. Leckeres Essen ist schon eine tolle Sache, wobei ich nicht von mir behaupten würde, dass ich gerne koche. Das ist bei mir mehr Mittel zum Zweck, denn ich mag gerne frisch und gut essen. Ganz anders sieht es allerdings mit Backen und dem Zubereiten von Desserts aus! Beim Teig kneten, Kuchen verzieren und Zuckerkram naschen gehe ich völlig auf. Ich finde es ja schon komisch, dass ich das Backen dem Kochen so vorziehe, aber so ist es halt. Leider kann es nicht jeden Tag Kuchen geben, deswegen stehe ich dann …

Papiersterne

Plätzchen am Spieß

Was wäre Weihnachten ohne selbst gemachte Plätzchen? Der Duft, der beim Backen durch die Wohnung zieht, das gemütliche Beisammensitzen und Ausstechen und natürlich das Naschen kleinen Leckereien verbreitet eine wundervolle Gemütlichkeit. Am allerliebsten mag ich aber das Dekorieren der Plätzchen. Diesmal habe ich sie auf Schaschlikspieße aufgespießt und mit Puderzucker dekoriert. Ich finde, sie sehen ein wenig aus, wie kleine Zauberstäbe… Damit die Sterne nicht so alleine sind, habe ich auch meine Kokosmakronen ein Update verpasst. Die Schneebälle am Spieß sehen aus wie Cake Pops, aber man braucht keine extra Backform um sie zu machen. Für die Strene braucht ihr: Plätzchen in Sternform Marzipan Messer Schaschlikspieß Zuckerguß Backpinsel Puderzucker   Die Sticks lassen sich aus allen Plätzchen-Sorten machen. Ich habe meine mit Honig, Nelken und Zimt gemacht. Sie schmecken so ein wenig nach Lebkuchen, was supergut zum Marzipan passt. Und so wird’s gemacht: Schneidet ein Stück Marzipan ab und streicht es mit dem Messer auf das fertige Plätzchen. Die Marzipanschicht muss dicker sein, als euer Spieß, damit sich die Hälften später zusammendrücken lassen. Drückt nun …

nektarine

Lecker Nektarine:
easy-peasy Rezeptideen

Kurz vor dem Wochenende habe ich euch zwei kleine Rezeptideen mitgebracht, die super easy und schnell zu machen sind. Und nebenbei sehen sie auch noch hübsch aus! Das Objekt der Begierde ist diesmal die Nektarine. Wobei Pfirsiche natürlich genau so lecker sind. Ich habe sie einmal zu meinem Lieblingsquark mit Zimt verarbeitet und einmal als sommerlichen Smoothie. Guten Appetit! Nektarinen-Quark mit Zimt Zutaten für 4 Personen 3 Nektarinen 250g Quark 5 EL Joghurt 1 Schuss Milch 2 TL Honig oder Zucker Zimt Die klein geschnittene Nektarine mit allen Zutaten außer dem Zimt vermischen und etwa 15 Minuten ziehen lassen. Je länger der Quark zieht, desto fruchtiger schmeckt er später. Alles in Schüsseln geben und mit einer Prise Zimt garnieren. Das sieht schön aus und schmeckt köstlich. (Nein, es schmeckt nicht nach Weihnachten!) Nektarinen-Maracuja-Smoothie Zutaten für 2 Drinks: 2 Nektarinen 1/3 Banane 200ml Maracuja Nektar 2 EL Joghurt 100 ml Milch Nektarinen klein schneiden, alle Zutaten in den Mixer geben und durchmixen – fertig. Übrigens: Bananen kann man einfach in Alufolie wickeln und einfrieren. So werden …