Anlässe, DIY, Geschenkideen, Kleinigkeiten
Kommentare 11

Glückwünsche im Glas

Bevor ich angefangen habe, zu bloggen, waren Geburtstage immer mein größter Ansporn, etwas zu basteln. Man hat eine klare Deadline, und die meisten Geburtstagskinder freuen sich sehr über selbst gemachtes. Und wenn das Geschenk gekauft wurde, musste wenigstens eine gebastelte Karte mit dazu – eine Regel, die so immer noch für mich gilt. Wenn so gar nichts selbst gemachtes dabei ist – hier zählt übrigens auch eine hübsche Verpackung-, fühle ich mich, als verschenke ich etwas Unfertiges.

Geburtstagsglas4

Als mein Superhelden-Ehemann kürzlich Geburtstag hatte, wollte ich natürlich wieder einen kleinen gebastelten Gruß verschenken. Und da das ewige Kartenbasteln irgendwann langweilig wird, habe ich mir stattdessen etwas anderes einfallen lassen: ein Minigläschen mit Glückwünschen. Das hat auch den Vorteil, dass es keinen Platz für lange Texte gibt, denn damit tue ich mir immer schwer…

Da das Ganze kurz vor dem Urlaub passiert ist und ich das abends heimlich gemacht habe, konnte ich leider keine Stepfotos fotografieren. Aber ich verrate euch auch ohne Steps, wie ich den Mini-Gruß gemacht habe.

Geburtstagsglas3

Ihr braucht:

  • Mini-Gläschen
  • Modellbaufigur (gibt es im 6er Set)
  • Ahle oder Nadel
  • Kleber (am besten für Modellbau)
  • Draht
  • Flüssige Farbe oder Nagellack
  • Knete
  • Pinzette
  • Schaschlikspieß
  1. Bohrt mit einer Ahle ein kleines Loch in die Hände der Modellfigur. Da meine Figur die Hände im Schoß hält, war das ziemlich einfach.
  2. Formt aus dem Draht einen Mini-Ballon und füllt ihn mit einem Tropfen Farbe. Da der Ballon sehr klein ist, geht das quasi automatisch. Ich habe übrigens Porzellanfarbe verwendet, aber Nagellack oder andere flüssige Farbe müsste genau so gut funktionieren.
  3. Wenn die Farbe getrocknet ist, klebt ihr den Ballon einfach in das vorgebohrte Loch und lasst den Kleber trocknen. Am besten funktioniert Modellbaukleber, der hat eine ganz dünne spitze zum punktuellen Auftragen.
  4. Verteilt mit Hilfe des Schaschlikspießes etwas Knete am Boden eures Glases und steckt die Figur mit einer Pinzette hinein.
  5. Jetzt fehlt nur noch ein Schleifchen und ein Geburtstagsgruß…

Geburtstagsglas2

Die Idee eignet sich bestimmt auch gut als Weihnachtsgruß, oder als Mini-Idee für den Nikolaus. Eben mit Weihnachtsbaum oder Zipfelmütze statt Luftballon. Mal sehen, vielleicht bastel ich noch eine andere Version – dann aber mit Steps ;-).

Habt ein tolles Wochenende und bis bald!

Liska

 

11 Kommentare

    • Liska sagt

      Ja, das hat er ;-). Das Glas hat jetzt auch einen Ehrenplatz im „Regal der schönen Dinge“…
      LG
      Liska

  1. Die Idee ist grandios und wurde gleich mal abgespeichert. Vielen Dank fürs Teilen, liebe Liska.
    Ich wünsche dir ein tolles Wochenende.
    Herzlichst Ulla

  2. Wow das ist ja eine süße Idee. ♡ Das könnte ich glatt für heute Abend noch basteln… da wird ne Freundin nämlich 30 und das könnte ihr Geschenk noch verkomplettieren. 🙂
    Danke für die tolle Idee.
    Liebe Grüße
    Lisa

  3. Die Idee ist ja total süß und der Geburtstagsgruß lässt sich wunderbar konservieren.
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße
    Cora

  4. Die Idee mit dem Farbballon ist großartig. Ich hätte wahrscheinlich Fimo verwendet, was nicht nur aufwändiger sondern v.a. wesentlich unorigineller ist. Jetzt freu ich mich schon auf Deine Weihnachtsvarianten, die bestimmt genauso schön werden und ins Regal wandern.
    Liebe Grüße
    Sonja

    • Liska sagt

      Ich wollte auch erst Blumen aus Perlen machen, was viel zu kompliziert und auch nicht schön ist – aber zum Glück stand da noch ein Töpflein Farbe herum 😉 Manchmal ist Intuition einfach der beste Weg…
      Liebe Grüße
      Liska

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.