Alle Artikel mit dem Schlagwort: Spielzeug

Platzsparender Kaufladen aus Stuckleisten

Werbung -Lohnt es sich wirklich, einen Kaufladen in das Kinderzimmer zu stellen? Die Frage habe ich mir oft gestellt, denn die meisten Modelle nehmen viel Platz ein und Kaufladen wird bei uns immer phasenweise gespielt. Die Stuckleisten und -bögen von  Decosa® haben mich dann auf eine Idee gebracht. Warum nicht eine deorative Ladenkulisse bauen, die man schnell durch Kleinmöbel in einen Kaufladen umwandeln kann? So muss man keinen großen Laden dauerhaft im Kinderzimmer stehen haben, kann aber trotzdem jeder Zeit damit spielen. Der neue Kaufladen ist Deko und Spielkullisse in einem. Durch die hübschen Stuckleisten in knalligem rot sieht die Hauskullisse super schön aus, da sie aber an der Wand befestigt ist, benötigt sie keinen Stellplatz. Gerade in kleineren Kinderzimmern ist das ein großer Pluspunkt, denn so spart man viel Platz. Man könnte den Kaufladen auch gut an einer Tür befestigen oder eine Ecke im Flur wählen, falls das Kinderzimmer nicht genügend Wandfläche bietet. Ich habe hier ein kleines Tischlein und ein Holzelement verwendet, um die Kaufladenutensilien wie Waage, Gemüse und Co. unter zu bringen. …

Dschungel Spielkoffer mit Klemmbausteinen

Werbung – Sommer, Sonne, Urlaubszeit! Auch wenn man unterwegs ist, wollen die Kids nicht auf ihr Spielzeug verzichten. Besonders bei längeren Autofahrten freuen sich die Kleinen über Beschäftigung – und die Eltern auch. Zusammen mit Folia habe ich mir ein DIY überlegt, dass viel Spielspaß bietet und einfach transportiert werden kann: ein Spielkoffer mit Klemmbausteinen.      Den Koffer gibt es bei Folia im 2er Set als Rohling. So könnt ihr ihn ganz nach euren Wünschen gestalten. Ich habe mich hier für das Thema “Dschungel” entschieden und den Koffer entsprechend dekoriert. Im Inneren habe ich Klemmbaustein-Platten angeklebt, die man unterwegs zum Bauen und Spielen verwenden kann. Ein paar Palmen und Blätter habe ich zusätzlich gebastelt, damit es so richtig urwaldmäßig aussieht. Natürlich kann man den Koffer zu so gut wie jedem Thema gestalten, je nach Vorlieben der Kinder und den Klemmbausteinen, die man dafür verwenden möchte. Alle großen Teile müssen beim Zuklappen wieder abgebaut werden, finden aber alle auch in geschlossenem Zusand im Koffer Platz. Für noch mehr Spielmöglichkeiten ist der Koffer auch außen mit einer …

Magnetisches Angelspiel selber machen

Für Kinder zu basteln macht mir immer besonders viel Spaß, denn mein Kleiner freut sich jedes mal wie verrückt über meine DIYs. Wenn er dann selbst noch mitbestimmen darf, macht es ihm (und mir) besonders viel Spaß. Das Angelspiel war seine Idee. Er wollte unbedingt eins haben und da die Bücherei gerade keins hatte, sind wir selbst kreativ geworden. Ich zeige Dir heute, wie Du so ein magnetisches Angelspiel selber machen kannst und biete Dir ausserdem eine kostenlose Vorlage für die Meeresbewohner. Filz ist ein super vielseitiges Material, dass sich wunderbar verarbeiten lässt. Im Gegensatz zu Stoff franst es nicht aus, wodurch man super einfach Figuren nähen kann. Ich habe mich für einfache Meeresbewohner wie Sardiene, Rochen und Seestern entschieden. In den Körpern stecken kleine Magnete und die Angeln sind ebenfalls Magnetisch. So können auch kleine Kinder erfolgreich angeln gehen. Das Spielprinzip für das magnetische Angelspiel  ist ganz einfach und wahrscheinlich kennst Du es aus Deiner eigenen Kindheit. Die Fische werden in die Tischmitte gelegt und dann wird abwechselnd geangelt. Um das ganze etwas anspruchsvoller …

Polaroid Kamera aus Pappkarton

Heute habe ich ein supercooles DIY für euch und eure Kids dabei. Schon seit ich meine Holzkamera und die Kamera-Pinata gebastelt habe, hatte ich die Idee, das Ganze als Polaroid Kamera umzusetzen. Und zwar so, dass auch Bilder vorne heraus kommen. Nur wie? Die Antwort habe ich diese Woche gefunden, als ich für unsere DIY Challenge #5blogs1000ideen alle meine Pappkartons versammelt und überlegt habe, was man daraus so machen könnte. Das Thema heute lautet nämlich: “Von Pappe – kreative Ideen mit Pappkarton”. Und siehe da, alles, was ich für die DIY Polaroid Kamera aus Pappkarton brauchte, hatte ich bereits zuhause!   Das schöne an dieser Kamera ist, dass sie einen Sucher hat, durch den man auch wirklich durchschauen kann. Ausserdem gibt es vorne und hinten einen Schlitz, durch den man die Polaroids schieben kann. So können sich die Kids kreativ austoben und aus den Bildern witzige Polaroids für ihre Kamera machen. Die Bilder im Format 7 x 7 cm werden einfach auf Pappkarton (10×9 cm) aufgeklebt und fertig. Die Anfangsbegeisterung des Lütten war riesig – …

Einfachen Kuschelhase nähen – mit Schnittmuster

Pünktlich zu Ostern gibt es bei uns Kuscheltiernachwuchs! Nach dem Teddy, der euch so gut gefallen hat (freut mich übrigens mega!), dachte ich, es wäre mal an der Zeit für ein wenig Gesellschaft. Nach dem gleichen einfachen Prinzip habe ich einen Kuschelhasen aus Frottierstoff genäht. Der Hase hat einen kritischen Blick, offenbar traut er dem Bären und dem Frieden nicht so ganz. Aber als Indianer ist man eben immer auf der Hut! Den Kuschelhasen bekommt der Lütte zu Ostern, voraus gesetzt, ich halte es noch so lange aus, ihn zu verstecken. Oder er findet ihn nicht vorher… Diese Art, Kuscheltiere selber zu machen ist super einfach und auf jeden Fall auch für Anfänger geeignet! Im Prinzip werden nämlich einfach nur zwei Stücke Stoff aufeinander genäht… Für alle, die keinen Bock auf sticken haben, kann das Gesicht auch geplottert, aus Filz geschnitten oder einfach aufgezeichnet werden.  Diesmal gibt es keine Fotos von den Arbeitsschritten. Falls ihr doch gerne ein paar Bilder sehen wollt, klickt mal zu meinem Teddy rüber, dort habe ich die Anleitung etwas ausführlicher …

Spielzeugkamera aus Holz selber machen

Kinder amen immer die Menschen aus ihrem Umfeld nach und beobachten ganau, was so passiert. Es ist also überhaupt nicht verwunderlich, dass mein kleiner Rabauke ein reges Interesse an Kameras hat. Schließlich sieht er ja, wie ich bunte Sachen fotografiere und findet das sehr spannend. Mit 2,5 Jahren ist er leider noch zu klein für seine eigene Kamera und meine SLR oder Systemkamera mag ich nur unter strenger Beobachtung hergeben. Deswegen habe ich einfach eine Spielzeugkamera gebaut. Damit kann er nach Herzenslust spielen, sie runterfallen lassen und schon mal für eine echte Kamera üben. Die Spielzeugkamera ist aus Holz und die Teile sind verklebt. Es gibt also keine Knöpfe, die man drücken kann und auch keine Geräusche. Manch einer mag das langweilig finden, aber ich mag Spielsachen, die die Phantasie der Kinder fördern. Und der Lütte hat auch so einen riesen Spaß damit. Besonders schön finde ich, dass die Kamera noch eine Weile halten wird, denn für Rollenspiele ist sie perfekt – und die Phase beginnt bei uns so langsam… Basteln für Kinder finde ich …

Adventskalender mit Spielzeugautos

(Werbung) Stau auf der Autobahn und das vor Weihnachten! Den Klassiker kennt man, oder? Alle wollen zu ihren Familien, haben noch in letzter Minute ein paar Geschenke gekauft oder den Weihnachtsbaum besorgt. Was einen an heilig Abend glatt zur Weißglut treibt, gibt von außen betrachtet ein ziemlich romantisches Bild. Autos mit Geschenken beladen im Schnee, während es drinnen mollig warm ist und „Here Comes Santa Claus“ im Radio läuft. Bei mir gibt es den weihnachtlichen Stau dieses Jahr schon am 1. Dezember, denn ich habe zusammen mit monbijou einen Adventskalender mit kleinen Spielzeugautos gebastelt. Statt die hübsch verpackten Geschenke aufzuhängen, habe ich sie einfach auf den Spielzeugautos gestapelt. So hat man gleich noch eine niedliche Adventsdeko!      Für die kleinen Geschenke habe ich Geschenkpapier aus der Hygge Reihe von monbijou verwendet. Das schöne bei solchen Sets ist immer, dass alle Papiere zusammen passen und man sie kinderleicht kombinieren kann. Das Hygge Papier bedient sich schlichten Farben und ist überhaupt sehr dezent. Durch Motive wir Tannennadeln und Hirsche aber trotzdem sehr weihnahtlich. Bisher habe ich eigentlich jedes …

Dress-My-Bear: Anziehpuppe für’s Kinderzimmer

(Werbung) Kennt ihr noch die Anziehpuppen aus Papier, die es früher in fast jedem Kinderzimmer zu finden gab? Ich habe selbst gerne damit gespielt und wollte für Käpt‘n Milchbart gerne eine eigene Version basteln. Statt einer Puppe wird jetzt ein Bär in verschiedenen Outfits gekleidet und statt Papier habe ich Holz und feste Pappe verwendet. So können auch kleine Kinder das Puzzlespiel spielen, ohne dass gleich alles kaputt geht. Die DIY-Idee habe ich zusammen mit tesa für das neue E-Paper “Kreativ kleben” umgesetzt. Ihr könnt es euch etwas weiter unten ansehen. Neben meiner Anziehpuppe findet ihr noch jede Menge coole DIYs von meinen netten Blogger Kolleginnen. 

DIY Challenge: Geschenkideen mit Draht

Heute ist der vierte Sonntag im Mai und das bedeutet: DIY Challenge Sonntag! Für diesen Monat haben wir uns das Thema “Geschenideen mit Draht” ausgedacht und fleißig drauf los gewerkelt. Heraus gekommen sind bei mir diese niedlichen Dino-Fotohalter. Die könnt ihr zu wirklich jedem Anlass verschenken oder auch einfach selbst behalten. Ich kann mir das gut als Geschenk mit einem Erinnerungsfoto oder auch einem Gutschein vorstellen…

Transformer als Kerzenhalter

Schon über die Hälfte des Januars ist rum und erst jetzt schaffe ich es, das erste DIY 2018 zu verbloggen. Im Januar und Februar geht bei mir immer alles einen Tick langsamer – erst mal Weihnachten verdauen und Kräfte tanken. Ausserdem habe ich dieses Jahr noch mit der Finanzierung für unser Haus zu kämpfen, was ein unnötig großer Stapel Papierkram ist. Und ich hasse Papierkram! Wenden wir uns doch lieber schnell den schöneren Dingen im Leben zu. Ich habe es nämlich trotz Winterblues und Papierkram inzwischen geschafft, wieder zu basteln und zeige euch heute eine Idee für einen Geburtstag: Einen Transformer als Kerzenhalter.