Allgemein, DIY, Geschenkideen, Handarbeiten, Kinderkram, Nähen
Kommentare 3

Magnetisches Angelspiel selber machen

Für Kinder zu basteln macht mir immer besonders viel Spaß, denn mein Kleiner freut sich jedes mal wie verrückt über meine DIYs. Wenn er dann selbst noch mitbestimmen darf, macht es ihm (und mir) besonders viel Spaß. Das Angelspiel war seine Idee. Er wollte unbedingt eins haben und da die Bücherei gerade keins hatte, sind wir selbst kreativ geworden. Ich zeige Dir heute, wie Du so ein magnetisches Angelspiel selber machen kannst und biete Dir ausserdem eine kostenlose Vorlage für die Meeresbewohner.

Filz ist ein super vielseitiges Material, dass sich wunderbar verarbeiten lässt. Im Gegensatz zu Stoff franst es nicht aus, wodurch man super einfach Figuren nähen kann. Ich habe mich für einfache Meeresbewohner wie Sardiene, Rochen und Seestern entschieden. In den Körpern stecken kleine Magnete und die Angeln sind ebenfalls Magnetisch. So können auch kleine Kinder erfolgreich angeln gehen.

Das Spielprinzip für das magnetische Angelspiel  ist ganz einfach und wahrscheinlich kennst Du es aus Deiner eigenen Kindheit. Die Fische werden in die Tischmitte gelegt und dann wird abwechselnd geangelt. Um das ganze etwas anspruchsvoller zu machen, kannst Du Bücher um die Tiere herum stellen, sodass man nicht sieht, was man an der Angel hat. Am Ende könnt ihr entweder die Tiere zählen (dann gewinnt der, der am meisten hat). Oder ihr vergebt Punkte für die verschiedenen Formen. Für Variante 2 habe ich eine Legende vorbereitet, die Du ebenfalls runter laden kannst (siehe unten). Mein Sohn hat auch noch eine dritte Variante entwickelt, die ich sehr schön finde – bei dieser Variante wird gar nicht gezählt, sondern alle Meerestiere werden wieder ins Wasser geschmissen. So gewinnt jeder, inklusive der Meerebewohner.

Magnetisches Angelspiel selber machen

Am besten ist natürlich, wenn Du Material verwendest, dass Du bereits zuhause hast. Ob die Angel rund oder Eckig ist, ist am Ende egal – trotzdem Liste ich euch hier alles auf, was ich verwendet habe, inklusive Bestellinks.

Die Vorlage und die Liste mit den Punkten könnt ihr euch hier für private Zwecke runter laden:

Angelspiel Vorlage

Angelspiel Punktevergabe

Du brauchst:

Für die Tiere:

 

Für die Angeln:

Und so wird’s gemacht:

  1. Drucke Dir die Vorlage aus und übertrage sie auf Deinen Filz. Ich verwende dafür am liebsten die Frixion Pens (Link beim Material), denn diese kann man einfach später wegföhnen.
  2. Bei den Muscheln und Sternen habe ich vorher einmal drüber gesteppt, um der Form etwas Struktur zu geben. Dafür einfach Striche aufzeichnen und über das Filz nähen.
  3. Lege jetzt zwei Lagen Filz übereinander (oben das mit dem Umriß) und nähe sie mit der Maschine zusammen, lasse aber eine Öffnung für den Magneten. Stecke den Magneten in Dein Tierchen und nähe den Rest ebenfalls mit der Nähmaschine zu.  Dass wir den Magneten erst möglichst spät in das Tierchen stecken, hat den Grund, dass die Nähmaschine teilweise aus Metall ist und das Nähen mit Magnet deswegen etwas schwierig ist.
  4. Schneide nun den überschüssigen Filz nahe an der Naht entlang ab.
  5. Schneide die Augen aus Filz aus und klebe sie auf Deine Tierchen. Jetzt ist der erste Teil geschafft und es geht an die Angeln.
  6. Säge Dein Rundholz an der Spitze von Hand ein.
  7. Klebe ein Stück doppelseitiges Klebeband auf deine Angelrute und lege deinen Bindfaden drauf. Wickel ihn nun vom Anfang des Tapes bis zu der Einkerbung am Ende der Rute und stecke ihn in die Kerbe. Zur Sicherheit kannst Du den Bindfaden mit einem Tropfen Kleber fixieren.
  8. Für das Ende kannst Du mit einem schwachen Bohrer ein Loch in das Querholzplättchen sägen, einen selbstklebenden Magneten drauf kleben und es an Deine Angelschnur binden. Alternativ funktioniert es auch, wenn Du statt dessen einfach eine Mutter, eine Unterlegscheibe oder einen anderen Metallischen Gegenstand anbindest.

 

 

 

* Mit* gekennzeichnete Links sind Affiliate Links. Dafür bekomme ich ein paar Cent, die ich in neue Projekte investiere. Für Dich entstehen dadurch keine Kosten.

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.