Alle Artikel mit dem Schlagwort: Schablone

Stencil Guide: so erstellst Du Schablonen für Sprühlack

Werbung – Mit Schablone und Spraydose lässt sich im Nu so gut wie jede Oberfläche verschönern. Selbst wenn man kein guter Zeichner ist, kann man so tolle Motive oder Schriftzüge erstellen. Aber natürlich gibt es auch beim Erstellen von Schablonen einiges, dass man beachten sollte. Zusammen mit belton habe ich einen Stencil Guide erstllt, in dem ich meine besten Tipps und Tricks mit dir teile.

Schmuckkästchen mit Rautenmuster

Schmuck ist etwas, dass fast jede Frau gerne hat. Die Vorstellung, was schön und tragbar ist, mag sehr variieren – manche mögen es glitzernd oder in Gold, andere Tragen nur Armbänder oder bleiben bei Broschen. Wie auch immer die Vorlieben sein mögen, jede Art von Schmuck braucht einen Aufbewahrungsort und meistens kann man davon nicht genügend haben. Ich habe aus ganz schlichten Holzschachteln und etwas Acrylfarbe Schmuckkästen gebastelt, die Platz für Ketten, Ohrringe und Co. bieten. Das Rautenmuster macht die ganze Angelegenheit individuell, wirkt aber trotzdem nicht zu aufdringlich. Wer viel Schmuck hat, macht am besten gleich ein paar davon – einen für Ketten, einen für Broschen, einen für Ringe etc. Ich habe gleich zwei Vorlagen vorbereitet, die ein wenig unterschiedlich aussehen. So könnt ihr, wenn die Farbe der ersten Box trocknet, schon mal die Zweite bemalen…   Ihr braucht: eine Holzschachtel Klebefolie Cutter Lineal Vorlage (Variante 1 und Variante 2.) Acrylfarbe in drei Farbtönen Stupfpinsel   Und so wird’s gemacht: Druckt euch zuerst einmal die Vorlage aus. Hier findet ihr Variante 1 und Variante …

Blumentöpfe bemalen

Gesponserter Post: Hortensien gehören zu meinen absoluten Lieblingsblumen! Im Frühling sind die Farben so schön frisch und im Herbst wirken sie mit der eher blassen Nase so schön verträumt. Wenn ich mal einen Garten habe, wird das der erste Strauch, der gepflanzt wird ;-). Aber vorerst muss ich wohl mit der Topf-Variante Vorlieb nehmen. Macht nix, die ist nämlich auch schön, vor allem in den frisch bemalten Blumentöpfen. Die Töpfe in Beton-Optik sind schon in “rohem” Zustand wirklich schön und haben es gar nicht unbedingt nötig, angemalt zu werden. Ich wollte aber noch ein bisschen was eigenes hinzufügen und habe sie mit einer Borte aus Halbkreisen verschönert. Damit das Ganze nicht zu aufdringlich wird, habe ich Weiß und helles Rosa gewählt. Das passt ganz gut zu den eher romantisch anmutenden Hortensien, ist aber auch nicht zu “verrüscht”. Der Vorteil an Töpfen mit rauher Oberfläche ist, dass sie sich viel leichter bemalen lassen, als glasierte Keramiktöpfe . Man braucht hierfür nämlich keine Porzellanfarbe, sondern kann ganz einfach mit Acryllack arbeiten. Der haftet besser auf der Oberfläche …

Ahoi! Strandmatte mit Anker-Motiv

Was gibt es im Sommer schöneres, als mit einem guten Buch im Park oder am Strand zu chillen? Die Füße im Gras oder Sand und am besten einen kühlen Drink in der Hand… Früher hatte ich für’s Schwimmbad immer diese 0-8-15 Strandmatten, die schön leicht sind. Allerdings wurden irgendwann alle ausrangiert. Der Grund: zu hässlich. Dieses Jahr habe ich es aber noch einmal gewagt und meiner neuen Matte einen individuellen Touch gegeben. Mit Schablone und Acrylfarbe lässt sich ziemlich einfach ein Motiv auftragen. Jetzt ist meine Strandmatte gar nicht mehr 0-8-15, sondern sommerlich maritim. Das Anker-Motiv könnt ihr euch hier runterladen. Oder ihr zeichnet einfach selbst eine Vorlage. Ihr braucht: Strandmatte Vorlage Transparente Klebefolie Marker Schere und Cutter Acryllack Stupfpinsel Und so wird’s gemacht: Druckt euch die Anker Vorlage aus und übertragt das Motiv mit dem Marker auf eure Klebefolie. Jetzt könnt ihr das Motiv mit dem Cutter (gerade Linien) und der Schere (gekrümmte Linien) ausschneiden. Denkt daran, den Mittelstreifen auszusparen und den inneren Kreis am oberen Ende auch auszuschneiden. Klebt die fertige Schablone vorsichtig …

Space Invaders Kissen

Jetzt muss ich es wohl zugeben – ein kleiner Nerd ist schon an mir verloren gegangen. Als Kind der 80er Jahre kenne ich die Pixelspiele noch aus erster Hand. ‘Space Invaders’ kam zwar schon 1978 raus – das war vor meiner Zeit – aber trotzdem erinnert mich die 8-Bit Grafik an meine ersten Computerspiel-Erfahrungen. Der Trend geht an mir auf jeden Fall nicht vorbei, denn ich finde die Pixelbilder einfach super charmant. Für mein Wohnzimmer habe ich deshalb Kissen mit den Charakteren von ‘Space Invaders’ bedruckt. Und jetzt dürft ihr drei Mal raten, welche Farbkombi bei mir gerade hoch im Kurs steht 😉