Alle Artikel mit dem Schlagwort: Ostern

Fremdbasteln mit monochrome

Zum fremdbasteln habe ich wieder einen besonders schönen Blog-Gast für euch mitgebracht: Laetitia von monochrome. Die gebürtige Französin entdeckte 2013 ihre Liebe zum Basteln wieder und versorgt seitdem ihre Leser mit frischen DIY Ideen rund um die Themenbereiche Mode und Wohnen. Meistens sind es Dinge, die das Leben einfach hübscher machen, aber es kann auch mal ein Raumduft oder Körperbutter dabei sein: Hauptsache mit viel Liebe selbst gemacht! Da Laetitia auch immer Anleitungen und Stepfotos bereitstellt, steht dem Nachbasteln Nichts mehr im weg. Ein Glück, denn bei ihrem tollen Ideensammelsurium will man einfach loslegen! Wie der Name schon sagt, gibt es bei monochrome keinen bunten Firlefanz – und das ist auch gut so, denn so wird das Auge nicht von den wunderbaren Bastelideen abgelenkt, die hier im Mittelpunkt stehen. Nebenbei versorgt und Laetitia auch noch mit Interviews mit jungen Designern und neuen Labels – so lernt man auch noch tolle Hersteller kennen und gewinnt mit etwas Glück sogar das ein oder andere Giveaway. Besonders gefallen hat mit der kleine Piepmatz aus Pappe (oder Pappmatz?). Dank …

Osternest #2

Ich hatte ja am Dienstag bereits angekündigt, dass es diese Woche auf meinem Blog Osternester gibt. Hier kommt also Variante Nummer zwei: das Vogelnest auf einer Tortenplatte. Man kann es zwar nicht so gut transportieren, wie mein letzes Nestchen, dafür lässt es sich aber wunderbar in die Tischdeko integrieren. Das Herzstück des Nestes ist ein Deko-Vogel, den ich für 3 € im Doppelpack bei Depot gekauft habe. Ähnliche Vögel findet man aber in (fast) jedem Bastel – oder Dekogeschäft. Ansonsten braucht ihr noch eine Tortenplatte, vorzugsweise mit Haube, ein paar Wachteleier (ca. 2,50 gibt es auch bei Depot oder im Kaufhaus), etwas Ostergras (hier ehemaliges Füllmaterial) und Bänder zum Verzieren. Für das Nest müsst ihr euer Ostergras etwas „zurechtbiegen“, damit es auch unter eure Glocke passt. Ich habe es einfach in eine runde Schüssel gelegt und herumgedreht, bis die Form gestimmt hat. Jetzt könnt ihr eure Eier und Leckereien im Nest verteilen, ein paar Wachteleier dazu legen und den Vogel in sein Nest setzen. Nachdem die Glocke aufgesetzt wurde, könnt ihr alle herausstehenden Ostergras-Stücke mit …

Osternest #1

Obwohl ich es sonst gar nicht so mit Osterbastelei habe, hat es mich dieses Jahr richtig  gepackt. Diese Woche sind Osternester an der Reihe. Ich war ja schockiert, als ich im Kaufhaus die hässlichen Nester und das grelle Ostergras für horrende Preise gesehen habe – bis zu 5 € für ein schleckt verarbeitetes pinkes(!) Körbchen! Das geht zum einen schöner, zum anderen günstiger! Ich habe euch drei Alternativen vorbereitet, von denen ich euch die erste heute zeigen möchte: das Nest im Eierkarton Was ihr hierfür Kaufen müsst, ist einen kleinen Eierkarton – meiner ist von den „Löffeleiern“, die man im Supermarkt findet und hat ca. 1,60 gekostet. Natürlich könnt ihr auch einen größeren Karton nehmen und anmalen. Das Ostergras ist eigentlich Füllmaterial aus Holzspänen, dass ich bei einer Online-Bestellung dabei hatte. Ungefärbtes Ostergras gibt es aber auch im Supermarkt oder im Kaufhaus. Das Küken stammt von the graphics fairy und ist einfach ausgeschnitten und aufgeklebt. Mit den Süßigkeiten und allem Drum und Dran, komme ich bei diesem Nest auf einen Preis von ca. 4,00€. Zum …

Osterzweig

Nachdem ich schon die ersten Eier gefärbt und bemalt habe, ist es auch langsam Zeit für ein wenig Osterdeko. Heute in Form von einem Osterzweig, der mit Eiern und Anhängern dekoriert ist. Die Eier sind mit Photo-Transfer-Potch verziert worden und die Anhänger sind aus Papier und Pappe gebastelt. Ein paar Wachteleier hatte ich auch noch übrig, die mussten natürlich mit dazu. Die Motive sind alle in Schwarz-Weiß, weil das gut zu den Wachteleiern passt. Und für ein wenig Farbe sorgt der Neon-Garn, mit dem ich die Deko aufgehängt habe. Die Motive habe ich bei the graphics fairy gefunden – dort wird man einfach immer fündig, wenn man auf der Suche nach Vintage Motiven ist. Passend zu Ostern habe ich mir schöne Hasen, Vögel, Nester etc. herausgesucht. Natürlich könnt ihr auch Motive aus alten Büchern kopieren. Für die Ostereier braucht ihr: ausgeblasene Eier Motiv (mit Laserdrucker ausgedruckt) Photo Transfer Potch Wasser Schwamm oder Tuch Und so wird’s gemacht: Tragt den Photo Transfer Potch auf euer Motiv (die bedruckte Seite) und auf das Ei auf. Klebt das …

Freebie: Osterbox

Bei ars pro toto gab es letzte Woche diese wundervollen Hasen-Anhänger zu bestaunen. Besonders der Tangram-Origami Hase hat es mir angetan. Die liebe Sonja war so nett, mir die Vorlage zur Verfügung zu stellen, damit ich auch etwas damit basteln konnte. Und weil Sonja so nett geteilt hat, tue ich das auch! Deswegen gibt’s meine Osterbox als freebie zum runterladen. Ihr müsst sie also nur ausschneiden, zusammenkleben und mit leckeren oder schönen Dingen füllen. Druckt die Vorlage auf möglichst starkem Papier aus. Ich habe 250g verwendet. Im Copyshop hat mich die Farbkopie gerade mal 70 Cent gekostet. Da ich mich so schwer entscheiden konnte, welche Farben ich nun nehme, habe ich einfach zwei Varianten gemacht, die ihr runterladen könnt. Hier könnt ihr die Osterbox in Blau runterladen. Und hier in Grün. Ich finde ja, dass man nie zu alt ist, um Eier suchen zu gehen und zelebriere diese Tradition auch heute noch. Die kleinen Osterkörbchen lassen sich wunderbar verstecken und den großen Schokohasen gibts separat – so hat man auch mehr zum Suchen… Und, wenn …

Häslein hüpf! Eierwärmer mit Hasenohren

Dass Ostern kurz vor der Tür steht, ist jetzt nicht mehr zu übersehen: Überall findet man Oster-Deko und Schokohasen, sowohl im Internet als auch im Laden. Und sogar Spätzünder wie ich sollten es langsam begriffen haben. Deswegen habe ich euch zum heutigen creadienstag   auch eine entsprechende Bastelidee mitgebracht – gehäkelte Eierwärmer mit Hasenohren.