Advent, Anlässe, DIY, Start1, Weihnachten
Kommentare 7

Knusperknäuschen: Lebkuchenhaus aus Pappe

Der letzt Beitrag hat bereits bewiesen: Süße Leckereien halten bei mir nicht besonders lange. Ich habe zwar vor, die Tradition des Lebkuchenhaus-Backens bei uns einzuführen, aber das geht erst kurz vor Weihnachten, sonst mampfe ich vorher alles weg. Als Alternative bis es so weit ist, habe ich deswegen schon mal einen kleinen „Dummy“ gebaut: Lebkuchenhäuschen aus Pappkarton.  lebkuchenhaus9lebkuchenhaus11

 

Für den Zuckerguß habe ich einfach Schneepaste verwendet, die ich auch für meinen Adventskranz verwendet habe. Die ist von NOCH kreativ und eigentlich zum bauen von Schneelandschaften gedacht. Als Fake-Zuckerguß gefällt sie mir aber fast noch besser;). Auf jeden Fall sehen die Häuschen so täuschend echt aus, haben aber den großen Vorteil, dass sie eine längere Lebensdauer haben. Nachteil: sie schmecken nicht. Aber man soll ja schließlich auch nicht immer die Deko essen, richtig? In einer kleinen Schneelandschaft stehend gibt das Häuschen bzw. die Häuschen eine richtig süße Deko ab. Wenn ihr nicht so viel Stellfläche habt, könnt ihr es auch einfach in eine Plastikkugel stellen und hinhängen. Der Lebkuchenmann und der Tannenbaum leisten Gesellschaft.lebkuchenhaus12lebkuchenhaus7

 

Aber auch als Tischdeko oder Geschenkverpackung ist die Idee geeignet – bei letzterem einfach noch einen Boden mit einbauen. Ich denke auf jeden Fall, es gibt genug Verwendungsmöglichkeiten und genug Gründe, die Idee nachzubasteln ;-). Hier also die Anleitung:

Ihr braucht:

Und so wird’s gemacht:

  1. Zeichnet die Vorlage mit einem Bleistift nach und drückt so den Umriß in die den Karton. Schneidet alles mit dem Cutter aus.lebkuchenhaus1
  2. Knickt die Ecken des Häuschens und den Giebel des Daches.
  3. lebkuchenhaus2Klebt das Haus mit Bastelkleber zusammen. Um es noch stabiler zu machen, könnt ihr Masking Tape auf die Innenseite kleben.lebkuchenhaus3lebkuchenhaus4
  4. Füllt eure Spritze mit Schneepaste und verziert damit das Lebkuchenhaus. Je kleiner die Spritze, desto filigraner könnt ihr den „Zuckerguß“ auftragen. Lasst das Ganze am besten über nacht trocknen. lebkuchenhaus6

lebkuchenhaus10

Merken

Merken

7 Kommentare

  1. Das ist ja süß und eine ganz großartige Idee. Aus wenig kann man so viel machen 🙂

    weihnachtliche Grüße,

    Sternchen

    • Liska sagt

      Das stimmt und gerade Kartons hat man ja zu Zeiten des online Shoppings immer zuhause…
      Liebe Grüße
      Liska

  2. Oh schön!
    Gerade in der Kugel ist das super
    und echt schön auch mit Kids zu basteln..
    danke für die tolle Idee!

    Viele liebe Grüße

    Franzy

    P.S.: Bis zum Sonntag gibt’s auf meinem Blog noch einen ganz tollen Kerzenleuchter von IB Laursen zu gewinnen. Ich lade dich herzlich ein einfach mal vorbeizuschauen. Würde mich freuen!

    • Liska sagt

      Schön, dass es Dir gefällt! Da schaue ich gleich mal bei Dir vorbei – bin ja ein ziemlichen IB Laursen Fan!
      Liebe Grüße
      Liska

  3. Trotzdem, das kleine Papphaus und der Lebkuchenmann sehen zum Anbeißen aus!
    Liebe Grüße
    Cora

    Was mit meiner Seite lost ist weiß ich nicht. Ich hoffe, dass nicht noch mehr Probleme beim Kommentieren haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.