Allgemein, DIY, Geschenkideen, Kleinigkeiten, Papier, Upcycling
Kommentare 15

Notizheft aus Kalenderblättern

Zum Jahreswechsel gibt es logischerweise immer auch eine kleine Veränderung in der Wandgestaltung, denn der alte Kalender muss weg und ein neuer her. Aber was macht man mit den meist so liebevoll ausgesuchten Kalendern vom letzten Jahr, die einfach zu schade sind, um in der Tonne zu landen? Ganz klar: Upcyceln!

Notizhefte7

Ich bin ein großer Fan von dekorativen Kalendern, die eben nicht nur Platz zum Reinschreiben bieten, sondern eben auch noch schöne Bilder beinhalten. Seit Jahren habe ich entweder einen Banksy Kalender, die ich am Jahresende nicht entsorgt, sondern einfach aufgehoben habe. Schließlich kann man die hübschen Bilder ja irgendwann bestimmt noch gebrauchen…

Notizhefte10

Kann man auch – zum Beispiel, wenn man Notizhefte selber machen möchte. Die Kalenderblätter (von einem 30 x 30 cm Kalender) eignen sich hervorragend als Deckblätter, da sie meistens schön dick sind und natürlich auch gut aussehen. Meine Notizhefte habe ich als Geschenke für Freunde gemacht, denn das ist etwas, was man wirklich immer gebrauchen kann! Ich selbst mag auf jeden Fall meine Notizen lieber auf Papier als auf der Tastatur oder in meinem Handy machen.

Notizhefte1

Ihr braucht:

  • Ein Kalenderblatt (30×30 cm)
  • 10 DIN A4 Blätter
  • Cutter
  • Lineal
  • Nähmaschine
  • Textilklebeband

 

Und so wird’s gemacht:

  1. Schneidet das Kalenderblatt mit Hilfe von Cutter und Lineal so zu, dass es an allen Seiten ca. 0,5-1cm größer als eure A4 Blätter ist.Notizhefte32. Faltet sowohl das Kalenderblatt, als auch die A4 Blätter in der Mitte.  Notizhefte43. Faltet die Blätter wieder auf, legt sie übereinander und näht mit der Nähmaschine einmal über die Mitte. Ihr könnt die Blätter auch mit einer Klammer fixieren, damit sie nicht wegrutschen.Notizhefte54. Klebt ein Stück Textilband auf den Rücken eures Heftes und schneidet die überstehenden Teile ab.  Notizhefte6

Natürlich könnt ihr auch ganz ohne Kalender solche Notizhefte basteln und einfach hübsch gemustertes Papier verwenden. Und auch wenn ihr keine Nähmaschine habt, lassen sich die Hefte gut herstellen – nämlich einfach mit Heftklammern statt Garn. Ich bin auf jeden Fall froh, dass meine Kalenderblätter einen zweiten Nutzen gefunden haben und jetzt noch mindestens ein weiteres halbes Jahr weiterleben dürfen!

Notizhefte2Notizhefte8Liebe Grüße und bis bald!

Liska

 

ich mach‘ mit beim creadienstag

15 Kommentare

  1. Ja, bei dir gibt´s heute ja auch ein ratzfatz DIY-Projekt! Und noch dazu so ein hübsches!
    I Like!
    GLG Johanna
    P.S. Gehst du eigentlich auf die Creativeworld nächste Woche oder die Ambiente im Februar?

    • Liska sagt

      Hey Johanna,
      nein, die Messen lasse ich dieses Jahr mal aus. Mein Bauch ist schon ziemlich kugelrund und ich fürchte, so ein Messetag ist mir gerade einfach zu anstrengend. Aber nächstes Jahr dann bestimmt wieder!
      Liebe Grüße
      Liska

  2. Maria Knapp Moisan sagt

    SUPEEEERRR!!
    Genau, was ich suche für meinen wunderschönen Arche Kinderliteraturkalender mit schönen Illustrationen und Gedichten aus aller Welt. Eigentlich kaufe ich ihn für die Kinder, aber ich selbst bin am meisten begeistert davon.

    Danke für diese tolle Idee!

    • Liska sagt

      Jaja, schon klar „für die Kinder“… 😀
      Dann kann dein Kalender ja auch noch ein wenig weiterleben!
      Liebe grüße
      Liska

  3. Oh ja! Das fällt mir auch immer so super schwer, den alten Wandkalender mit den hübschen Motiven abzuhängen. Man hat sich ja schließlich den Kalender extra angeschafft, weil einem die Motive so verdammt gut gefallen! Ich habe schon mal Geschenktüten aus den Kalenderblättern gebastelt. Doch diese Idee ist ja super klasse! Spitze!!!! Total cool und obendrein schnell gemacht. Das liebe ich! Danke! Das mach ich jetzt auch! 🙂
    Ganz liebe Grüße und einen schönen Abend dir… Michaela

  4. Eine nützliche Idee, liebe Liska, ich hätte sicherlich auch eine Menge Abnehmer für so schöne Heftchen.
    Herzliche Grüße
    Cora

  5. Hallo Liska, sowas liebe ich ja total. Eine schöne, praktische und sinnvolle Idee der Wiederverwertung. Und Heftchen kann man immer gebrauchen.
    Ich upcycle meine Kalenderblätter auch schon seit Jahren. Perfekt geeignet und erstaunlich haltbar sind sie z.B. auch zum Einbinden von Schulbüchern. Meine Tochter hatte immer die coolsten Bücher in ihrem Ranzen, jeweils passend zum Buchthema.
    Herzlichst
    vonKarin

    • Liska sagt

      Das ist auch eine super Idee! Macht auch gleich viel mehr Spaß, wenn man die Bücher in schönes Papier einschlägt, oder?
      Liebe Grüße
      Liska

  6. Ach, du hast so eine schöne Seite, mit so tollen Dekoideen! Da geht mein DIY-Herz richtig auf. Mach weiter so!!

  7. Liebe Liska,
    ich fand die Idee so toll, dass ich mich direkt ans Basteln gemacht habe!
    Und was dabei rauskam kannst Du heute auf meinem Blog sehen. Vielen Dank für die Anleitung!
    Viele liebe Grüße und alles Gute für Dich,
    Kerstin

    • Liska sagt

      Wie schön! da schaue ich gleich mal rüber, wie derine Hefte geworden sind 😉
      Liebe Grüße
      Liska

  8. Alex Röpnack sagt

    Noch so eine tolle Idee! Man, was bin ich froh, deinen Blog heute (auf einem Umweg über Pinterest) gefunden zu haben!! 😀

    Da ich seit einiger Zeit endlich auch stolze Besitzerin einer Nähmaschine bin und als Scrapbookerin einen nahezu unerschöpflichen Vorrat an bedrucktem Papier im geforderten Maß besitze, werde ich die Idee nachher direkt mal umsetzen! *freuschon*

    LG Alex aus Brunsbüttel

    • Liska sagt

      Ich freue mich auch, dass du meinen Blog entdeckt hast ;-). Dann kannst Du mit der Nähmaschine ja eigentlich gleich deine kompletten Scrapbooks selber machen!
      Liebe Grüße
      Liska

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.