Alle Artikel mit dem Schlagwort: Blumen

Gepresste Blüten als Wanddeko

(Werbung) Letzte Woche habe ich euch gezeigt, wie ihr eine Blumenpresse selber machen könnt. Heute habe ich (wie angekündigt) die passende Deko-Idee dazu. Mit gepressten Blüten lässt sich ganz schön viel machen. Vom Buchzeichen bis zur Grußkarte kann man eigentlich alles machen, was flach sein soll. Ich habe mir zusammen mit tesa ein etwas grosformatigeres DIY ausgedacht und einen Schriftzug aus gepressten Blüten geklebt.  Ein simples „HI.“ aus Blüten ziert jetzt unsere Wand, die eine Art Wanderausstellung geworden ist. Ich wollte kein zu langes Wort und auch nichts zu bedeutungsschwangeres. Nach einigem Hin und Her bin ich dann bei einem netten Grußwort hängen geblieben. Weniger ist einfach meist mehr… Auch die Typo habe ich schlicht gehalten, anstatt das ganze zu schnörkelig zu gestalten. Ich finde die Blumen schon romantisch genug und der Gegensatz zur klaren Typo gefällt mir total gut. Schön spätsommerlich passt das Bild auch super zur Jahreszeit. Anlass der Bastel-Aktion war zu einem meine Blumenpresse, die ich unbedingt gleich testen wollte, zum anderen der Klebestempel, den mir tesa vorgestellt hat. Damit kann man …

Blumenpresse selber bauen

Den Sommer einfach so zu konservieren und in ein Schraubglas zu packen, das wäre was, oder? Das könnte man dann aufschrauben und schon hätte man den Geruch eines lauwarmen Sommerabends in der Nase :). Hach… So ganz geht das natürlich nicht, aber es gibt Mittel und Wege, ein wenig Sommer weiter leben zu lassen. Zum Beispiel die gute alte Blumenpresse.     Wahrscheinlich hattet ihr in der Grunschule auch eine Blumenpresse und habt eifrig Blumen gepflückt, um sie platt zu drücken. Ich kann mich noch genau an meine alte Presse erinnern – mit roten Knubbeln und einem bunten Blumenstrauß vorne drauf. Keine Ahnung, was damit passiert ist, aber jedenfalls existiert sie nicht mehr (zumindest nicht in meiner Welt). Damit ich aber diesen Sommer auch noch ein paar Blüten pressen kann, habe ich mir einfach eine Blumenpresse selbst gebaut. Anleitung Blumenpresse bauen Ihr braucht: Spanholzplatten (25 x 25 cm) Geodreieck und Bleistift Holzbohrer Schleifpapier Schrauben M6, Länge: min. 7cm, hier sind es 9 Flügelmuttern M6 Gewebeband Wellpappe Cutter Saugstarkes Papier (z.B. Zeitung) Zum Bemalen: Bleistift Filzstift Stempel Und …

Florale Geschenkverpackungen mit Tapete

Langsam sind wir schon auf der Zielgeraden Richtung Weihnachten und es wird Zeit, die Geschenke auch schön zu verpacken. Wie ihr wisst, mag ich es sehr gerne, für Verpackungen nicht nur Geschenkpapier zu verwenden, sondern auch Papier, das eigentlich einen anderen Zweck hat. Diesmal habe ich mich über alte Tapete mit Blümchenmuster her gemacht. Herausgekommen sind diese hübschen Pakete…   Die liebe Alex von Vintage-Tapeten hatte mir für meine Garderobe einige Tapeten zur Auswahl geschickt und ich hatte noch welche übrig. Der Stil ist ganz anders als bei den Retro Tapeten, aber nicht weniger schön. Ich finde die floralen Muster einfach super stylisch und mit ein wenig Goldband wird daraus auch eine sehr festlich wirkende Verpackung. Tapete ist fester und störrischer als Geschenkpapier. Normaler Tesafilm reicht nicht aus. Verwendet also lieber Bastelkleber oder starkes Doppelseitiges Klebeband um die Pakete zu schließen. Durch die Klassische Paketschnürung wird das Papier zusätzlich zusammengehalten. Für kleine Pakete ist Tapete leider nicht geeignet, aber Große Geschenke lassen sich gut verpacken – und man kann sogar die recycelten Tapeten noch einmal …

Gewinne ein Blumen-Abo von bloomy days!

gesponserter Post Mögt ihr auch so gerne Blumen? Ich finde es einfach immer so toll, wenn ich ein Zimmer betrete und von einem hübschen Strauß Blumen angelächelt werde. Nicht nur im Frühling, sondern gerne zu jeder Jahreszeit. Trotz aller Liebe bekomme ich es leider nicht hin, mir regelmäßig einen nach Hause zu holen und auch mein Superhelden-Ehemann ist in der Hinsicht nicht besonders heldenhaft. Um so mehr habe ich mich gefreut, als Bloomy Days mir neulich einen Blumenstrauß geschickt hat, denn nun habe ich endlich mal wieder etwas Blühendes zuhause. Quasi als Farbtupfer bevor hier bald die Weihnachtsstimmung einzieht. Falls es euch ähnlich geht, wie mir, und ihr es nicht schafft, regelmäßig Blumen zu kaufen, ist der Service von Bloomy Days vielleicht genau das richtige für euch. Dort kann man nämlich nicht nur Einzelsträuße, sondern gleich ganze Blumenabos nach Hause bestellen. Die werden dann frisch vom Feld gepflückt und am Wunschtermin geliefert. Hach, wenn doch alles so einfach sein könnte! Da Blumen das perfekte Geschenk schlechthin sind, habe ich für euch natürlich auch welche! Ich …

Duftkerzen mit Lavendelblüten

Der Herbst ist da und langsam wird es gemütlich. Ich liebe diese Jahreszeit, wenn es kälter wird, man aber noch genügend Sonnenstrahlen bekommt, um raus zu gehen. Vor allem, wenn der Sommer so lang und so schön war, wie dieses Jahr, kann ich mich gar nicht darüber beklagen. Dieses Jahr habe ich mich sogar schon auf das Ende der „über-30°-Tage“ gefreut. Trotzdem habe ich ein Überbleibsel des (Spät-) Sommers behalten um es für den Herbst und Winter in Form von Duftkerzen zu „konservieren“: Lavendel. Ich hatte so einen hübschen Strauch, den ich eigentlich in voller Pracht fotografieren wollte, aber dafür ging der Sommer dann leider doch zu schnell rum. Die Blüten habe ich jedenfalls gesammelt und getrocknet, um noch eine Kleinigkeit daraus zu basteln. Erst wollte ich ganz klassisch Lavendelsäckchen machen, aber da es inzwischen schon so schön herbstelt, hatte ich eine bessere Idee. Wenn die Temperaturen sinken und es immer früher dunkler wird, gibt es meiner Meinung nach nichts Schöneres, als es sich mit einer Tasse Tee und einer Kerze gemütlich zu machen. Deswegen …

Blumengruß zum Wochenende

Ich gehöre (leider) nicht zu den Menschen, die sich regelmäßig Blumen kaufen, obwohl ich es immer toll finde, wenn ich doch mal welche habe. Mein Superhelden-Ehemann setzt auch lieber auf langlebige Geschenke. Die Blumen, die ich von ihm bekommen habe, kann ich an den Fingern abzählen. Auch ein Superheld kann eben nicht alle Disziplinen beherrschen ;-).Um so mehr habe ich mich deshalb gefreut, Bloomy Days* testen zu dürfen – eine online-Service, bei der man sich Blumen-Abos bestellen kann, die dann ganz bequem an die Haustür geliefert werden. Mein über-enthusiastischer Paketzusteller kam erst mal wie wild die Treppe hochgerannt und hat mein Paket Kopf über auf dem Geländer abgestellt. Dabei steht doch drauf, dass da Blumen drin sind – mehrfach! Hat er in seinem Eifer wahrscheinlich ganz überlesen. Aber da so eine gute Laune bei Paketboten selten ist, wollte ich sie ihm auch nicht mit meinem Hinweis verderben… Die Blumen waren zum Glück auch gut verpackt und festgebunden. Den kleinen Kopfstand haben sie wahrscheinlich gar nicht mitbekommen – jedenfalls sah man es ihnen nicht an und …

Hallo Frühling! bunte Papierblumen

Endlich ist er da, der Frühling! Draußen blühen schon Narzissen und sogar die ersten Magnolien und Kirschblüten habe ich schon gesehen. Ist das nicht wunderbar, wenn die Natur wieder anfängt, etwas Farbe zu tragen? Ich konnte mich jedenfalls vor lauter Frühlingsgefühlen nicht halten und habe auch für zu Hause ein paar bunte Blüten gebraucht. Da ich aber etwas skeptisch bin, ob das Wetter hält, sind meine Blumen aus Papier. So halten sie mir den ganzen Frühling und falls Väterchen Frost nochmal anklopft, kann auch nichts passieren … Für das bunte Sträußchen habe ich verschiedene Techniken ausprobiert, die ich hier kurz erläutere. Material braucht man nicht viel, nur etwas Papier, Draht, Schere und Kleber.   Rose: Die Rose ist aus Krepppapier. Einfach einen Streifen zurecht schneiden, in der Mitte falten und dann zusammenrollen. Das untere Ende mit Draht umwickeln und eventuelle Reste abschneiden.   Traubenhyazinthe: Hier funktioniert Seidenpapier am besten, weil sich daraus gut Kugeln formen lassen. Ein Stück Papier oben um den Draht wickeln und festkleben. Dann Kügelchen aus Papier formen und ebenfalls ankleben. Gänseblümchen: …