Allgemein, DIY, Ostern
Kommentare 4

Karottenbrosche aus FIMO machen

Dieses Jahr ist Ostern ziemlich früh. Da warte ich jetzt nicht auf die ersten Narzissen, um euch mein erstes Oster DIY zu zeigen. Abgesehen davon habe ich dieses Jahr einfach so die Nase voll von Winter, da fange ich gerne schon Anfang März mit dem Blogfrühling an ;-). Und Ostern gehört da natürlich dazu! Heute zeige ich euch eine DIY Idee mit FIMO. Daraus könnt ihr nämlich zum Beispiel so eine süße Karottenbrosche hier machen.

Inspiriert von der Rüblitorte (btw. ich liebe Rüblitorte!) habe ich mich an die Arbeit gemacht, um ein nicht zu aufdringliches und witziges Accessoire zu kreieren. Ich finde nämlich die Marzipankarotten jedes mal so süß! Und da Broschen der einzige Schmuck ist, den ich wirklich regelmäßig trage, fand ich, es ist mal wieder an der Zeit für etwas zum anstecken. Ich habe vor einiger Zeit schon mal eine Hasenbrosche aus Filz gemacht, wollte diesmal aber etwas nicht ganz so niedliches. (Ich schreibe extra nicht “etwas erwachseneres”, weil ich hart unsicher bin, ob so eine Karottenbrosche als “erwachsen durchgeht :D) Mit FIMO kann man auf jeden Fall ganz leicht eigene Karotten formen, die nicht gleich aufgefuttert werden, sondern mehrere Osterfeste durchhalten. Ich finde, mit Hemd und Brosche sehe ich jetzt selbst ein wenig aus wie ein Rüblikuchen :D.

Karottenbrosche selber machen

Ihr braucht:

Und so wird’s gemacht:

  1. Nehmt ein Stück orangenes Fimo und rollt daraus eine Wurst mit ca. 1cm Durchmesser. Formt am unteren Ende eine Spitze und schneidet ein 4-5 cm langes Stücke ab.
  2. Ritzt mit einem Zahnstocher ein Paar Rillen in die Karotte, damit sie realistischer aussieht.
  3. Nehmt ein Stück grünes Fimo, formt eine Kugel und drückt sie flach. Schneidet jetzt den Büschel aus und befestigt ihn an eurer Karotte.
  4. Ab in den Ofen: brennt euer Werk bei 130°
  5. Klebt zum Schluß die Anstecknadel mit Sekundenkleber an.

*Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliate Links. Das bedeutet, dass ich ein paar Cent verdiene, wenn ihr über den Link einkauft. Für euch entstehen dadurch aber keine Mehrkosten! Vielen Dank, dass ihr dekotopia unterstützt und mir ermöglicht, meine Zeit in die Entwicklung neuer DIY Projekte zu investieren!

Verlinkt mit creadienstag, Handmade on Tuesday, den Kreativas und Dienstagsdinge

 

 

4 Kommentare

    • Liska sagt

      Ja, das stimmt :). Genau genommen ist es das erste Mal, dass ich ein Oster Outfit habe 😉
      *

  1. Pingback: Gör det själv #91 | Dnilva

  2. Pingback: Gör det själv #91 - Dnilva

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.