Alle Artikel mit dem Schlagwort: Bär

Dress-My-Bear: Anziehpuppe für’s Kinderzimmer

(Werbung) Kennt ihr noch die Anziehpuppen aus Papier, die es früher in fast jedem Kinderzimmer zu finden gab? Ich habe selbst gerne damit gespielt und wollte für Käpt‘n Milchbart gerne eine eigene Version basteln. Statt einer Puppe wird jetzt ein Bär in verschiedenen Outfits gekleidet und statt Papier habe ich Holz und feste Pappe verwendet. So können auch kleine Kinder das Puzzlespiel spielen, ohne dass gleich alles kaputt geht. Die DIY-Idee habe ich zusammen mit tesa für das neue E-Paper “Kreativ kleben” umgesetzt. Ihr könnt es euch etwas weiter unten ansehen. Neben meiner Anziehpuppe findet ihr noch jede Menge coole DIYs von meinen netten Blogger Kolleginnen. 

Bäreneier: Idee für den Ostertisch

Überall wimmelt es nur so von Eiern und Hasen und ich habe seit der Karottenbrosche kein Wort mehr über Ostern verloren… Vielleicht, liegt es daran, dass Ostern dieses Jahr so früh ist, aber irgendwie stellt sich bei mir nicht so 100% Osterstimmung ein. Frühling, ja, aber Ostern? Trotzdem habe ich mich an eine Eier-Idee gemacht – allerdings ganz unosterlich mit Bären statt Hasen. Osterterbären, quasi – oder Bäreneier… 

Teddy aus altem Pulli nähen

Fast jedes Kind hat ein Kuscheltier, dass ihm besonders am Herzen liegt. Als Elternteil hat man natürlich nicht in der Hand, welcher Plüschfreund nun besonders viel Liebe bekommt, aber man kann ja mal versuchen, ob es vielleicht sogar ein handgemachtes Exemplar schafft. Und selbst, wenn es am Ende nicht das Lieblingskuscheltier wird, ist es auf jeden Fall etwas ganz besonderes. Ich zeige Dir heute, wie Du einen Teddy selbst nähen und besticken kannst: Leuchtende Kinderaugen sind hier garantiert!

Babyrassel häkeln

Heute gibt es mal wieder was für die kleinen Erdenbürger. Man will zu Geburten ja schon gerne etwas schenken, was das Baby bzw. die Mutter noch nicht hat. Gar nicht so leicht, weil A) die Mutter selbst das wichtigste schon besorgt und B) es meistens nach der Geburt Geschenke regnet. Da hilft nur ein dm-Gutschein oder etwas Selbstgemachtes!  Zum Beispiel eine gehäkelte Babyrassel, die friedlich vor sich her schlummert… Ich habe mal wieder in meiner “Archivkiste” gekramt und die beiden gehäkelten  Rasseln hervorgekramt, die ich zwei Freundinnen zur Geburt gemacht habe. Leider hatte ich danach keine Lust mehr, für das Heldenbaby auch noch eine zu häkeln… Ja, gerade komme ich leider nicht so viel und so strukturiert zum Basteln wie sonst. Ein Virus jagt den anderen und die Tatsache, dass das Heldenbaby immer mobiler wird und überall mitmachen will, sorgt für wenig Zeit an der Bastelfront. Schere, Kleber etc. sind einfach nicht so geeignet für unkoordinierte Babyhände, die mit neuer Beute früher oder später immer im Mund landen. Aber zurück zur Idee des Tages: die …