Monate: September 2018

FIMO Broschen aus Resten

Hast du schon einmal Schmuck selber gemacht? Es gibt ja wahnsinnig viele Möglichkeiten und Techniken. Ich finde, dass so ein selbst gemachtes Schmuckstück immer eine wunderbare Geschenkidee ist – jedenfalls für Freundinnen. Nachdem ich mich letztlich schon an den Anhängern mit Mini-Pflanzen ausgetobt habe, zeige ich dir heute eine ganz andere Art der Schmuckgestaltung: FIMO Broschen   Das tolle an den FIMO Broschen hier ist, dass du einfach FIMO-Reste verwerten könnt. Ich hatte zum Beispiel noch etwas Orange von meiner Karottenbrosche  übrig, Rosa von den Untersetzern und Schwarz, das ich mal zum Mischen verwendet habe. Dazu noch ein Bisschen Gold und Weiß, um die Farbkombi abzurunden. Das passst jetzt ganz schön zum Herbst, oder? Die Technik, die ich hier verwendet habe, orientiert sich an der Cane Technik, bei der Filigrane Blumen und Co entstehen, in dem man einzelne Stücke zusammenfügt, rollt und in Scheiben schneidet. Ich finde das total faszinierend, finde aber die Ergebnisse meistens ziemlich kitschig. Ich habe mich für eine modernere Variante entschieden, die kein festes Muster darstellt, sondern eheh Terrazzo-mässig aussieht. Der Chaosfaktor, …

Bildschön: Die besten Fototransfer Techniken im Überblick

Mit Fotos, oder besser gesagt, mit Vorlagen jeder Art sind eurer Kreativität praktisch keine Grenzen gesetzt, denn es gibt so gut wie für jede Oberfläche eine Methode zum Fototransfer. Und mit schönen Motiven lassen sich alle möglichen Gegenstände schnell individualisieren. Das können Urlaubserinnerungen auf einem Stück Treibholzoder auf Fliesen sein, eine tolle Geschenkidee für die Hochzeit, selbst einen Hosenknopf habe ich schon mit Fototransfer aufgehübscht. Man muss nur wissen, was für Techniken es überhaupt so gibt und wie sie Funktionieren, schon könnt ihr von Stoff bis Glas alles verschönern, was ihr euch vorstellen könnt. Ich habe heute kein konkretes DIY im Gepäck, sondern verschaffe euch einen Überblick über meine liebsten Fototransfertechniken und ihre Anwendungen.   1. Foto-Transfer Potch Geeignet für: alle Oberflächen, je rauher, desto einfacher Vorteil: funktioniert auf fast allen Oberflächen Nachteil: es dauert etwas länger und man muß vorsichtig arbeiten. Bei glatten Oberflächen kann der Druck reißen Vorlage: Laserdruck, spiegelverkehrt Wie funktioniert‘s?: Der Foto Transfer Potch wird auf das Motiv (es muss ein Laserdruck sein) aufgetragen und auf die Oberfläche geklebt. Nach dem …

Unter dem Meer: Wandteller mit Meerestieren

Das Meer übt auf mich eine ähnliche Faszination aus, wie das Weltall. Die Dunkelheit und Weite, absolute Stille und die Ungewissheit, was sich unter oder neben Dir befindet… Die Tiefsee ist zwar ziemlich unheimlich, aber gleichzeitig verbinde ich damit auch absolute Gelassenheit und Ruhe. Zugegeben würde ich einem Riesenkraken gegenüberstehen hätte sich das mit der Ruhe wahrscheinlich im Nu gegessen… Am liebsten würde ich einmal mit dem U-Boot ganz tief unter die Oberfläche tauchen und mir die Wesen dort ansehen. Das geht natürlich nicht so einfach, deswegen habe ich mir ein paar Meeresbewohner einfach nach Hause geholt. Nicht in die Badewanne, sondern als Wandteller. Als Motive für meine geblümten Wandteller habe ich zwei Kraken und eine Riesenschildkröte ausgewählt. Ich bin mal wieder bei The Graphics Fairy fündig geworden, aber ihr könnt natürlich auch Motive aus einem Buch verwenden oder selbst eine Vorlage zeichnen. Mir haben es die Kraken wirklich angetan. Ein Bisschen Cthulu, ein bisschen Blumen und ein bisschen Tierwelt… Nachdem ich Decalfolie schon auf Glas und auf Blumentöpfen ausprobiert habe,  finde ich, dass sich …