DIY, Geschenkideen, Handarbeiten
Kommentare 10

Becherwärmer für kalte Tage

Es ist kalt, kalt, kalt und so ungemütlich draußen, dass ich am liebsten gar keinen Fuß vor die Tür setzen möchte. Bei so einem Wetter ist es am besten, man kuschelt sich mit seinem Lieblingsbuch und einer heißen Tasse Tee aufs Sofa. Gerade, wenn es kalt ist, finde ich Becher ohne Henkel besonders toll, weil man sich daran auch noch die Hände wärmen kann. Weil das Tragen von frisch aufgebrühtem Tee aber doch eine kleine Herausforderung darstellt, habe ich einfach Becherwärmer gebastelt. So verbrennt man sich anfangs nicht die Finger und der Tee bleibt etwas länger warm.

Becherwaermer5

Da man nur ein kleines Stück Stoff für dieses Projekt braucht, eignet es sich hervorragend, um Reste oder alte Kleider zu verarbeiten. Wichtig ist nur, dass der Stoff etwas dicker ist. Ich habe noch Reste eines Filzstoffs gefunden und einfache Formen aufgestickt. Ich kann mir aber auch gut Becherwärmer aus alten Pullovern vorstellen.

wm7

Ihr braucht:

  • Becher
  • Filzstoff
  • ggf. Vorlage
  • Schneiderkreide
  • Sticknadel und Garn
  • Stoffschere
  • Nähmaschine

Becherwaermer3

Und so wird’s gemacht:

  1. Schneidet den Stoff entsprechend der Tassengröße zu. Legt ihn um den Becher, um zu sehen, wie lang euer Stück werden muss und vergesst nicht die Nahtzugabe mit einzuberechnen. Für eine Höhe von ca. 7cm (wie hier), schneidet ihr 14 cm plus Nahtzugabe zu.  14*24
  2. Zeichnet die Form mit Schneiderkreide mittig auf die Rückseite des Stoffes. Ich habe eine Schablone zu Hilfe genommen, damit das Herz gleichmäßig wird.
  3. Stickt nun das Motiv auf. Näht einfach zwei Runden um das Herz herum, bis es vollständig geschlossen ist.
  4. Näht das obere und untere Ende (links auf links) zu einem Schlauch zusammen und wendet ihn.
  5. Jetzt könnt ihr auch das Ende schließen. Wenn eure Tasse oben breiter ist als unten, muss die Naht schräg sein. Hierfür legt ihr am besten den Schlauch noch Mal um die Tasse, um zu sehen, wie stark ihr die Naht abschrägen müsst.

Becherwaermer1

Damit bin ich jetzt für kalte Winterabende gerüstet auf dem Sofa gerüstet. Aber bevor ich mir gleich einen leckeren Früchtetee mache (und mir daran die Hände wärme) schaue ich noch zum creadienstag rüber.

Liebe Grüße und bis bald!

Liska

10 Kommentare

  1. Ich zerbreche mir schon lange den Kopf über ein Hübsches Becherwärmerdesign. Und Du hast wieder voll ins Schwarze (oder Dunkelgraue) getroffen. Soooo stylish und modern. Alle Daumen hoch!
    Ganz liebe Grüße
    Sonja

    • Liska sagt

      Danke, Sonja! Ich freue mich, dass Dir die Becherwärmer gefallen.
      Liebe Grüße zurück!
      Liska

  2. Hallo Liska,
    geil! Sorry, aber eben noch bin ich im Keller über das Filzkleid meiner Tochter gestolpert. Längst schon wollte ich es zu irgendwas weiterverarbeiten, aber mir fehlte der Input! Yeah, jetzt aber! Ich umwickel damit meine Gurkengläser und stell ein Teelicht rein! Danke! Knuuuuuutsch!

    Liebe Grüße,
    Moni

    • Liska sagt

      Wie cool, da habe ich den Post ja gerade rechtzeitig gepostet.
      Hab’ einen schönen Abend und viel Spaß beim Nähen!
      Liska

  3. Eine schöne Idee, die dazu noch super aussieht. Könnte ich gerade im Moment gut gebrauchen- mein frisch gebrühter Tee ist heißßßßßß 😀
    Einen gemütlichen Teeschlürf-Handwärm- Abend
    liebe Grüße
    Ute

  4. Pingback: Adventsspecial: die schönsten DIYs zum Nikolaus | Roombeez

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.