Allgemein
Kommentare 5

Garden & Home Blog Award 2018

(Werbung) Ich sitze gerade mit dem Kaffee in der Hand am Küchentisch und lasse das Wochenende noch einmal Revue passieren. Mein Kopf schwirrt voller Eindrücke vom Garden & Home Blog Award und ich habe immer noch ein breites Grinsen im Gesicht, wenn ich an die tollen Tage in Düsseldorf denke, das die Mädels von Prachtstern für uns Blogger auf die Beine gestellt haben. Wir haben viel gelacht, gewerkelt, uns ausgetauscht, gespielt, gegenseitig inspiriert, neue Freundschaften geschlossen und liebgewonnene Menschen wieder getroffen. Es hat einfach so gut getan! Ich bin froh, dass ich ganz viele Fotos gemacht habe, denn heute möchte ich gerne meine Eindrücke vom GHBA18 mit euch teilen und euch erzählen, was ich und die anderen tollen Blogger alles so erleben durften.Der Garden & Home Blog Award 2018 - ein RückblickDer Garden & Home Blog Award 2018 - ein Rückblick

Freitag, 8.6.18: Anreise und Stadtralley

Kennt ihr das, wenn ihr euch auf ein Ereignis so lange freut und dann kommt der „erlösende“ Tag, auf den ihr gewartet habt? Bestimmt, ich glaube das kennt jeder! Mir ging es so vor dem Garden & Home Blog Award. Vor lauter Aufregung und Vorfreude bin ich viel zu früh aus dem Haus und musste mir am Bahnhof erst mal noch die Zeit vertreiben. Nachdem wir alle trotz diversen Düsseldorf angekommen sind, ging es auch schon gleich mit dem Programm los: eine Stadtralley mit „Blumen – 1000 gute Gründe“. Natürlich hat sich dabei alles um das Thema Blumen und Pflanzen gedreht: wir haben beim Quizmaster unser Pflanzenwissen unter Beweis gestellt, auf Japanisch Essen bestellt, Kräuter blind erraten, eine riesige Blumenwiese gesteckt und ein Team Logo aus Pfingstrosen gestaltet. Meine letzte Ralley liegt schon sehr, sehr lange zurück und ich fand, es hat einfach mega Spaß gemacht! Besonders das Stecken der Blumenwiese.Der Garden & Home Blog Award 2018 - ein RückblickDer Garden & Home Blog Award 2018 - ein Rückblick

Die Überraschung des Abends war aber der Besuch bei Anthropologie! Ich liebe die tollen Wohnaccessoires und Klamotten der amerikanischen Kette und wusste gar nicht, dass es jetzt auch den ersten deutschen Store gibt!  Da war ich wirklich im absoluten Himmel und hätte am liebsten alles eingepackt! Ich schätze, irgendwann muss ich mal mit leerem Koffer nach Düsseldorf fahren und dort einkaufen.        Der Garden & Home Blog Award 2018 - ein Rückblick Der Garden & Home Blog Award 2018 - ein Rückblick

 Samstag, 9.6.18: Workshops

Am Samstag bin ich irgendwann topfit ohne einmal zwischendurch aufgewacht zu sein aus meinem Bett im Me and All Hotel gefallen und habe mich auf den Weg zum Frühstück gemacht. Ich habe schon gehört, dass es wohl gut sein soll, aber es war richtig krass! Es gab sogar Schoküsse und Erdbeerkuchen! In solchen Momenten ärgere ich mich immer, dass ich morgens noch nicht so viel essen kann. Am liebsten wäre ich noch bis Mittags sitzen geblieben um alles zu probieren… Aber ging ja nicht, wir hatten ja Programm und sind gleich weiter zur „Sturmfreien Bude“, wo die Sponsoren des Garden & Home Blog Awards einen kunterbunten Workshop-Bereich für uns aufgebaut haben. Alles War wunderschön dekoriert und sogar ein Gartenhäuschen stand in der Mitte des Raumes! Alles war einfach so schön, selbst die Toilette sah super stylisch aus… Über den Dächern Düsseldorfs durften wir uns ganz viel Inspiration holen und uns bei den Workshops kreativ austoben.Der Garden & Home Blog Award 2018 - ein RückblickDer Garden & Home Blog Award 2018 - ein RückblickDer Garden & Home Blog Award 2018 - ein Rückblick

Der erste Workshop für unsere Gruppe war Stencil Art mit toom Baumarkt. Das ist ja voll mein Ding! Schablonen schneiden, mit Farbe rummanschen, super! Jeder hat eine Vorlage des eigenen Fotos bekommen, um sich selbst auf Holz und Leinwand zu verewigen. Es war schon ziemliche Konzentration gefragt, denn man muss immer aufpassen, nicht an der falschen Stelle zu schnibbeln, was echt nicht so leicht ist. Aber es hat mega Spaß gemacht und am Ende kamen sehr coole Bilder dabei raus. Ich habe meins allerdings leider vergessen, mitzunehmen. Tja, muss ich eben zuhause mal wieder mit Schablonen arbeiten und noch eins machen.  Der Garden & Home Blog Award 2018 - ein Rückblick Der Garden & Home Blog Award 2018 - ein Rückblick Der Garden & Home Blog Award 2018 - ein Rückblick

Danach ging es weiter mit einem Kochworkshop bei The Chilled Chef. Wir haben richtig viele wertvolle Tipps bekommen, die wir mit nach Hause nehmen konnten und leckeren Reis mit Falafel, Brokkoli und Spinat zubereitet. Ich muss sagen, zuerst hatte ich etwas Angst, denn man hat schon ein wenig „Küchenstress“ zu spüren bekommen, aber wir haben es geschafft, nichts anbrennen zu lassen, zu übersalzen oder sonst groben Unfug zu machen, puh! Es hat schon echt Spaß gemacht und ich weiß jetzt endlich, wie ich richtig Reis koche – yay!Der Garden & Home Blog Award 2018 - ein Rückblick

Der Garden & Home Blog Award 2018 - ein RückblickUnsere nächste Workshop-Station war Staedtler mit Handlettering. Das ist ja eigentlich so gar nicht meine Disziplin. Ich bin ein Typo Fan und stehe auf klare Schriften und viel Raum. Handlettering ist das genaue Kontrastprogramm: viele verschiedene Schriften, möglichst keinen Raum lassen und gerne auch verschnörkelte Schriften. Aber die liebe Lea von Rosy and Grey hat uns sehr gut angeleitet und ich fand es spannend, es mal ausprobiert zu haben. Es kamen viele hübsche Pflanztüten heraus – von den anderen Bloggern, nicht von mir. Mein Werk war einfach hässlich! Es hat trotzdem Spaß gemacht, aber ich verwende Fineliner und Co wohl lieber zum Zeichnen und halte mich auch in Zukunft wieder an klaren, maschinellen Schriften.Der Garden & Home Blog Award 2018 - ein RückblickDer Garden & Home Blog Award 2018 - ein Rückblick

Bei tesa durften wir dann noch eine Lichtbox aus einem Bilderrahmen bauen. Mit von der Partie war auch der Klebestempel, den ich hier schon verwendet habe. Da das der letzte Workshop war, war mein Hirn schon ziemlich leer und ein tolles Motiv wollte mir auf die Schnelle leider nicht einfallen. Aber zum Glück haben die tesa Mädels einige Vorlagen dabei, aus denen wir uns Motive auch einfach aussuchen konnten. Der Garden & Home Blog Award 2018 - ein RückblickDer Garden & Home Blog Award 2018 - ein Rückblick

Samstag, 9.6.18: Preisverleihung

Am Abend wurde es dann richtig spannend: die Preisverleihung… Da ich nicht nominiert war, konnte ich ne ruhige Kugel schieben, mich zurück lehnen und die Abendveranstaltung einfach genießen. Während wir Blogger uns schick gemacht und ein wenig ausgeruht haben, wurde die „Sturmfreie Bude“ erst mal umdekoriert: Ganz viele tolle Blumenarrangements und ein Meer aus Kerzen haben die coole Location sehr festlich gemacht. Die Preisverleihung selbst war wirklich schön! Ich habe mich für alle Gewinnerinen wahnsinnig mitgefreut, denn jede einzelne hat es verdient gehabt! Auf der Seite vom Garden and Home Blog Award findet ihr alle Gewinner der einzelnen Kategorien aufgelistet.  Ausserdem könnt ihr euch dort durch die Bildergallerie klicken ;-).Der Garden & Home Blog Award 2018 - ein RückblickDer Garden & Home Blog Award 2018 - ein Rückblick

Nach so viel Spannung braucht es etwas Nervennahrung, gut also, dass die Jungs und Mädels von The Chilled Chef während der Preisverleihung schon mal den Grill angeschmissen und lecker Essen für uns vorbereitet haben. Der Rest des Abends war purer Genuss: Essen, Trinken, auf der Dachterrassen die laue Sommernacht genießen und jede menge interessante Gespräche führen. Ich glaube, ich muß nicht erwähnen, dass ich in dieser Nacht genau so gut geschlafen habe, wie die Nacht davor ;-).  Der Garden & Home Blog Award 2018 - ein RückblickDer Garden & Home Blog Award 2018 - ein Rückblick

Sonntag, 10.07.18 – Abfahrt

Noch einmal zusammen (gaaaanz ausgedehnt) frühstücken und dann hieß es auch schon wieder Abschied nehmen. Das ist immer der Teil, den ich nicht so cool finde, gerade wenn man „alte“ Leute nach langer Zeit wieder sieht oder neue Bekanntschaften gemacht hat, mit denen man eigentlich noch viel mehr Zeit verbringen möchte. Ich kann nur hoffen, dass ich nächstes Jahr wieder dabei sein darf und es ein großes Wiedersehen gibt. Nach dem letzten GHBA war meine Messlatte wirklich hoch gesetzt, aber ich muß sagen, die Mädels von Prachtstern haben sich dieses Jahr noch selbst übertroffen. Es war alles so toll organisiert, die Stimmung war bei allen so entspannt und man merkt einfach, dass Prachtstern sehr viel Herzblut in das Event gesteckt hat. Vielen, vielen Dank, dass ich so ein tolles Wochenende erleben durfte!

Es kann sich übrigens jeder, der einen Blog hat, für den GHBA bewerben. Wenn ihr nächstes Jahr auch dabei sein wollt, folgt dem Garden & Home Blog Award am besten auf Instagram. So bekommt ihr mit, wenn die Anmeldefrist ist. Ihr könnt auch eine Mail an ghba@prachtstern.de schreiben und euch in den Mailverteiler aufnehmen lassen. 😉

 

Fotonachweis: alle Bilder ohne Wasserzeichen „Garden & Home Blog Award“

 

5 Kommentare

  1. Vielen Dank für den tollen Bericht! Man, da bekommt man ja richtig Lust mitzumachen! Schade, dass ich keinen DIY Blog führe, haha. Ganz liebe Grüße aus Portugal! 🙂

    • Liska sagt

      Du brauchst auch keinen DIY Blog um Dich zu bewerben. Es gibt 10 verschiedene Kategorien in denen man sich bewerben kann. Das musst Du nächstes Jahr unbedingt machen!

  2. Barbara sagt

    Hallo, vor lauter Begeisterudng hast du dich im Datum vertan. Du bist bereits im Juli und Oktober….deiner Zeit voraus…..:-)

    Liebe Grüße Barbara

    • Liska sagt

      ups… Vielen Dank für’sBescheid geben ;-). War ja eine wilde Zeitreise…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.