Anlässe, DIY, Geschenkideen, Handarbeiten, Kleinigkeiten, Ostern
Kommentare 10

Häslein hüpf! Eierwärmer mit Hasenohren

Dass Ostern kurz vor der Tür steht, ist jetzt nicht mehr zu übersehen: Überall findet man Oster-Deko und Schokohasen, sowohl im Internet als auch im Laden. Und sogar Spätzünder wie ich sollten es langsam begriffen haben. Deswegen habe ich euch zum heutigen creadienstag   auch eine entsprechende Bastelidee mitgebracht – gehäkelte Eierwärmer mit Hasenohren.

ei1_wm

Hierfür braucht ihr lediglich eine Häkelnadel der Stärke 2,5 und entsprechende Wolle in Rosa und Weiß. Und zum Annähen der Ohren noch Nadel und Faden.

Und so wird’s gemacht:

die Hasenohren:

FM = feste Masche

LM= Luftmasche

1. Reihe: 8 LM

2. Reihe: 9 FM (2 FM in die letzte LM)

3. Reihe: 8 FM (erste FM überspringen)

4. Farbe wechseln und eine Reihe FM rings herum häkeln.

Vergesst nicht, nach jeder Reihe eine zusätzliche Luftmasche zu häkeln, um auf die richtige Höhe zu kommen.

Jetzt kommt der weiße Faden ins Spiel. Fangt am unteren Ende an und häkelt je eine FM in jede Masche.  Das untere Ende besteht aus zwei Reihen. Hier also am Ende der Reihe wieder eine FM häkeln und dann die zweite Reihe FM.

Und hier noch ein Paar Bilder, die das Entstehen (hoffentlich) verdeutlichen.

ei_steps1_wm

Das Mützchen:

zuerst einen Fadenring machen. Unten schreibe ich auf, wie zugenommen wird, in jede NICHT erwähnte Masche einfach eine FM häkeln.

1. Reihe: 5 FM in den Fadenring häkeln

1. Reihe: in jede Masche 2 FM häkeln (= 10 Maschen)

3. Reihe: in jede 2. Masche 2 FM häkeln. (=15 Maschen)

4. Reihe: in jede 3. Masche zwei FM häkeln (=20 Maschen)

5. Reihe: in jede 4. Masche 2 FM häkeln (=25 Maschen)

6. Reihe: keine Zugabe, also 1 FM in jede FM (=25 Maschen)

7. Reihe: in jede 5. Masche 2 FM häkeln (=30 Maschen)

8. Reihe: keine Zugabe, also 1 FM in jede FM (=30 Maschen)

9. Reihe: in jede 6. Masche 2 FM (=35 Maschen)

10.-13. Reihe: keine Zugabe, also 1 FM in jede FM (=35 Maschen)

ei_steps2_wmSo, jetzt nehmt ihr Nadel und Faden zur Hand und näht die Hasenohren an eurem Mützchen fest. Simsalabim: fertig!

Ich hab’s einfach nicht lassen können und dem Häslein, ähhm, ich meine, dem Ei noch ein Gesicht verpasst. So kommt noch eine kleine Überraschung zum Vorschein, wenn man den Eierwärmer anhebt.

ei2_wmWow, das war echt nicht leicht, das Häkeln zu erklären. Ehrlich gesagt war es viel schwerer als das Häkeln selbst. Ich hoffe, meine Anleitung ist verständlich, ansonsten wisst ihr ja, wo ihr mich findet ;-).

Liebe Grüße und bis bald!

Liska

 

 

10 Kommentare

  1. Mei, ist das süß! Da muss ich gleich mal meine Häkelnadeln rausholen und schauen ob ich noch irgendwo die passende Wolle finde! Danke für die Anleitung!
    LG Johanna

  2. Ich habe mir beim Lesen schon gedacht: Was für eine ausführliche Anleitung, was für eine Arbeit! Deine Eierwärmer sind niedlich – das Eiergesicht ganz zauberhaft und tatsächlich musste ich bei den letzten Fotos noch einmal mehr lächeln.
    Und: Schade um das T-Shirt mit dem Hasenaufdruck, jetzt frage ich mich, was Du daraus machst?
    Herzliche Grüße, Cora

    • Liska sagt

      Viel mehr als der Print ist nicht mehr übrig. Aber mir fällt schon was ein und Du wirst es warscheinlich noch vor Ostern zu sehen bekommen…

    • Liska sagt

      Das ist aber lieb von Dir! Das beste kommt halt immer zum Schluß 😉

  3. Pingback: Babyrasseln | dekotopia

  4. Pingback: Geschenkideen für Freunde und Familie – modelvita.com

  5. Pingback: DIY MODE | 100 kreative Ideen für Ostern zum Nähen und Basteln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.