Alle Artikel in: DIY

Dekorative Pinnwand aus 3D Fliesen

(Werbung) Bestimmt kennt ihr das Zettelchaos am Arbeitsplatz genau so gut wie ich. Eine Pinnwand ist wohl die einfachste Möglichkeit, dem Durcheinander Herr zu werden, nur leider gefallen mir die meisten Modelle nicht besonders gut. Zugegeben, eine einfache gerahmte Pinnwand erfüllt zwar ihren Zweck, aber ich finde es schön, wenn sie auch gleichzeitig noch dekorativ ist. Zusammen mit Dekiso, dem Onlineshop von Decosa, habe ich eine Pinnwand aus 3D Wandfliesen gemacht. Das ist eine super schöne Deko für den Arbeitsplatz und sie bietet reichlich Platz für Papierkram. Bei Dekiso findet ihr wunderschöne Styroporpaneele, Leisten etc. mit dem ihr euer Zuhause super einfach verschönern könnt. Mir haben es die Wandfliesen gleich angetan und da auch diese aus Styropr sind, war die Idee für die Pinnwand ziemlich schnell da. Bilder, Fotos und Notizen können ganz einfach mit Nadeln festgehalten werden. Und das beste: da die Teile so leicht sind, kann man gut im größeren Format arbeiten, was bedeutet: mehr Platz für die Zettelwirtschaft!   Ich habe die geometrischen Fliesen in Rot und Rosa gestrichen, aber ich kann sie …

Stempel schnitzen – Lesezeichen mit Lieblingscharakteren

“Wir machen Druck: Stempel selber machen” lautet im Monat August das Thema unserer DIY Challenge #5blogs1000ideen. Das Motto finde ich total super, denn Stempel selber machen ist ganz leicht und man hat dabei so unendlich viele Gestaltungsmöglichkeiten! Mir fiel die Wahl eines Motivs ziemlich schwer, also habe ich mich einfach an eines meiner Lieblingsbücher gehalten und die kleine Mü der Mumins als Stempelvorlage gemacht. Und da wir schon beim Thema “Literatur” sind, habe ich aus meinem neuen Stempel einfach Lesezeichen gemacht.   Ich liebe die Mumins und die Charaktere, die Tove Jansson sich ausgedacht hat. Allen, die die Bücher nicht kennen, kann ich echt nur ans Herz legen, sie zu lesen! Mein Lieblingscharakter ist zwar der Schnupferich, aber als Motiv für einen Stempel funktioniert die kleine Mü besser. Mit der Technik, die ich euch hier vorstelle, könnt ihr übrigens so gut wie jede Vorlage in einen Stempel verwandeln. Macht doch einfach schöne Lesezeichen von euren liebsten fiktiven Charakteren… Die Stempel könnt ihr einfach wie es euch gefällt auf festes Papier oder Balsaholz stempeln. Ein Loch mit …

Whiteboard Übertöpfe

Werbung – eine Sache, die ich mir für das neue Haus vorgenommen habe: mehr Pflanzen! Denn Grünzeug macht einfach jede Ecke irgendwie wohnlicher und frischer. Nur besitze ich leider nicht den grünsten Daumen der Welt und brauche oftmals eine Erinnerung ans Gießen, Blätter zupfen etc. Zusammen mit Rust-oleum habe ich mir ein cooles Pflanzen-DIY einfallen lassen, das mich ein wenig bei der Pflege unterstützt: Whiteboard Übertöpfe. Der Doodle Wall Lack, den ich für dieses Projekt verwendet habe, funktioniert wie ein Whiteboard. Oder besser gesagt: er verwandelt fast jede Oberfläche in ein Whiteboard. So kann z.B. eine Wand, eine Türe oder auch einen Gegenstand zum Doodle Untergrung werden. Doodle Wall ist ein Lack aus zwei Komponenten, der sich aber super einfach verarbeiten lässt. Da er ziemlich flüssig ist, sieht man nach dem Trocknen keine Struktur von der Rolle. Es entsteht eine ganz glatte Oberfläche, die sich einfach mit Markern beschriften lässt. Ich habe einfach ein paar Blumentöpfe mit dem Doodle Wall Lack überzogen. So kann ich die Pflegehinweise für meine Pflänzlein ganz einfach direkt auf den …

Aufbewahrung aus Marmeladengläsern mit besonderer Schablonentechnik

Werbung – Ordnung halten ist wirklich nicht so einfach, wenn man nicht das passende System hat. Gerade im Bastelzimmer hat man viele Kleinigkeiten, die in großen Schubladen oft untergehen. Und jedes Mal anfangen zu kramen und zu suchen kann einem völlig die Lust an einem Projekt verderben. Um kleine Gegenstände gut zu verstauen, habe ich mir zusammen mit belton ein Upcycling Projekt ausgedacht: meine Aufbewahrung aus Marmeladengläsern. Mit einer besonderen Schablonentechnik könnt ihr alten Gläsern einen coolen ausgefransten Rand verpassen. So lässt sich jedes Glas schön ansprühen, aber man sieht trotzdem noch, was drin ist. Und ihr habt garantiert schon alles zuhause, was ihr für die Aufbewahrung aus Marmeladengläsern braucht. Die Schablone ist nämlich einfach aus gerissenem Malerkrepp. Da es in meinem Arbeitszimmer einige bunte Sachen gibt, versuche ich, den Rest möglichst schlicht zu halten: weiße Möbel, weiße Wände, etwas Holz. Auch meine Aufbewahrungsgläser habe ich daher farblich schlicht gelassen. Natürlich kann man sich da austoben und das Projekt auch in bunt umsetzen. Aufbewahrung aus Marmeladengläsern Du brauchst: ein oder mehrere Marmeladengläser Schleifpapier (P320) breites …

Acrylplatten mit Typo

Werbung – wie du vielleicht schon weißt, ich bin ein ziemlicher Typo-Nerd. Es ist einfach grandios, was man mit Schrift jenseits von Handlettering alles anstellen kann. Ich habe hier Schrift und Schatten auf verschiedene Acrylplatten gedruckt, dadurch entstehen sichtbare Ebenen, die sich voneinander abheben. Das gibt einen ziemlich coolen Effekt! Die Idee hierfür kam mir, als mich Kunststoffplattenonline.de gefragt hat, ob ich nicht Lust hätte, was mit Acrylglas zu machen. Oh ja!!! Da ich schon ewig mal wieder einen Siebdruck machen wollte, habe ich die Schrift auf die Platten gedruckt. Aber die ausgefüllten Schriften kann man auch sehr gut mit Schablone und Farbe von Hand oder mit der Sprühdose auftragen. Nur sollte die Farbe dafür möglichst fest sein. Wenn Du Lust hast, dir auch so ein Typo Bild zu machen, kannst Du Dir gerne die Vorlagen hier herunterladen. Die Vorlagen sind spiegelverkehrt, so kannst Du sie auf die Rückseite deiner Acrylplatten drucken und die Farbschicht ist geschützt. Oh Snap: ganze Schrift   Oh Snap: halbe Schrift   Ursprünglich wollte ich vier Ebenen mit diversen Schatten …

DIY Summer mit Rust-oleum

Werbung – der Sommer ist endlich da, auch wenn er dieses Jahr so seine Startschwierigkeiten hatte. Parties auf der Terrasse, entspannt einen Cocktail trinken, den Balkon bepflanzen oder einfach nur gemütlich abhängen – das sind die Sachen, auf die man sich das ganze Frühjahr lang freut. Letzte Woche Mittwoch hat mich Rust-oleum zu einem wunderbaren Bloggerevent eingeladen, wo wir uns genau darauf “vorbereiten” konnten. Es ging diesmal nach Köln in die Stapelbar, wo wir den ganzen Tag mit verschiedenen Farben herumexperimentieren und tolle Sommer-Accessoires gestalten durften. Nach einem leckeren Begrüßungscocktail ging es auch gleich los und wir durften ganz nach dem Motto “DIY Summer” verschiedene Gegenstände wie Blumentöpfe, Tabletts und Hocker umgestalten. Das Wetter hat auch voll dem Thema entsprochen und uns die schönsten Sonnestrahlen beschert. Vom Wetter und von den schönen Rohlingen inspiriert haben sich alle eifrig ans Werk gemacht und es sind super viele wunderschöne DIYs dabei entstanden. Rust-oleum kannte ich vorher noch gar nicht, aber ich bin so froh, dass ich die Farben und Lacke kennenlernen durfte, denn es gibt eine riesige …

Blumentopf aufhübschen: Blumenköpfe

Erst wollte mir ja gar nichts einfallen zum heutigen Thema von #5blogs1000ideen: setze Deine Lieblingspflanze gekonnt in Szene. Da ich einige Blumentöpfe habe, die ich noch vor dem Umzug los werden wollte, war klar, die werden verbastelt oder landen im Spendenkarton. Und Schwups, da kam auch schon der Geistesblitz. Aus ofenhärtender Modelliermasse habe ich einfach stilisierte Gesichter auf die Töpfe geklebt und schon kann man die alten Töpfe wieder auf die Fensterbank stellen. So wurde aus dem Blumentopf ratzfatz ein Blumenkopf. Einen der beiden Töpfe habe ich vorher mit Sprühfarbe angesprüht, zwei mal weiß war dann doch ein wenig langweilig. Bepflanzt sind die Blumentöpfe mit Hebe, aber ich kann mir viele Pflanzen als tolle Frisur vorstellen: Einen Schnitlauch-Punk, Petersilien-Wuschelkopf, Grünlilien-Madonna… Auch mit dem Ausdruck kannst du variieren. Mit Mund, ohne, verschiedene Farben, oder auch eine schlafende Version? Am besten, ihr probiert einfach aus, was euch am besten gefällt! Aber jetzt will ich euch zeigen, wie ich es gemacht habe, bzw. wie du die Blumenköpfe nachbasteln kannst. Und falls Du auch noch eine hübsche Gießkanne für …

Dino Wandhaken

Werbung – Heute wird es wild, denn ich habe mich im Kinderzimmer ausgetobt und mir zusammen mit belton eine coole DIY Idee einfallen lassen, die Kinderherzen höher schlagen lässt. Aus alten Spielzeugdinosauriern und Sprühfarbe haben wir Dino Wandhaken gebastelt. Das ist eine super schöne Deko und der Sohnemann hat damit einen eigenen Platz für Jacken, Hüte und Co.     Für die Dino Wandhaken habe ich das neue belton free verwendet. Das ist ein wasserbasierter Sprühlack, der genau so handzuhaben ist, wie jede Spraydose, aber den großen Vorteil hat, keine Lösungsmittel zu enthalten. Sprich: er stinkt nicht. Ich habe das anfangs gar nicht geglaubt, da ich den typischen Sprühdosen-Geruch kenne, aber es stimmt wirklich. Ich habe sogar im geschlossenen Zimmer gesprüht. Natürlich hat die Farbe einen eigenen Geruch, aber eben nicht diesen fiesen, beißenden Geruch, der einen fast high macht. Ausserdem ist der belton free Lack umweltfreundlicher als Lösungsmittelhaltige Lacke und er entspricht ausserdem der DIN Norm EN 71-3. Damit ist er sogar für Kinderspielzeug geeignet. So kann ich ganz bedenkenlos lossprühen, selbst im Kinderzimmer. Dass ich …

Einfachen Kuschelhase nähen – mit Schnittmuster

Pünktlich zu Ostern gibt es bei uns Kuscheltiernachwuchs! Nach dem Teddy, der euch so gut gefallen hat (freut mich übrigens mega!), dachte ich, es wäre mal an der Zeit für ein wenig Gesellschaft. Nach dem gleichen einfachen Prinzip habe ich einen Kuschelhasen aus Frottierstoff genäht. Der Hase hat einen kritischen Blick, offenbar traut er dem Bären und dem Frieden nicht so ganz. Aber als Indianer ist man eben immer auf der Hut! Den Kuschelhasen bekommt der Lütte zu Ostern, voraus gesetzt, ich halte es noch so lange aus, ihn zu verstecken. Oder er findet ihn nicht vorher… Diese Art, Kuscheltiere selber zu machen ist super einfach und auf jeden Fall auch für Anfänger geeignet! Im Prinzip werden nämlich einfach nur zwei Stücke Stoff aufeinander genäht… Für alle, die keinen Bock auf sticken haben, kann das Gesicht auch geplottert, aus Filz geschnitten oder einfach aufgezeichnet werden.  Diesmal gibt es keine Fotos von den Arbeitsschritten. Falls ihr doch gerne ein paar Bilder sehen wollt, klickt mal zu meinem Teddy rüber, dort habe ich die Anleitung etwas ausführlicher …

Schale und Eierbecher aus alten Zeitschriften – Zero Waste Ostern

Du brauchst kein Osterkörbchen aus dem Supermarkt oder neu gekaufte Eierbecher um ein stylisches Osterfest zu feiern. Aus alten Zeitschriften kannst Du nämlich deine Zero-Waste Osteraccessoires selber machen, ganz ohne etwas kaufen zu müssen! Ich habe ein Osterkörbchen und einen Eierbecher aus alten Zeitschriften gemacht und zeige Dir heute, wie es funktioniert. Und wenn die Eiersuche rum ist, eignet sich die Schale wunderbar, um Krimskrams oder Bonbons darin aufzubewahren! Ich liebe die Optik, die entsteht, wenn man mit alten Zeitschriften arbeitet. Die Teile von Schriften und Bildern sehen einfach toll zusammen aus. Man braucht ein bisschen geduld für dieses Upcycling Projekt, denn gerade das Kleben dauert seine Zeit. Du wirst für die Schale einige Papier schlangen benötigen. Leider habe ich nicht gezählt, wie viele Seiten ich verwendet habe… Aber ich finde, es lohnt sich total!  Schale und Eierbecher aus alten Zeitschriften Du brauchst alte Zeitschriften Schere Buchbinderleim oder verdünnter Holzleim Pinsel Klarlack zum versiegeln Und so wird’s gemacht: Schneide aus Deinen Zeitschriften Seiten heraus und lege 4-6 Stück aufeinander (je nach Dicke). Falte die Längsseite …