Advent, Anlässe, DIY, freebie, Papier, Weihnachten
Kommentare 7

Ho Ho Ho: Bärtige Nikolausgrüße (mit freebie)

Ich weiß: „Ho Ho Ho“ sagt eigentlich Santa Claus, nicht der Nikolaus, aber der Nikolaus trägt ja eigentlich auch keine rote Mütze. Ich finde, wenn die beiden schon ihren Klamottenstil und die Gesichtsbehaarung voneinander kopieren, kann sich niemand über diese drei kleinen Worte muckieren. Überhaupt: die beiden sind sich so ähnlich, dass die Verwechslung ja wohl vorprogrammiert ist. Ich finde das ziemlich praktisch, denn so funktioniert die Dekoidee mit Bart und „Ho Ho Ho“ zum Nikolaus genau so gut wie an Heiligabend und ist noch dazu international ;-).

Nikolaus3

Ich weiß ja bis heute nicht wirklich, ob der Nikolaus nun in der Nacht vom 5. auf den 6. oder vom 6. auf den 7. Dezember kommt. Scheinbar handhabt das jeder anders und um diese Verwirrung zu umgehen, verteile ich meine Geschenke einfach tagsüber. Dieses Jahr habe ich einfach ein paar Papiertüten gefüllt, mit Bommelborte verziert und einen Bart, bzw. ein Schildchen mit Schrift aufgeklebt. Ein großer Nikolaus passt zwar nicht in die Tüten, dafür aber ein Paar nette Kleinigkeiten.

Nikolaus6

Die ganze Geschichte mit den Schuhen habe ich dieses Jahr einfach mal außer Acht gelassen – ich habe nicht wirklich Lust, bevor das Winterwetter kommt, nochmal meine Schuhe zu putzen und möchte das auch nicht den anderen zumuten. Stattdessen werden die Nikolausgoodies einfach an die Stuhllehne gehängt. Und der Nikolaus wartet dann eben auf dem gedeckten Tisch.

Nikolaus4

Die Tüten habe ich übrigens bei Depot gekauft, aber natürlich könnt ihr auch Butterbrottüten verwenden. Dann müsst ihr allerdings etwas Papier mit in die Tüte tun, denn die Butterbrottüten sind transparent – und man will ja schließlich nicht die Überraschung kaputt machen ;-).

Nikolaus5

Eine richtige Anleitung habe ich heute nicht für euch, denn ich denke, es erklärt sich ganz von selbst, wie Bommelborte und Bart bzw. Schrift auf die Tüte kommen. Stattdessen gibt es aber Schrift und Bart als Freebie zum Ausdrucken für euch:

download

Nikolaus7

Die Schildchen lassen sich auch wunderbar zum Verzieren von Strohhalmen verwenden. Hierfür müsst ihr sie einfach nur mit einem Stück Tesafilm ankleben und fertig. Wenn ihr den Halm noch zum Trinken verwenden wollt, könnt ihr auch einen Streifen Papier um den Strohhalm kleben, sodass sich der Bart verschieben lässt.

Nikolaus8

So gibt es auf jeden Fall zum Nikolausfrühstück auch den passenden Drink – oder man verziert so das traditionelle Glas Milch, dass Santa Claus zusammen mit ein paar Keksen hingestellt bekommt. Das lasse ich jetzt einfach mal offen…

 

Liebe Grüße und bis bald!

Liska

7 Kommentare

  1. Sehr süß! Wundere dich nicht, wenn ich in zwei Tagen mit einem Kunstbart vor deiner Tür stehe und einen Keks einfordere 😉

    Liebe Grüße,

    Ronja Lotte

  2. Der Nikolaus kann kommen! Ich habe auch keine Lust meine Schuhe zu putzen, allerdings hätten die das nötig. Deine Nikolaustüten sind sehr schön geworden, ich brauche ja noch eine Stiefelalternative, vielleicht greife ich auf Deine Idee zurück!
    Liebe Grüße und einen schönen Nikolaustag für Dich.
    Cora

    • Liska sagt

      Beim nächsten Regenguss oder spätestens beim ersten Schneefall werden die doch eh wieder dreckig ;-).
      Hab Du auch einen schönen Nikolaustag! Ich werde ganz viel Schokolade essen :-I
      Liebe Grüße
      Liska

  3. Wie genial ist das denn? Der Nikolo-Bart ist meiner! Santa und Nikolaus brauchen eh keinen mehr. Ich mag Deine Ideen sehr!
    Ganz herzliche Grüße
    Sonja

    • Liska sagt

      Ich glaube, jedenfalls für Santa ist ein Bart schon von Vorteil, so da oben am Nordpol. Aber ihr könnt euch zum gGlück alle drei die Bärte ausschneiden 😉
      Liebe Grüße
      Liska

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.