Alle Artikel in: DIYChallenge

DIY Hochbett: Ein Spielbett für kleine Abenteurer

Ein Hochbett selber bauen ist ein Projekt, vor dem viele Menschen zurück schrecken. Es soll ja schließlich stabil sein und auch einige Jahre viel Belastung aushalten – besonders wenn es ein Spielbett ist. Aber man muss ja nicht unbedingt bei Null anfangen. Aus einem schlichten Hochbett, das man günstig gebraucht kaufen kann, lässt sich mit einfachen Mitteln ein individuelles Spielbettt fürs Kinderzimmer machen. Das spart Ressourcen und schont den Geldbeutel. Ich zeige Dir heute, wie ich unser DIY Hochbett gebaut habe und gebe Dir Inspiration zum Nachbauen. Für die Verkleidung habe ich Leimholzplatten aus Kiefer verwendet. Das hatte ich bei Dani von Gingered Things gesehen und fand, dass die Holzoptik super schön aussieht. Zudem sind die Bretter recht günstig im Vergleich zu anderen Holzarten. Ihr Bettprojekt verlinke ich Dir hier. Meine Variante ist etwas anders. Auf Grund der Maße meines Bettes habe ich unterschiedlich breite Bretter verwendet. Das passt ganz gut zu meinem Konzept, da ich die Latten auch unterschiedlich hoch zuschneiden habe lasse und unregelmäßig angeordnet habe. Ich finde, diese Unregelmäßigkeit passt super gut …

Seife selber machen

Seife selber machen ist gar nicht schwer und man kann wunderbar Blüten aus dem Garten, Kräuter oder seinen Lieblingsduft mit einarbeiten. Heute zeige ich Dir, wie Du  duftende Lavendelseife mit Seifenbasis selber machen kannst. Schön verpackt ist das eine tolle Geschenkidee über die sich bestimmt jeder freut. Es gibt etliche Möglichkeiten, wie man Seife gießen kann. Ich finde es immer toll, durch Blüten, Kräuter und Co einen leichten Peelingeffekt zu haben. Damit später aber nicht das ganze Waschbecken mit Lavendelblüten voll ist, habe ich nicht die ganze Seife mit Blüten gemacht, sondern nur die obere Schicht. Das sieht auch optisch total schön aus :)!   Diesen Monat geht es bei unserer DIY Challenge #5blogs1000ideen um das Thema “duftende DIYs”. Da kam es gerade recht, dass meine Nachbarin mir über den Gartenzaun etwas Lavendel gab, den sie übrig hatte. Unser Seifenvorrat geht zur Zeit immer recht schnell zur Neige, von daher lag es auf der Hand, dass ich für das August-Thema Seife selber mache. Meine andere duftende DIY Idee, den Raumduft, hatte ich ja auch schon …

Typo Freebie zum Muttertag

Den kommenden Monat dreht sich bei unserer DIY Challenge #5blogs1000ideen alles um Typografie. Und da der Muttertag vor der Tür steht, habe ich euch ein Freebie erstellt, mit dem ihr selbst kreativ werden könnt. Ihr könnt ihn zum Beispiel als kleines Poster verschenken, eine Karte daraus machen oder das Bild mit Fototransfertechniken auf eine Tasse, einen Übertopf, ein Windlicht oder was euch sonst noch so in den Sinn kommt, übertragen.  

Wurzelteller selber machen

Heute startet ein neuer Monat und damit auch ein neues Thema bei #5blogs1000ideen. “Greenery” heißt es im April und wir freuen uns schon sehr darauf, eure Ideen zu dem Thema zu sehen. Ich habe bei mir Zuhause einige Zimmerpflanzen einfach vermehrt, indem ich Stecklinge zur Wurzelbildung in ein Wasserglas gestellt habe. Damit die Blätter dabei nicht mit ins Wasser rutschen (wo sie faulen könnten), habe ich Wurzelteller aus FIMO selber gemacht. Diese halten die Pflanzenblätter über Wasser, aber der Stiel kann schön unter Wasser bleiben und Wurzeln bilden.– Ich habe Null Erfahrung mit dieser Art von Pflanzenvermehrung und habe einfach all meinen Zimmerpflanzen ein Stück abgeschnitten und in ein Wasserglas gestellt. Alle Pflanzen haben so Wurzeln geschlagen! Und dazu sehen die Triebe im Wasserglas auch noch super hübsch aus! Vielleicht hatte ich einfach nur Glück, oder vielleicht ist diese Methode einfach idiotensicher, so genau weiß ich das nicht. Auf jeden Fall bin ich schwer begeistert! Ich will Dir heute aber keine Vermehrungstipps geben, sondern Dir zeigen, wie Du die Wurzelteller einfach selber machen kannst. Wurzelteller …

Raumduft selber machen

In letzter Zeit habe ich ziemlich Bock auf Raumdüfte und ätherische Öle. Wenn man das Ganze richtig dosiert, kan man so einen duftenden Unterton in jeden Raum zaubern, der einen nicht gleich umhaut. Ich bin nämlich kein Fan von Raumdüften, die riechen wie in der Parfümabteilung eines Kaufhauses, sondern mag es lieber dezent. Duftlampen, Duftsteine und Diffusoren sind da eine gute Möglichkeit, oder auch so ein Raumduft mit Holzstäbchen. Die ätherischen Öle ziehen einfach in das Holz ein und verbreiten so eine dezente Duftnote. Heute geht unsere DIY Challenge #5blog100ideen mit Gingered Things, titatoni, bonnyundkleid, paulsvera und mir weiter. Als Einstieg haben wir uns das Theme “Geschenkideen” ausgedacht. Ich finde, so ein Raumduftverteiler ist eine gute Idee, mit der fast jeder etwas anfangen kann. Ausserdem braucht ihr nicht viel Schnickschnack zu kaufen und die Idee ist in ein paar Minuten umgesetzt. Für dieses DIY könnt ihr super euer Altglas wieder verwenden – alte Gin Flaschen sehen besonders schön aus und mit dem Korken lässt sich der Raumduft auch richtig gut transportieren. Am besten sind Flaschen …

#5blogs100ideen – die DIY Challenge geht weiter

Juhuu, endlich kann ich euch mitteilen: die DIY Challenge #5blogs1000ideen geht auch dieses Jahr weiter! Wir haben uns etwas Zeit genommen, uns neu zu sortieren und die Themen für 2020 festzulegen, aber ab März wird es wieder jeden Monat einen Beitrag zu einem festgelegten Thema geben und ihr seid eingeladen, mitzumachen und eure Ideen dazu zu teilen! Wir freuen uns schon riesig auf die tollen Themen und ganz viel Inspiration! Was ist #5blogs1000ideen? Die DIY Challenge gibt es schon seit 4 Jahren und wurde von Gingered Things ins Leben gerufen. Dani (Gingered Things), Renate (titatoni), Kristina (Bonnyundkleid), Vera (Paulsvera) und ich haben uns für jeden Monat ein DIY Thema ausgedacht, zu dem wir möglichst viele Ideen sammeln werden. Natürlich werden wir alle zu den Themen einen Blogbeitrag machen und wir hoffen darauf, dass ihr euch anschließt und genau so fleißig mitbastelt wie in den vergangenen Jahren. Unsere Ziel ist es, dass wir uns gegenseitig motivieren, mehr selber zu machen und uns gegenseitig inspirieren. Wie funktioniert #5blogs1000ideen? Gingered Things, Paulsvera, Bonnyundkleid, titatoni und ich werden immer …

DIYnachten mit Cupper Teas: Schälchen für Teebeutel

Werbung – Heute öffnet sich schon Türchen Nummer 5 bei DIYnachten. Zusammen mit Cupper Teas zeige ich Dir heute eine DIY Idee für Teeliebhaber und es gibt ein riesiges (und wir meinen riesig!) Teepaket zu gewinnen. Genau richtig als Geschenkidee oder, um es sich an kalten Wintertagen gemütlich zu machen. Kennst Du das, wenn Du es Dir so richtig mit einer leckeren Tasse Tee bequem gemacht hast. ganz tief in die Couch gelümmelt bist, am besten die Füße noch in eine Decke gewickelt hast und dann musst Du aufstehen um den Teebeutel raus zu nehmen, weil Dein Tee sonst zu bitter wird?  Nervt ziemlich, oder? Deswegen habe ich heute zusammen mit Cupper Teas die ultimative Geschenkidee für alle Teeliebhaber: Schälchen für Teebeutel.Die kannst Du wunderbar zusammen mit einer Packung Tee verschenken oder einfach für Dich selbst behalten. Ich werde meine drei definitiv nicht komplett hergeben. Dafür finde ich sie selbst viel zu praktisch. Eins bleibt also mindestens bei mir! Schälchen für Teebeutel selber machen Du brauchst: eine kleine Glasschale lufttrocknende Formmasse Nudelholz oder Acrylrolle Frischhaltefolie …

Zero-Waste Adventskranz

Wow, heute gibt es schon den letzten Beitrag zu #5blogs1000ideen für dieses Jahr. Echt der Wahnsinn, wie viele tolle  Ideen wir dieses Jahr wieder gesammelt haben! Ich möchte mich jetzt schon ganz herzlich bei allen bedanken, die sich über ihre Blogs, Pinterest oder instagram an unserer Challenge beteiligt haben. Und natürlich danke ich auch meinen lieben Kolleginnen Titatoni, Filizity, Gingered Things und Bonny und Kleid . Es war mir wieder eine Ehre! Da wir schon alle ein wenig im Weihnachtsmodus sind, haben wir uns für heute das Thema ‘Zero-Waste Adventskranz” gesetzt. Ich habe dafür einfach aus leeren Flaschen und etwas Grünzeug wieder verwertet.    Gerade zur Weihnachtszeit, wo ohnehin mehr Müll produziert wird als sonst, finde ich es wichtig, etwas bewusster mit dem Thema umzugehen. Ein Zero-Waste Adventskranz rettet sicher nicht die Welt, aber es ist ein kleiner Schritt in die richtige Richtung. Müll zu Vermeiden schafft auch immer ein Bewusstsein für den eigenen verschleiß und Konsum. Deswegen finde ich es einfach enorm wichtig, im Alltag darauf zu achten, was man kauft und warum. Für dieses …

Kissen mit Kinderzeichnung selber machen – ohne Nähen

Seit mein Sohn angefangen hat, gegenständlich zu malen bin ich fast jeden Tag entzückt von den neuen Kopffüßlern, die er zu Papier bringt. Mit oder ohne Arme, manchla mit Wimpern oder Haaren und immer mit riesigen Augen. Für die Polaroid Kamera aus Pappe, die ich letzten Monat gebastelt habe, hat er selbst die Bilder für die Polaroids gezeichnet und auch heute habe ich für #5blogs1000ideen ein Mutter-Kind-Projekt für euch dabei: ein Kissen mit Kinderzeichnung.   Wie immer am letzten Sonntag im Monat ist heute wieder Tag unserer DIY Challenge und das Thema lautet diesmal: No Sew Kissenhüllen. Ich habe für das rundliche Kissen meine Lieblingszeichnung des Lütten vergrößert und abgepaust. Für die anderen beiden Kissen hat mein Sohn frei gezeichnet. Kinder haben einfach so einen wahnsinns Output, da ist es doch schade, dass alles einfach in der Schublade verschwinden zu lassen. Ausserdem kann man mit Kinderzeichnungen als Motiv tolle Geschenke für die Großeltern machen – welche Oma freut sich denn bitte nicht über ein handbemaltes Kissen? Eben!       Kissen mit Kinderzeichnung selber machen Du …

Polaroid Kamera aus Pappkarton

Heute habe ich ein supercooles DIY für euch und eure Kids dabei. Schon seit ich meine Holzkamera und die Kamera-Pinata gebastelt habe, hatte ich die Idee, das Ganze als Polaroid Kamera umzusetzen. Und zwar so, dass auch Bilder vorne heraus kommen. Nur wie? Die Antwort habe ich diese Woche gefunden, als ich für unsere DIY Challenge #5blogs1000ideen alle meine Pappkartons versammelt und überlegt habe, was man daraus so machen könnte. Das Thema heute lautet nämlich: “Von Pappe – kreative Ideen mit Pappkarton”. Und siehe da, alles, was ich für die DIY Polaroid Kamera aus Pappkarton brauchte, hatte ich bereits zuhause!   Das schöne an dieser Kamera ist, dass sie einen Sucher hat, durch den man auch wirklich durchschauen kann. Ausserdem gibt es vorne und hinten einen Schlitz, durch den man die Polaroids schieben kann. So können sich die Kids kreativ austoben und aus den Bildern witzige Polaroids für ihre Kamera machen. Die Bilder im Format 7 x 7 cm werden einfach auf Pappkarton (10×9 cm) aufgeklebt und fertig. Die Anfangsbegeisterung des Lütten war riesig – …