Alle Artikel in: Geschenkideen

Typo Freebie zum Muttertag

Den kommenden Monat dreht sich bei unserer DIY Challenge #5blogs1000ideen alles um Typografie. Und da der Muttertag vor der Tür steht, habe ich euch ein Freebie erstellt, mit dem ihr selbst kreativ werden könnt. Ihr könnt ihn zum Beispiel als kleines Poster verschenken, eine Karte daraus machen oder das Bild mit Fototransfertechniken auf eine Tasse, einen Übertopf, ein Windlicht oder was euch sonst noch so in den Sinn kommt, übertragen.  

Raumduft selber machen

In letzter Zeit habe ich ziemlich Bock auf Raumdüfte und ätherische Öle. Wenn man das Ganze richtig dosiert, kan man so einen duftenden Unterton in jeden Raum zaubern, der einen nicht gleich umhaut. Ich bin nämlich kein Fan von Raumdüften, die riechen wie in der Parfümabteilung eines Kaufhauses, sondern mag es lieber dezent. Duftlampen, Duftsteine und Diffusoren sind da eine gute Möglichkeit, oder auch so ein Raumduft mit Holzstäbchen. Die ätherischen Öle ziehen einfach in das Holz ein und verbreiten so eine dezente Duftnote. Heute geht unsere DIY Challenge #5blog100ideen mit Gingered Things, titatoni, bonnyundkleid, paulsvera und mir weiter. Als Einstieg haben wir uns das Theme “Geschenkideen” ausgedacht. Ich finde, so ein Raumduftverteiler ist eine gute Idee, mit der fast jeder etwas anfangen kann. Ausserdem braucht ihr nicht viel Schnickschnack zu kaufen und die Idee ist in ein paar Minuten umgesetzt. Für dieses DIY könnt ihr super euer Altglas wieder verwenden – alte Gin Flaschen sehen besonders schön aus und mit dem Korken lässt sich der Raumduft auch richtig gut transportieren. Am besten sind Flaschen …

Regenbogen Brosche aus FIMO

Nach dem Regen kommt die Sonne – und mit ihr im besten Fall ein Regenbogen, der für gute Laune sorgt. Für meinen Regenbogen muss ich allerdings weder auf den Regen, noch auf die Sonne warten, denn die Brosche aus FIMO kann ich jeder Zeit tragen. Und ausserdem habe ich absolut freie Wahl bei den Farben! Die Brosche ist super als kleiner Farbklecks für Dein Outfit oder auch als Geschenkidee. Und falls Broschen nicht so Dein Ding sind: die Regenbogen machen sich auch gut als Kühlschrankmagnete! So schön ich echte Regenbogen finde und so sehr ich es gerne mal bunt mag, die typische Farbpalette eines Regenbogens ist für mich zu viel um am Körper zu tragen. Hier habe ich mich für eine Farbpalette von Blau- und Rottönen entschieden. Wenn Du knallige Farben wie Rot mit gedeckteren Farben wie Rosa kombinierst, bekommst Du meistens ein harmonisches Farbbild. Mit diesem kleinen Trick wirken sogar Kontraste wie Blau-Rot nicht zu doll, da sie durch gedeckte Begleitfarben gedämpft werden. Auch einen Streifen aus einer neutralen Farbe wie Weiß, Grau oder …

DIYnachten mit CEWE: Porträt mit Kunstblumen

Werbung – Ich freue mich sehr, heute das 7. Türchen unseres großen Blogger Adventskalenders DIYnachten öffnen zu dürfen, denn wir haben auch heute wieder einen richtig tollen Sponsor mit an Board! Zusammen mit CEWE zeige ich euch, wie ihr aus einem Porträt eine Geschenkidee mit Wow-Effekt zaubern könnt. Das Porträt mit Kunstblumen ist eine super individuelle Idee und kommt garantiert gut an!         Die Idee ist inspiriert von der Künstlerin Frida Kahlo, die in ihren Bildern oft Kopfschmuck aus Blumen trägt. Bei ihr ist es der Kontrast zwischen fröhlichen Blumen und einer düsteren Geschichte, die Spannung erzeugen. Ich habe eine weniger tragische Lebensgeschichte und erzeuge Spannung in meinem Bild durch die Zweidimensionalität des Bildes und der Dreidimensionalität der Blumen. Damit die Farben der Blumen noch besser zur Geltung kommen, habe ich das Foto bearbeitet und die Sättigung raus genommen. Ihr müsst für diese DIY Idee übrigens nicht unbedingt ein Porträt verwenden. Ein Lanschaftsbild, das im Blumenmeer versinkt und an den letzten Urlaub erinnert ist bestimmt auch wunderschön! Ich liebe es, wenn man nicht einfach irgend etwas …

DIYnachten mit Cupper Teas: Schälchen für Teebeutel

Werbung – Heute öffnet sich schon Türchen Nummer 5 bei DIYnachten. Zusammen mit Cupper Teas zeige ich Dir heute eine DIY Idee für Teeliebhaber und es gibt ein riesiges (und wir meinen riesig!) Teepaket zu gewinnen. Genau richtig als Geschenkidee oder, um es sich an kalten Wintertagen gemütlich zu machen. Kennst Du das, wenn Du es Dir so richtig mit einer leckeren Tasse Tee bequem gemacht hast. ganz tief in die Couch gelümmelt bist, am besten die Füße noch in eine Decke gewickelt hast und dann musst Du aufstehen um den Teebeutel raus zu nehmen, weil Dein Tee sonst zu bitter wird?  Nervt ziemlich, oder? Deswegen habe ich heute zusammen mit Cupper Teas die ultimative Geschenkidee für alle Teeliebhaber: Schälchen für Teebeutel.Die kannst Du wunderbar zusammen mit einer Packung Tee verschenken oder einfach für Dich selbst behalten. Ich werde meine drei definitiv nicht komplett hergeben. Dafür finde ich sie selbst viel zu praktisch. Eins bleibt also mindestens bei mir! Schälchen für Teebeutel selber machen Du brauchst: eine kleine Glasschale lufttrocknende Formmasse Nudelholz oder Acrylrolle Frischhaltefolie …

Buchvorstellung: “Pimp Up” – mit Verlosung

Werbung – ich habe es wieder getan und mit meinen PINTOR Stiften einen langweiligen Gegenstand bunter und schöner gemacht. Anlass dazu hat mir das Buch “Pimp Up!” gegeben, dass neu im Christophorus Verlag erschienen ist. Darin zeigen nämlich 6 kreative Köpfe ihre liebsten Ideen mit den PILOT PINTOR Markern und stiften einen zum Nachmachen an. Heute möchte ich euch nicht nur das Buch vorstellen, sondern zeige euch auch, wie ihr easy peasy ein Notizbuch verschönern könnt. Ausserdem verlose ich ein großes Set aus PINTOR Markern und einem Buch! Ich bin ja schon lange ein großer Fan von den PINTOR Stiften, mit denen man so gut wie jede Oberfläche verschönern kann. Ich selbst habe sie schon auf Pappkarton, Porzellan, Stoff und sogar auf einem Kürbis verwendet. Genau so vielfältig wie die Einsatzbereiche der Marker ist auch das “Pimp Up!” Buch. 6 Blogger zeigen uns Projekte für unser Zuhause, Geschenkideen oder kunterbunte Accessoires. Dass kein Material verschont bleibt, ist klar: Stoff, Schrumpffolie, Kunststoffbecher und sogar ein Regenschirm – hier landet alles unter dem Stift und gibt uns …

Kissen mit Kinderzeichnung selber machen – ohne Nähen

Seit mein Sohn angefangen hat, gegenständlich zu malen bin ich fast jeden Tag entzückt von den neuen Kopffüßlern, die er zu Papier bringt. Mit oder ohne Arme, manchla mit Wimpern oder Haaren und immer mit riesigen Augen. Für die Polaroid Kamera aus Pappe, die ich letzten Monat gebastelt habe, hat er selbst die Bilder für die Polaroids gezeichnet und auch heute habe ich für #5blogs1000ideen ein Mutter-Kind-Projekt für euch dabei: ein Kissen mit Kinderzeichnung.   Wie immer am letzten Sonntag im Monat ist heute wieder Tag unserer DIY Challenge und das Thema lautet diesmal: No Sew Kissenhüllen. Ich habe für das rundliche Kissen meine Lieblingszeichnung des Lütten vergrößert und abgepaust. Für die anderen beiden Kissen hat mein Sohn frei gezeichnet. Kinder haben einfach so einen wahnsinns Output, da ist es doch schade, dass alles einfach in der Schublade verschwinden zu lassen. Ausserdem kann man mit Kinderzeichnungen als Motiv tolle Geschenke für die Großeltern machen – welche Oma freut sich denn bitte nicht über ein handbemaltes Kissen? Eben!       Kissen mit Kinderzeichnung selber machen Du …

Brosche mit Gesicht selber machen

Broschen kann man meiner Meinung nach nie genug haben! Meine Sammlung wird deswegen auch stetig erweitert. Von meinen Blumentöpfen inspiriert, habe ich die Gesichter mit den langen Nasen jetzt auch als stetigen Begleiter gemacht. Je nach Stimmung kann ich mir jetzt ein schläfriges, ein ernstes oder ein fröhliches Gesicht anstecken. So eine Brosche mit Gesicht ist ein super einfaches 5-Minuten Projekt, dass Du für Dich selbst oder als Geschenkidee umsetzen kannst. Und falls Du nicht so gerne Schmuck trägst – sie geben auch richtig tolle Magnete ab! Eigentlich hatte ich gar nicht vor, so viele Gesichtsbroschen zu machen, aber ich konnte mich nicht entscheiden, wie das Gesicht aussehen soll. Also habe ich herumexperimentiert und am Ende sind ganz viele verschiedene Gesichter heraus gekommen. Ganz ähnlich wie im letzten Jahr, als ich Terrazzo-Broschen aus FIMO gemacht habe. Ich kann mich immer noch nicht entscheiden, welche mir am besten gefällt, aber wie gesagt, Broschen kann man nie genug haben. Brosche mit Gesicht selber machen Du brauchst: FIMO in Weiß, Rot, Rosa und Schwarz Unterlage (z.B. Glasplatte) Backpapier …

Stempel schnitzen – Lesezeichen mit Lieblingscharakteren

“Wir machen Druck: Stempel selber machen” lautet im Monat August das Thema unserer DIY Challenge #5blogs1000ideen. Das Motto finde ich total super, denn Stempel selber machen ist ganz leicht und man hat dabei so unendlich viele Gestaltungsmöglichkeiten! Mir fiel die Wahl eines Motivs ziemlich schwer, also habe ich mich einfach an eines meiner Lieblingsbücher gehalten und die kleine Mü der Mumins als Stempelvorlage gemacht. Und da wir schon beim Thema “Literatur” sind, habe ich aus meinem neuen Stempel einfach Lesezeichen gemacht.   Ich liebe die Mumins und die Charaktere, die Tove Jansson sich ausgedacht hat. Allen, die die Bücher nicht kennen, kann ich echt nur ans Herz legen, sie zu lesen! Mein Lieblingscharakter ist zwar der Schnupferich, aber als Motiv für einen Stempel funktioniert die kleine Mü besser. Mit der Technik, die ich euch hier vorstelle, könnt ihr übrigens so gut wie jede Vorlage in einen Stempel verwandeln. Macht doch einfach schöne Lesezeichen von euren liebsten fiktiven Charakteren… Die Stempel könnt ihr einfach wie es euch gefällt auf festes Papier oder Balsaholz stempeln. Ein Loch mit …

Samenpapier aus Pappmachee

Pappmachee  kennt jeder noch aus dem Kindergarten, oder spätestens aus der Grundschule. Dabei kann man auch fernab von Kinderkram mit Pappmachee kreativ werden. Deswegen haben wird das auch in diesem Monat zum Thema bei unserer DIY Challenge gemacht und ich bin schon ganz heiß auf viel Inspiration zu dem Thema. Mein Beitrag ist Samenpapier aus Pappmachee. Als Geschenkanhänger kann man so nämlich super gesammelte Samen verwerten und jemandem eine kleine Freude machen.  Gerade jetzt, wo alles blüht und die Blumen anfangen, Samen abzuwerfen, kann man sich super gut auf den Weg machen und einige Samen einsammeln. Natürlich funktioniert das Samenpapier aus Pappmachee auch mit gekauften Samen. Da es nur aus Komponenten besteht, die sich zersetzen, kann man es ganz einfach in die Erde stecken und warten, bis die Blumen wachsen. Nachdem ich hier schon einmal einen Schriftzug aus Samenpapier gemacht habe, wurden die Anhänger diesmal gleich in Ausstechförmchen geformt. Das Pappmachee lässt sich bei den Temperaturen, die wir haben übrigens ratzfatz in der Sonne trocknen. Wenn es kälter wird geht auch ein Ofen mit 50° …