Alle Artikel in: Start1

Ostern mit den Kleinsten: Greifling mit Raschelohren

Mit Babies kann man noch keine Eier suchen und Schokolade naschen ist auch eine ziemlich bescheuerte Idee. Aber ein nettes selbst gemachtes Spielzeug zur Feier des Tages macht auch den Allerkleinsten eine Freude. Die Idee habe ich irgendwann mal auf Pinterest gesehen und da ich noch etwas Stoff übrig hatte, habe ich mich gleich dran gemacht, dem Heldenbaby einen Hasenraschelring zu nähen. Damit es mehr zu entdecken gibt, habe ich zwei Stoffsorten, Jersey und Frottee verwendet. Das Cellophan im Inneren der Ohren raschelt schön und durch das Beißen auf Ring und Stoff können zahnende Babies sich etwas Erleichterung schaffen.       Ihr braucht: Stoffreste in zwei Sorten Cellophan (z.B. von Verpakungen oder ein Bratschlauch) Holzring Nähmaschine Und so wird‘ gemacht: Zeichnet euch die Hasenohren grob vor oder schneidet sie direkt zu. Ich habe diesmal keine Vorlage, da ich es einfach „freestyle“ gemacht habe. Im Prinzip ist es nur ein Streifen mit zugespitzten Ecken.Vergesst die Nahtzugabe nicht. Legt die Stoffe Rechts auf Rechts und das Cellophan obendrauf und steckt alles fest. Näht die Stoffschichten zusammen, …

Geometrische Papierdeko

Eines der ersten Projekte, die ich machen wollte, als ich von der Existenz des Heldenbabies erfahren habe, war ein Mobile. Es gibt unglaublich viele unglaublich hässliche Exemplare zu kaufen und auch bei ausgewählten Shops habe ich zwischen Tierbabies und Pilzen wenig hübsche Alternativen gefunden. Klarer Fall: ich bastel selber. Entschieden habe ich mich für geometrische Formen – farblich passend zur Kinderzimmerdeko. Es ist eine bunte Mischung aus freundlichen Pyramiden und Dipyramiden geworden. Vorlagen für die Formen findet ihr hier. Die Wahl war gar nicht so leicht bei dem großen Angebot… Ursprünglich war der Platz über dem Wickeltisch für das Mobile vorgesehen. Frei schwebend finde ich die Papierformen allerdings gar nicht so schön, wie als „Büschel“ an der Wand. Und da sich der Wärmestrahler bestimmt auch nicht zu gut mit dem Papier verträgt, habe ich umdisponiert. Statt Mobile gib es jetzt eine neue Wanddeko für’s Kinderzimmer.   Ihr braucht: Papier in verschiedenen Farben Schere Ahle Lineal doppelseitiges Klebeband Faden Tesafilm Falls ihr ein Mobile bauen wollt, gibt es im Bastelladen verschiedene Aufhänger. Und so wird’s gemacht: …

Meine kleine Wolke – Spieluhr aus Stoff

Eine Spieluhr ist unerlässlich, wenn man ein Baby dazu bringen möchte, einzuschlafen oder sich zu beruhigen. Gut, manche Menschen versuchen es auch mit Staubsauger, Fön und Co, aber ich ziehe Musik eindeutig vor. Ich singe selber ziemlich viel, aber nach einigen Runden des gleichen Liedes werde ich selbst oft schläfrig und das Singen sehr anstrengend – besonders nach einem turbulenten Tag in der Babydiktatur. Ich habe es tatsächlich schon mehrfach geschafft, mich selbst in den Schlaf zu singen. Zum Glück gibt es Spieluhren, die das Liedergedudel für einen übernehmen oder für die musikalische Begleitung der eigenen Singkünste sorgen. Das Heldenbaby hat von Anfang an zwei Spieluhren gehabt: Eine für Nachts und eine für tagsüber. Die Nachts-Spieluhr am Bettchen sorgt hoffentlich für gute Träume und die Tages-Spieluhr ist ein guter Wickelbegleiter.

Kein Ei dem Anderen: marmorierte Ostereier

Es schneit! Zeit, für den ersten Osterpost in diesem Jahr ;-). Da Ostern dieses Jahr schon sehr früh ist, finde ich, es ist nun auch wirklich Zeit, für die ersten Deko-Ideen. Vor allem, weil ich in ein paar Wochen wahrscheinlich weder Zeit, noch Lust habe, mich mit Basteleien zu beschäftigen. Heute zeige ich euch eine recht einfache Art und Weise, Ostereier zu verschönern: Marmorieren mit Nagellack. Diese Technik wollte ich schon seit längerer Zeit mal ausprobieren und ich finde, die Eier bieten sich wunderbar dafür an. Man muss zwar ein wenig probieren, um den richtigen Dreh rauszukriegen, aber es ist doch relativ einfach und vor allem auch schnell, die Eier mit Nagellack zu marmorieren. Allerdings kommt man nicht drum herum, sich die Finger schmutzig zu machen. Zieht also Gummihandschuhe an, oder stellt euch Nagellackentferner bereit. Da ich mir nie die Nägel lackiere und meine stolzen zwei Flaschen Nagellack nur zum Basteln habe, gab es in meinem Haushalt keinen Nagellack und ich musste mit lackierten Fingern in den Drogeriemarkt spazieren. Also, lieber vorher dran denken 😉 …