Allgemein, Modellbau, Weihnachten, Winter
Kommentare 4

Weihnachtliche 3D Schneekugel Karten selber machen

Werbung – Schneekugeln sind richtige Klassiker unter der Weihnachtsdeko. Aber auch als Grußkarte zu Weihnachten machen Sie eine richtig gute Figur. Zusammen mit NOCH habe ich aus Modellfiguren, Kunstschnee, einer Kunststoffkugel und Papier eine 3-D-Schneekugel Karte gebastelt und zeige Dir hier, wie es funktioniert.

Natürlich passt die Weihnachtskarte mit Schneekugel nicht in einen Briefumschlag aber Du kannst sie gut in ein Päckchen packen oder Menschen schenken, die Du ohnehin live siehst. Ich garantiere Dir, dass diese originelle Karte für große Augen und viel Freude sorgen wird. Dank der Modellfiguren, die sich unter der Kunststoffkuppel tummeln, ist der 3-D-Effekt perfekt.

Meistens verwende ich für meine Modellbau-Projekte die “normalen” Modellfiguren in Größe H0. Diese wären aber für meine Karten zu klein gewesen, weshalb ich zu den größeren gegriffen habe und welche in Größe 0 verwendet habe.  Diese Figuren habe ich auch schon mal für diese schönen Geschenkgläser verbastelt. Wenn Du möchtest, klicke Dich gerne mal rüber ;-). Und falls Du nach Weihnachtsinspiration mit Modellfiguren suchst, habe ich auch noch einige Projekte wie z.B. eine Tischdeko, einen Adventskalender oder einen Adventskranz.

Schneekugel Karte basteln

Material

  • gemustertes oder unifarbenes Papier, 250g/m²
  • Schere
  • Bleistift
  • Schneepaste und Spachtel oder Eisstäbchen
  • Kunststoffkugel (Durchmesser 8 cm)
  • Zange (hier: kleine Flachzange)
  • Modellfiguren: Hirsche und Kinder im Schnee
  • Bastelkleber

Uns so wird’s gemacht:

  1. Entferne mit Hilfe einer Zage die Aufhängung an der Kunststoffkugel. Ich habe eine kleine Flachzange verwendet, aber Du kannst auch eine andere Zange o.ä. verwenden. Schaue einfach, was Du im Haus hast. Verteile nun mit einem Spachtel oder Eisstäbchen etwas Schneepaste im Inneren der Kugel. Das ist die Grundlage, eine weitere Schicht tragen wir auf, wenn diese getrocknet ist, denn so lässt sich am besten eine schöne Schneestruktur hinbekommen.
  2. Während die Schneepaste trocknet, kannst Du schon mal Acrylfarbe und Zahnbürste holen und mit der Zahnbürste Farbe ins Innere der Kugel spritzen. So sieht es später aus, als würde es schneien.
  3. Schneide Dir aus Deinem Papier eine Karte von ca. 12 x 17 cm zurecht. Lege die Kunststoffkugel auf ein weiteres Papier und zeichne die Rundung nach. Du brauchst Sie als Hintergrund für Deine Schneekugel. Außerdem benötigst Du einen Sockel, den Du einfach frei Hand schneiden kannst. Wenn Du möchtest, kannst Du auch noch einen Spruch aufschreiben oder, wie ich, einen Schriftzug aus einem beschrifteten Papier ausschneiden.
  4. Trage nun eine weitere Schicht Schneepaste auf und stecke die Modellfiguren in die feuchte Paste.
  5. Jetzt musst Du die einzelnen Teile nur noch mit Bastelkleber auf Deine Karte kleben.

4 Kommentare

  1. Marijke sagt

    Wow, wie schön ist das! Ich bin hin und weg!! Das MUSS ich für dieses Jahr noch ausprobieren! Danke für die wunderschöne Idee!
    Herzlichst
    Marijke

  2. Danke für die tolle Anleitung. Ich glaube, ich mach mir auch so eine schöne 3D Schneekugel Karte.

  3. Oh wie toll! Meine Tochter und ich lieben Schneekugeln – werden so eine Karte für Oma basteln! Danke für den Tipp!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.