Neueste Artikel

Sommerpause!

Seit ich angefangen habe zu Bloggen, habe ich mir keine bewusste Pause mehr genommen. Klar, im Urlaub hatte ich nur geplante Posts und natürlich gab es auch hier und da Zeiten, in denen ich weniger gebloggt habe. Aber so einfach mal gar nix machen, geplant gar nixmachen – dazu konnte ich mich bisher nicht durchringen. Aber jetzt ist anders!  und jetzt wird einfach mal so ein Blogurlaub einberufen. Weiterlesen

Dress-My-Bear: Anziehpuppe für’s Kinderzimmer

(Werbung) Kennt ihr noch die Anziehpuppen aus Papier, die es früher in fast jedem Kinderzimmer zu finden gab? Ich habe selbst gerne damit gespielt und wollte für Käpt‘n Milchbart gerne eine eigene Version basteln. Statt einer Puppe wird jetzt ein Bär in verschiedenen Outfits gekleidet und statt Papier habe ich Holz und feste Pappe verwendet. So können auch kleine Kinder das Puzzlespiel spielen, ohne dass gleich alles kaputt geht. Die DIY-Idee habe ich zusammen mit tesa für das neue E-Paper „Kreativ kleben“ umgesetzt. Ihr könnt es euch etwas weiter unten ansehen. Neben meiner Anziehpuppe findet ihr noch jede Menge coole DIYs von meinen netten Blogger Kolleginnen.Anziehpuppe aus Holz und Pappe: Spielzeug und Deko für's Kinderzimmer  Weiterlesen

Buchvorstellung: Fabe – Material und Wirkung

(Werbung) Das Thema „Farbe“ hat mich schon immer fasziniert. Ich erinnere mich noch daran, wie wir in der Schule zum ersten mal Farben gemischt haben und wie cool die Erkenntnis war, aus nur 3 Grundfarben ganz ganz viele Töne erzeugen zu können. Spannend ist auch die Wahrnehmung von Farbe (sieht denn jeder gleich?), damit verbunden die Assoziationen und auch das Experimentieren mit verschiedenen Arten von Farbe. Das Buch :„Farbe – Material und Wirkung“* vom Haupt Verlag hat mich auf Anhieb angesprochen, weil es eben keine schnöde Farbenlehre ist, sondern einen Anstoß gibt zum Herumprobieren. Weiterlesen

Places I’ve been: bestickte Weltkarte

Ich bin den ganzen Monat schon so in Urlaubsstimmung, dass ich mich regelrecht aufraffen muss, etwas produktives zu tun. Das tolle Wetter und viele schöne Ereignisse sorgen einfach für gute Vibes bei mir. Bis zum Urlaub muss ich leider noch bis September warten, aber ich habe mir ein kleines DIY ausgedacht, um mein Fernweh zu stillen: eine bestickte Weltkarte. Weiterlesen

DIY Challenge: Fotofliesen

Fotos sind eine fabelhafte Sache: sie sind Erinnerungen, Kunst, Deko oder Statements. Meistens haben wir viel zu viele auf unseren digitalen Speichern und viel zu wenige, die man tatsächlich anfassen oder gar täglich ansehen kann (oder möchte). Für die heutige DIY Challenge haben Titatoni, Craftroom Stories, Gingered Things und Bonny und Kleid und ich uns das Thema „Fotos“ ausgedacht. Oder schöner formuliert: „Setze Dein Lieblingsfoto gekonnt in Szene“. Ich glaube, zu diesem Thema werden ganz viele tolle Ideen zusammen kommen, denn die Möglichkeiten sind schier unendlich! Letzten Monat habe ich euch ja schon eine Fototransfer-Technik mit Klebeband gezeigt, heute habe ich wieder etwas neues ausprobiert. Herausgekommen sind Fotofliesen mit Motiven aus dem Urlaub.

DIY Anleitung: Fotofliesen mit Tättoofolie

Zuerst wollte ich das Projekt mit Foto Transfer Potch umsetzen. Ich weiß, dass es auf glatten Oberflächen geht, ich habe es hier selbst schon gemacht. Aber irgendwie hat es mir die ganze Fotoschicht zerfetzt und da ich noch Tattoofolie in der Schublade hatte, war der Ansporn es nochmal auf die Art zu versuchen sehr gering. Tattoofolie also… Das hat für die Fotofliesen wunderbar funktioniert und ich bin froh, nochmal umdisponiert zu haben! Der Transfer ist super clean und man sieht sogar die Struktur der Fliesen (die zwei langen sind so „gecrackelt“) durch. Auch wenn ich nicht der Typ bin, der massenhaft eigene Fotos aufhängt, bekommen die Fotofliesen einen festen Platz bei mir. Jedenfalls über den Sommer, denn ich finde die Farbkombi super sommerlich! Falls ihr euch keine Tattoofolie anschaffen wollt, könnt ihr auch Decal Folie, Klebefolie oder (für kleine Motive) Klebeband verwenden.DIY Anleitung: Fotofliesen mit Tättoofolie

Erinnerungen stecken hier auch massig drin – an den Urlaub auf den Philippinen, einen Familienurlaub in Frankreich und den Stadturlaub in Brighton. Da habe ich nämlich die länglichen Fliesen gekauft. Ich dachte so: hmmm, ich brauche etwas, das möglichst schwer ist und etwas, das möglichst viel Platz wegnimmt und habe bei Kissen und Fliesen zugeschlagen… tja, nicht so durchdacht… Aber immerhin hatte ich so jetzt Material für meine Fotofliesen…DIY Challenge: Fotofliesen mit Tattoofolie

Fotofliesen selber machen

Ihr braucht:

  • Fliesen
  • Tattoofolie
  • Tintenstrahldrucker
  • Schere
  • Wasser

Und so wird‘s gemacht:

  1. Da die Fliesen bunt sind, habe ich die Bilder in Schwarz-Weiß gemacht. So hat man mehr Kontrast. Spielt dafür am besten ein bisschen mit den Filtern eures Bildbearbeitungsprogramms rum, bis euch das Ergebnis gefällt. Achtung! Ihr müsst euer Motiv spiegeln, bevor ihr es druckt!!!!!!!!!!!!!!!!
  2. Messt eure Fliesen aus und druckt eure Motive in der entsprechenden Größe auf das Tattoopapier. Ich habe A5 Papier gekauft, aber es ist deutlich leichter, auf A4 zu Drucken, wenn ihr mehrere Bilder auf einem Bogen drucken wollt. Kauft euch also lieber die A4 Folie.
  3. Legt euren Druck auf die Tattoo-Klebefolie und drückt sie gut fest. Verwendet dafür am besten eine Plastikkarte.
  4. Schneidet das Tattoo jetzt so zurecht, wie es später aufgetragen werden soll.
  5. Löst die Folie ab, legt das Motiv auf eure Fliese („Gesicht nach unten“) und betupft es mit Wasser, bis man durch das Trägerpapier durchsehen kann.
  6. Zieht das Trägerpapier ab.

 

Habt ihr auch schon DIYs mit Fotos gemacht, oder vielleicht sogar für die DIY Challenge was vorbereitet? Wir freuen uns total, wenn ihr eure Ideen zum Thema mit uns teilt!

  • Verlinkt euren Blogbeitrag in unserem Linkup (unten)
  • Teilt eure Idee auf instagram und facebook mit den Hashtags #diychallenge und #5blogs1000ideen
  • Pinnt eure Beiträge zum Thema auf unsere Gruppenpinnwand (schreibt mir eine Mail, damit ich euch hinzufügen kann)

Es muss übrigens kein brandneues DIY sein. Falls ihr einen passenden Beitrag habt egal wann er entstanden ist, dürft ihr ihn gerne im Rahmen unserer DIY Challenge zeigen ;-).


Am 22. Juli geht es dann weiter mit dem Thema „Körbe kreativ gestalten“.

Und falls ihr noch meine letzten Beiträge sehen wollt: Hier geht es zum „modernen Filzprojekt„, zum „Upcycling mit Washi Tape„, Geschenkideen mit Draht und zum No-Sew Stoppfrojekt

 

 

Weiterlesen

Garden & Home Blog Award 2018

(Werbung) Ich sitze gerade mit dem Kaffee in der Hand am Küchentisch und lasse das Wochenende noch einmal Revue passieren. Mein Kopf schwirrt voller Eindrücke vom Garden & Home Blog Award und ich habe immer noch ein breites Grinsen im Gesicht, wenn ich an die tollen Tage in Düsseldorf denke, das die Mädels von Prachtstern für uns Blogger auf die Beine gestellt haben. Wir haben viel gelacht, gewerkelt, uns ausgetauscht, gespielt, gegenseitig inspiriert, neue Freundschaften geschlossen und liebgewonnene Menschen wieder getroffen. Es hat einfach so gut getan! Ich bin froh, dass ich ganz viele Fotos gemacht habe, denn heute möchte ich gerne meine Eindrücke vom GHBA18 mit euch teilen und euch erzählen, was ich und die anderen tollen Blogger alles so erleben durften. Weiterlesen

Tablett mit Tragegriffen

Immer, wenn ich in den Baumarkt gehe, komme ich nicht drum herum, herumzustromern und mich vom Angebot inspirieren zu lassen. Ich plane schon immer etwas zeit zum „bummeln“ ein, denn rein gehen, holen was ich will und wieder gehen funktioniert so gar nicht. Und da sie dort für Kinder Einkaufswagen mit Auto-Vorbau haben, ist auch Käpt‘n Milchbart gerne bereit, etwas mehr Zeit zwischen Holz, Werkzeugen und Co. zu verbringen. Bei meinem letzten Besuch bin ich über ein paar super schöne Holzgriffe gestolpert, die ich in meinem neuesten DIY verbaut habe: ein kleines Tablett aus Holz.    DIY Anleitung: Tablett mit Tragegriffen selber machen

Da das Brett, das ich noch zuhause hatte leider gar nicht zu den Holzgriffen gepasst hat, habe ich ihm einen Astrich aus Kreidefarbe verpasst. Ich liebe die Optik von Kreidefarbe, obwohl ich Shabby überhaupt nicht mehr mag. Aber Kreidefarbe geht ja auch ohne Shabby ;-). Die Holzgriffe wurden einfach zu Tragegriffen, damit kann man das Tablett gut halten, jedenfalls, wenn man keine riesengroßen Hände hat… Ich finde es total praktisch, neben meinen großen Tabletts jetzt auch ein kleines zu haben. Das ist perfekt, um sich nen Kaffee ans Bett zu bringen oder einfach mal sinnlos eine Pfingstrose und ein paar Buchstaben in einer Schale herumzuschleppen 😉DIY Anleitung: Tablett mit Tragegriffen selber machen

Tablett mit Tragegriffen

Ihr braucht:

  • Holzgriffe
  • Ein Brett (hier ca. 35x25cm)
  • Masking Tape
  • Kreidefarbe (Mistel und Weiß)
  • Pinsel und/oder Farbroller
  • Bohrer
  • Schrauben
  • Filzgleiter (selbstklebend)

Und so wird‘s gemacht:

  1. Streicht das Brett zuerst komplett weiß an. Ich verwende am liebsten den Pinsel um die Farbe aufzutragen und gehe dann mit der Rolle drüber, damit man keine Pinselstriche sieht. Lasst das Brett gut trocknen!
  2. Klebt mit dem Masking Tape die Stellen ab, die ihr in einer anderen Farbe streichen wollt. Tragt dann die zweite Farbe (hier Mistel) dünn auf, damit nichts unter euer Tape läuft. Lasst die erste Schicht trocknen und tragt so viele Schichten auf, bis die Farbe deckt. Lasst wieder alles gut trocknen, bevor ihr das Tape entfernt (ich weiß, das ist fies, aber manchmal verschmiert die Farbe bei vorzeitigem Abziehen)
  3. Zeichnet euch die Stellen an, an denen später die Griffe sitzen sollen und bohrt dort Löcher.
  4. Schraubt die Griffe jetzt mit euren Schrauben fest. Wenn ihr wollt, könnt ihr an der Unterseite noch Filzgleiter anbringen, damit die Schrauben keine Kratzer auf empfindlichen Oberflächen hinterlassen.

DIY Anleitung: Tablett mit Tragegriffen selber machen

 

Verlinkt mit creadienstag, Handmade on Tuesday und Dienstagsdinge

Plants are Friends: Statement Giesskanne

So schön und dekorativ Zimmerpflanzen auch sind, so hässlich sind meistens die Gerätschaften, die man so drumherum braucht. Unsere potthässliche Plastikgießkanne hat mich dermaßen genervt, dass ich meistens einfach Gläser und Flaschen zum Blumengießen verwendet habe. Bis ich dann eines Tages diese schöne Zinkkanne gekauft habe. Aber auch die schönste Giesskanne kann noch ein wenig aufgepeppt werden. Mit schönen Bildern, einem Spruch oder sogar mit beidem… Weiterlesen

Tropische Trinkhalmtopper mit Papierblüten

(Werbung) Bei den tropischen Temperaturen da draussen fehlt eigentlich nicht mehr viel, um zuhause so richtiges Urlaubsfeeling zu bekommen, oder? Ein kühler Drink, Früchte, Wasser und Blumendeko sind die ersten Dinge, die mir dazu einfallen. Zusammen mit hella Mineralbrunnen habe ich mir ein kleines tropisches DIY ausgedacht, das euch bestimmt gleich in Urlaubslaune versetzt: Trinkhalmtopper mit Papierblüten. Weiterlesen

DIY Challenge: Geschenkideen mit Draht

Heute ist der vierte Sonntag im Mai und das bedeutet: DIY Challenge Sonntag! Für diesen Monat haben wir uns das Thema „Geschenideen mit Draht“ ausgedacht und fleißig drauf los gewerkelt. Heraus gekommen sind bei mir diese niedlichen Dino-Fotohalter. Die könnt ihr zu wirklich jedem Anlass verschenken oder auch einfach selbst behalten. Ich kann mir das gut als Geschenk mit einem Erinnerungsfoto oder auch einem Gutschein vorstellen… Weiterlesen