Allgemein, DIY, Geschenke verpacken, Jahreszeiten, Kleinigkeiten, Sommer
Kommentare 10

Urlaubserinnerungen

Egal, wo man hinfährt und wie lange der Urlaub dauert: Er ist immer zu kurz! Selbst wenn man 3 Wochen lang nichts als Strand und Meer hatte, ist man danach einfach viel zu schnell wieder zurück im Alltag. Ziemlich gemein! Die Erinnerungen an eine getane Reise halten allerdings sehr, sehr lange. Deswegen bringen sich die Menschen auch gerne Andenken mit – sie erinnern uns an die tolle Zeit. Ich bin nicht so der Souvenier-Shopper und kaufe nur selten Seifen, Figuren oder solche Sachen. Aber ich bringe mir gerne kleine Steine, Muscheln oder auch mal ein hübsch aussehendes, vom Wasser geschliffenes Stück Glas mit. Nicht in Massen, denn mit einer ganzen Tüte Muscheln kann ich nicht viel anfangen. Ich habe ungefähr eine Hand voll aus diversen Urlauben zusammengetragen, das muß reichen…

Urlaubsschachtel21

Als Aufbewahrungsort für die Andenken habe ich eine kleine Urlaubsbox gebastelt, die schon vor dem öffnen an den letzten Strandurlaub erinnert. Die kleinen Figuren tummeln sich am Wasser – dort, wo ich auch gerade am liebsten wäre. Leider fällt für mich dieses Jahr der Urlaub aus. Geplant war nämlich im Februar nah Asien zu gehen, aber dann war da der Babybauch und jetzt ist sowieso alles ziemlich schwer zu planen. Ich setze deswegen lieber aus und labe mich an meinen Erinnerungen die in der Schachtel mit Sand verstaut sind.

Urlaubsschachtel15 Urlaubsschachtel26

Vielleicht hat der ein oder andere an meiner Sidebar schon gesehen, dass ich einen neuen Sponsor habe – NOCH kreativ*. Ich stehe ja total auf die Mini-Figuren und andere Kinkerlitzchen, die es so  gibt und freue mich sehr auf die längerfristige Zusammenarbeit. Und ihr dürft euch auch freuen, denn von den kleinen Menschen, Tieren & Co werdet ihr in Zukunft noch öfter etwas sehen. Jetzt aber wieder zurück zu den Urlaubserinnerungen und der Aufbewahrungsbox: falls ihr auch ein paar Schätze zu verstauen habt oder ihr aus dem Urlaub etwas mitbringen wollt, das einen besonderen Platz verdient hat, kommt hier die Anleitung…

Urlaubsschachtel24

Ihr braucht:

 

Und so wird’s gemacht:

  1. Zeichnet die Größe des Deckels mit Bleistift auf eure Seefolie.Urlaubsschachtel2
  2. Schneidet die Folie zurecht.Urlaubsschachtel3
  3. Schneidet die Folie diagonal wellenförmig zu, damit es aussieht, wie Wellen.Urlaubsschachtel5
  4. Klebt die Seefolie mit Hin-und-Weg Kleber (Bastelkleber funktioniert auch) auf eure Box und drückt sie gut an.Urlaubsschachtel7
  5. Nach dem Trocknen streicht ihr die restliche Fläche mit Kleber ein und Klebt die Figuren an.Urlaubsschachtel10
  6. Bestreut dann alles mit Sand. Lasst den Sand trocknen und schüttet den Rest ab. Wenn es noch Lücken gibt, tragt einfach erneut Kleber auf und bestreut die Fläche mit Sand. Wiederholt das so lange, bis alles deckend ist.Urlaubsschachtel11
  7. Klebt zum Schluß noch einzelne Grasbüschel auf Deine Strandlandschaft.Urlaubsschachtel12

 

Meine kleine aber feine Sammlung umfasst Findlinge aus den verschiedensten Teilen der Erde: von Asien über Helgoland bis Afrika. Ein Paar Schätze kann ich gar nicht mehr zuordnen, zu anderen gibt es eine ganze Geschichte. Auf jeden Fall sind sie in der Schachtel wunderbar vereint und es sieht auch noch hübsch aus, wenn sie im Regal steht. Die Idee wäre aber auch die perfekte Geschenkverpackung für eine Pool-Party, oder?

Urlaubsschachtel19

Und was bringt ihr am liebsten aus dem Urlaub mit? Seid ihr auch Muschelsammler, oder eher Souveniershopper? Oder vielleicht kauft ihr gerne von lokalen Designern oder macht einfach Unmengen von Fotos? (Letzteres mache ich übrigens auch…)

Liebe Grüße und bis bald!

Liska

 

 

*Vielen Dank für die nette Zusammenarbeit!

Merken

Merken

Merken

Merken

10 Kommentare

  1. Hallo Liska,
    ich habe mir Treibholz aus dem Urlaub mitgebracht und mir ein Schild (Wegweiser zum Urlaubsort) daraus gemacht. Hab‘ ich auch kürzlich gepostet.
    Aber nun zu deinem Mini-Kunstwerk: Ich find’s wunderbar.
    Und ich suche schon lange nach so tollen Mini-Figuren …. da kommt mir dein Tipp doch gerade Recht. Danke!
    Herzlichst
    vonKarin

  2. Na, auf den Sponsor bin ich ja ein klein wenig neidisch… Deine Box ist toll – ich habe mir für den Sommer vor einigen Wochen eine kleine Upcycling-Box gebastelt udn dorthinein wandern gerade so allerlei Krimskrams der Sommerwochen. Nicht speziell Urlaub, aber so ein Sommergefühl schwebt da mit…
    toll, deine Meeresschachtel. Hört man das Meer auch rauschen :-)?
    LG. Susanne

    • Liska sagt

      Mit gaanz viel akustischer Phantasie hört man auch das Meer rauschen – der Springbrunnen vor meinem Haus hilft dabe ;-). Die Sommergefühle-Box hört sich toll an. Ich muß unbedingt mal wieder bei Dir vorbei schauen. Der Babydiktator hält mich leider oft vom Internet fern…
      Liebe Grüße
      Liska

  3. Außer sehr vielen Bildern, bringe ich meist auch Muscheln, Steine oder andere Sachen nach Hause. Aber so typische Souvenirs findet man bei mir nicht.
    Die Box ist sehr schön geworden. Besonders die Figuren sind toll. 🙂
    Liebe Grüße
    Anette

    • Liska sagt

      Dann könntest Du ja auch eine Muschelbox brauchen 😉
      Liebe Grüße
      Liska

  4. Pingback: Urlaubserinnerungen Part2 | dekotopia

  5. Pingback: Urlaubserinnerungen im Glas | dekotopia

  6. Liebe Liska,

    die Box ist ja toll – gefällt mir richtig gut!
    Und weißt du was, du hast mich gerade total inspiriert – jetzt weiß ich nämlich, wie ich das Geld für ein Hochzeitsgeschenk für die Flitterwochen hübsch verpacken kann *-* Vielen Dank dafür 🙂

    Die Seefolie ist ja genial – kannte ich noch gar nicht 😀

    Wünsche dir noch ein schönes Wochenende und lass es dir gut gehen,
    deine Rosy ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.