Alle Artikel in: Geschenke verpacken

DIYnachten: Geschenkanhänger basteln mit Pilot Pen

(Werbung) Ich freue mich, euch heute Türchen Nummer 14 bei DIYnachten öffnen zu dürfen und euch zu zeigen, was sich dahinter verbirgt. Der Sponsor ist heute Pilot Pen und es gibt nicht nur einen, sondern gleich drei Gewinne, die ihr abstauben könnt. Yay! Natürlich dreht sich heute alles um das Thema ‚Stifte‘ und ich habe mir ein cooles DIY ausgedacht, dass ihr mit den Pilot Pens umsetzen könnt: Geschenkanhänger.

Goldene Geschenkanhänger aus Formmasse

Es ist zwar erst der 4. Dezember, aber ich finde, über Geschenkanhänger kann man sich ruhig auch jetzt schon mal Gedanken machen – oder, wie in meinem Fall – schon mal welche fertig basteln. Sonst rotiert man am Ende doch, weil man zwar alle Geschenke beisammen, vor lauter Rumgerenne aber noch keine Verpackung parat hat. Statt eines klassischen Geschenkanhängers habe ich Initialien aus Formmasse gemacht, die einfach unter die Schnur gesteckt werden können. Dieses kleine feine DIY ist Teil des tollen Adventskalenders „Create Yourself a Merry Little Christmas“ den Laura von trytrytry letztes Jahr ins Leben gerufen hat. Jeden Tag präsentiert ein anderer Blogger eine DIY Idee. Ich bin super happy, dass ich dabei sein und euch meine Geschenkanhänger zeigen darf :).

Monochrome Geschenkverpackung mit Naturmaterial

So schön der Herbst mit seiner Farbenpracht auch ist, mir gefällt auch die andere Seite. Wenn das Rot und Gelb Brauntönen weicht und sich eine fast hörbare Stille über die Landschaft legt. Viele Gräser, und manchmal auch Blüten, trocknen aus und präsentieren uns eine ganz andere Farbpalette zwischen Weiß, Beige, Golden und Braun. Ich habe mich von der monochromen Seite des Herbstes inspirieren lassen und zeige euch heute eine Geschenkverpackung mit Naturmaterial.

8 1/2 ultimative Tricks für die perfekte Geschenkverpackung

(Werbung für tesa) Weihnachten ist die Zeit, in der wir wohl am meisten Geschenke kaufen, verpacken und verschenken. Dass das Geschenk zum Beschenkten passt ist dabei zwar wichtig, mindestens genau so wichtig ist aber auch eine hübsche Geschenkverpackung. Schließlich möchte man ja, dass der Beschenkte sieht, dass man sich seinetwillen Mühe gemacht hat, oder? Bei uns in der Familie war ich schon seit ich denken kann für die Geschenkverpackung zuständig – erst, weil alle anderen unter akutem weihnachtsbedingtem Zeitmangel litten, dann, weil meine Geschenkverpackungen immer besser wurden. (Und natürlich auch, weil es mir einfach Spaß macht.) Jahr für Jahr habe ich also viel verpackt und habe einiges dazu gelernt – Übung macht ja bekanntlich den Meister… Inzwischen habe ich jahrelange Übung darin und so einige Tricks, wie man ein Geschenk gut verpacken kann. Und ich verrate euch jetzt mal was: es ist halb so schwer! Zusammen mit tesa habe ich ein e-Paper mit meine besten Tricks zum Verpacken von Geschenken entwickelt – damit auch ihr dieses Weihnachten mit perfekt verpackten Geschenken glänzen könnt. Und das …

Genussgeschenke: Verpackung mit Kräuter-zweigen

Die Gartensaison hat begonnen und zum ersten Mal Grillen wurden auch schon längst die Steaks gezückt. Ich bin ja super gerne draussen, ob in der Natur, im Park oder bei Freunden im Garten. (Hier muss ich mal wieder anmerken, wie schade es ist, dass ich keinen Garten habe, um Grillfeste oder dergleichen zu veranstalten :() Bei Gartenfesten, Geburtstagen und je nach dem auch zur Einladung zum Grillen, ist eine kleine Aufmerksamkeit für den Gastgeber immer willkommen. Und wenn wir uns schon mal in kulinarischen Sphären rumtreiben, warum nicht gleich die Verpackung mit einbeziehen? Ein Paar Kräuter sind eine wunderbare Deko, die ein „Küchengeschenk“ schnell und effektiv aufwerten!   Inspiriert haben mich meine Kräuter von hier und hier. Ich konnte es einfach nicht lassen, noch einen Post damit zu machen :). Das schlichte schwarz-weiße Geschenkpapier habe ich schon vor einer Weile gekauft, ansonsten eignen sich auch wunderbar Kopien aus einem Kochbuch oder schöne Food-Fotos aus Magazinen (hmmm. vielleicht mache ich ja bald nochmal einen Geschenke-Post…). Sucht aber ein nicht zu wild bedrucktes Papier aus, damit die …

Blütenregen: frische Geschenkverpackung

Ich weiß, Ostern ist gerade erst vorbei, aber zum Schenken gibt es rund ums Jahr genügend Anlässe. Erst mal Muttertag, dann beginnt auch schon wieder die Hochzeitssaison und Geburtstage gibt es zwischendurch auch noch. Kurz: es ist mal wieder Zeit, eine Verpackungsidee zu zeigen. Weißes Papier, ein paar Blüten und zurückhaltend schlichte Kordel – mehr braucht es gar nicht um ein festlich-frühlingshaftes Geschenk zu verpacken. Gerade bei kleinen Geschenken reicht eine Blüte vollkommen aus. Ein größeres Geschenk könnte zusätzlich auch noch einen Anhänger bekommen. Oder man schiebt die Karte unter das Band. Sehr hübsch sieht es auch aus, wenn man die Ganze Dolde mitsamt Zweig und Blättern unter die Kordel schiebt. Nagelt euch hier nicht auf die Sorte der Blüten fest – ich weiß ehrlich gesagt gar nicht, was das hier ist. Nehmt einfach das, was die Natur euch anbietet, denn sie hat auf jeden Fall eine super schöne Auswahl parat! Das Geschenk sollte allerdings nicht lange rumliegen, denn die Blüten halten nicht ewig. Bei frischen Blüten also erst unmittelbar vor der Übergabe schmücken. Falls …

Genähte Geschenkverpackung

Endlich ist es so weit und ich darf das 22. Türchen des „Create Yourself a Merry Little Christmas“ Adventskalenders öffnen. Den ganzen Advent über gab es schon ganz viele tolle Ideen von meinen Bloggerkolleginen zu bestaunen und ich freue mich riesig, Teil der Aktion sein zu dürfen! Da die meisten Geschenke (hoffentlich) schon besorgt oder gebastelt sind, geht es mit einer weiteren Verpackungsidee weiter. Diesmal allerdings ganz ohne Papier, sondern mit Stoff. Anstatt zu wickeln und zu kleben habe ich einfach eine genähte Geschenkverpackung gemacht. Die Verpackungsidee ist ideal, um Stoffreste zu verbrauchen, und auch hübsche Bänder, die zu kurz sind, um eine Schleife zu binden, lassen sich super in die genähte Geschenkverpackung einbauen. Ein aufgestickter Spruch oder der Name des Beschenkten machen die ganze Angelegenheit noch ein kleines Bisschen individueller. Ich habe einfach ein weihnachtliches „Ho Ho Ho“ aufgestickt und ein Vintage Band als Schmck verwendet. Genähte Geschenkverpackung Ihr braucht: Stoffreste Seidenpapier Nähmaschine oder Nadel und Faden Zickzackschere zum Verzieren: Stickrahmen, Bleistift, Stickgarn und Nadel Bänder   Und so wird’s gemacht: Wenn ihr eure …

Florale Geschenkverpackungen mit Tapete

Langsam sind wir schon auf der Zielgeraden Richtung Weihnachten und es wird Zeit, die Geschenke auch schön zu verpacken. Wie ihr wisst, mag ich es sehr gerne, für Verpackungen nicht nur Geschenkpapier zu verwenden, sondern auch Papier, das eigentlich einen anderen Zweck hat. Diesmal habe ich mich über alte Tapete mit Blümchenmuster her gemacht. Herausgekommen sind diese hübschen Pakete…   Die liebe Alex von Vintage-Tapeten hatte mir für meine Garderobe einige Tapeten zur Auswahl geschickt und ich hatte noch welche übrig. Der Stil ist ganz anders als bei den Retro Tapeten, aber nicht weniger schön. Ich finde die floralen Muster einfach super stylisch und mit ein wenig Goldband wird daraus auch eine sehr festlich wirkende Verpackung. Tapete ist fester und störrischer als Geschenkpapier. Normaler Tesafilm reicht nicht aus. Verwendet also lieber Bastelkleber oder starkes Doppelseitiges Klebeband um die Pakete zu schließen. Durch die Klassische Paketschnürung wird das Papier zusätzlich zusammengehalten. Für kleine Pakete ist Tapete leider nicht geeignet, aber Große Geschenke lassen sich gut verpacken – und man kann sogar die recycelten Tapeten noch einmal …

Lebkuchenmänner als Geschenkanhänger

Ich weiß, das ist für die meisten jetzt gemein, aber habt ihr schon Geschenke besorgt? Ich muss zugeben, ich noch nicht, aber ich kann euch schon mal zeigen, wie meine Verpackungen im letzten Jahr aussahen. Ich hatte meine „Naturgeschenke“, die es noch rechtzeitig auf den Blog geschafft haben und die Geschenke mit den Lebkuchenmännern. Die Idee kam mir, weil ich Unmengen an Karton rumfahren hatte und etwas damit machen wollte. Okay, besonders viel Material habe ich damit jetzt nicht vernichtet, aber der Wille zählt! Wenigstens musste ich keine überteuerten Anhänger kaufen gehen. Karton hat ja schließlich fast jeder Zuhause – besonders in der Weihnachtszeit. Die Idee ist also auch noch Last-Minute tauglich. Anderenfalls wäre sie wahrscheinlich auch letztes Jahr schon verbloggt worden… Ich muss bei Lebkuchenmännern übrigens immer an die Folterszene in „Shrek“ denken und könnte mich vor lachen bep….. kugeln. Vielleicht wißt ihr von was ich rede und müsst jetzt auch schmunzeln, vielleicht fragt ihr euch auch nur, was ich für einen Mist rede. In Anlehnung daran gibt es jedenfalls nicht nur fröhliche, sondern …

Nerdgeschenke richtig verpackt – und zu gewinnen gibt’s auch was!

(Werbung) Jedes Jahr gibt es ein riesen Trara um die Geschenke. Was wünsche ich mir? Was schenke ich wem? Wer bekommt überhaupt was? Und wenn man dann endlich, endlich alle bedacht hat und vielleicht sogar noch in Besitz von Verlegenheitsgeschenken ist (man weiß schließlich nie), muss man vor Heilig Abend noch schnellschnell alles verpacken. Kennt ihr? Dachte ich mir! Jetzt schlagen wir einfach mal zwei Fliegen mit einer Klappe und verpacken die Geschenke sofort – und zwar passend zum Inhalt. Ich habe mich für euch ganz ausgiebig bei Radbag nach Weihnachtsgeschenken umgeschaut und Geschenke für so ziemlich jeden Typ von Menschen gefunden. Da habe ich mir den Spaß nicht nehmen lassen, mal richtig schön in Schubladen zu denken, entsprechende Geschenkideen rauszusuchen und mir eine passende Verpackungsidee auszudenken.      Da ich schon so schön in Schenklaune bin, habe ich natürlich auch an euch gedacht. Ich verlose zusammen mit Radbag einen Gutschein im Wert von 50€!   Damit kannst Du Dich ganz rechtzeitig auf die Suche nach den ersten Geschenken begeben – oder Dir selbst was …