Allgemein, Anlässe, Deko, Halloween, Herbst, Jahreszeiten
Kommentare 3

Kürbislaterne mit Lochmuster

Ich gebe es zu, diesen Oktober habe ich ziemlich viel Herbstdeko im Programm. Ich konnte einfach nicht an mich halten, als ich beim Gemüsehändler auf dem Land stand… Heute kommt also noch ein DIY mit einem Kürbis in der Hauptrolle: eine Kürbislaterne mit Lochmuster. Und die kleinen schwarzen Kürbisse von neulich tauchen als Statisten wieder auf.

Das ist erst das zweite Mal überhaupt, dass ich eine Kürbislaterne gemacht habe. Vor ein paar Jahren wollte ich unbedingt einen Halloween Kürbis machen und war  in meinem Eifer so früh dran, dass er Mitte des Monats bereits angefangen hat, zu schimmeln – der Arme hat Halloween dann gar nicht mehr miterleben dürfen. Seit dem habe ich Kürbisse lieber gegessen, als geschnitzt, es ist einfach eine ziemlich kurzlebige Sache.

Was ich aber schon länger mal ausprobieren wollte, ist eine Kürbislaterne mit gebohrten Löchern. Das habe ich dieses Jahr auch endlich umgesetzt und es hat Spaß gemacht – und ein wenig Sauerei. Das Fruchtfleisch spritzt nämlich ganz schön in der Gegend rum… Damit das Muster ein wenig Abwechslung bekommt habe ich verschieden große Löcher gebohrt. Raus gekommen ist eine klassische Kürbislaterne, die auch ohne Halloween geht. Es macht also nichts, wenn sie dieses Jahr wieder frühzeitig den Geist aufgibt ;-).

DIY Anleitung: Kürbislaterne mit Lochmuster

 

Kürbislaterne mit gebohrten Löchern

Ihr braucht:

Und so wird’s gemacht:

  1. Schneidet euren Kürbis oben auf und nehmt die Kerne mit dem Löffel raus.
  2. Theoretisch reicht das schon, um die Laterne zu schnitzen, aber wir wollen ja nicht das ganze schöne Fruchtfleisch verschwenden, oder? Schabt also das Fruchtfleisch mit Hilfe eines Eispositionierers ab. Die Wand sollte aber noch ca. 1 cm stark bleiben. Fühlt also ab und zu mal nach, wie viel noch weg kann.
  3. Zeichnet mit dem Marker die Punkte vor, an denen gebohrt werden soll.
  4. Geht jetzt am besten nach draussen, denn das Bohren spritzt. Ich habe einen Dremel verwendet und die Löcher in 4 verschiedenen Größen gebohrt.
  5. Wenn Kürbislaternen große Löcher haben, kann man den Deckel drauf lassen. Da die Löcher hier recht klein sind, nehmt den Deckel ab, sobald ihr die Laterne anzündet.

DIY Anleitung: Kürbislaterne mit Lochmuster

*Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliate Links. Das bedeutet, dass ich ein paar Cent verdiene, wenn ihr über den Link einkauft. Für euch entstehen dadurch aber keine Mehrkosten! Vielen Dank, dass ihr dekotopia unterstützt und mir ermöglicht, meine Zeit in die Entwicklung neuer DIY Projekte zu investieren!

 

Verlinkt mit creadienstag, Handmade on Tuesday und Dienstagsdinge

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

3 Kommentare

  1. Anonymous sagt

    Hey Liska,

    eine schöne Herbstdeko. Einfach, aber super in Szene gesetzt. Sieht toll aus mit der schwarzen Deko drumherumg.

    Alles Liebe

    Mila

    • Liska sagt

      Danke, Mila! Freut mich sehr, dass Dir die Deko gefällt :).
      Liebe Grüße
      Liska

  2. Hallo an alle, und danke echt für die Idee ist super. Der Herbst ist schon da und man muss sich eben vorbereiten 😉 Helloween ist auch schon da und das sind eben tolle Ideen um sich den Abend interesanter zu gestallten…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.