Alle Artikel mit dem Schlagwort: Girlande

DIY Challenge: Partydeko aus Papier

Auf das heutige Thema der DIY Challenge freue ich mich schon lange: “Selbst gemachte Partydeko aus Papier”. Mein Riesenkonfetti aus dem Frühjahr hätte auch wunderbar zu diesem Monat gepasst, aber ich habe mir natürlich was neues einfallen lassen. Ihr wisst, Papier ist mein Lieblingsmaterial und ich finde es super, was man damit alles anstellen kann. Ich bin mir sicher, heute kommen ganz viele tolle bunte Ideen zusammen! Ich wollte mich nicht auf nur eine Sache beschränken, sondern habe gleich drei Dekoelemente im gleichen Stil gebastelt: eine Girlande, Caketopper und Konfetti Luftballons.  Und als Riesenkonfetti für die Tischdeko kann man die Papierformen auch wunderbar verwenden! Was mir als erstes zum Thema Party in den Sinn kam war eine Pinata. Da ich vor kurzem aber schon diese Kamera Pinata gemacht habe und vor einiger Zeit eine Totoro Pinata, habe ich mich lieber für etwas anderes entschieden. Die Deko ist super einfach, denn eigentlich müsst ihr nur geometrische Formen aus Papier ausschneiden und entsprechend aufbereiten. Das lässt sich auch noch ruckzuck am Tag vor der Party machen! Und …

Deko-Ideen mit Farn

Steht ihr auch so auf Farn wie ich? Ich erinnere mich noch, als ich einmal von einer Fotoproduktion ein paar Farne mit in der Bahn transportiert habe und eine Frau anfing mit mir zu schimpfen. Sie war der Meinung, ich solle kein „Unkraut“ mit mir rum schleppen und dass Farn in den Wald gehört :D. Die Leute… Bitte Was? Unkraut ist sowieso ein absolutes Unwort und Farne sind meiner Meinung nach eine der Schönsten Grünpflanzen überhaupt – egal ob im Wald, im Topf oder auch als Deko! Ich fand den Auftritt so absurd, dass ich die arme Frau gar nicht ernst nehmen konnte. Heute habe ich keinen Farn im Topf, aber dafür gleich zwei Ideen, wie ihr ganz easy-peasy mit Farn und anderen Grünpflanzen eine schöne Deko zaubern könnt.        Für diese Bilder hier habe ich eigentlich nur einen großen Büschel Farn und ein paar andere Blätter verwendet. Gut verteilt entsteht so trotzdem der Eindruck, man steht mitten im Dschungel. Auf dem Tisch steht eine kleine Ansammlung von Glasflaschen und Vasen. Die Blätter habe ich …

Wimpelgirlande

Eine Wimpelgirlande zu nähen ist nun wirklich nicht gerade ein schweres Unterfangen und trotzdem habe ich es mir bisher nur zu oft vorgenommen und nie umgesetzt. Gerade für den Sommer ist so eine Fahnenkette einfach eine Must-have Deko und für Baby-und Kinderzimmer sowieso! Meinen Schweinehund habe ich also endlich überwunden und bin ganz froh, euch auch endlich das Ergebnis zu zeigen: Ich habe die Wimpelkette schon vor der Geburt des Heldenbabys gemacht – ganz aufmerksame Leser haben sie vielleicht auch schon auf den Babyzimmer-Fotos bemerkt, wo sie ihren Platz gefunden hat. Davor habe ich sie allerdings noch im Esszimmer fotografiert, wo das Licht einfach besser ist. Eigentlich würde sie dort auch ganz gut hinpassen, oder? Aber mit Jim Morrison im Hintergrund sieht auch einfach alles gut aus ;-). Da ich großen Wert drauf lege, Steps mitzuposten, habe ich etwas länger gebraucht. Dafür gibt es aber eben auch die komplette Anleitung, damit ihr selbst loslegen und euch eine sommerliche Wimpelkette basteln könnt! Ihr braucht: Stoffreste Stoffschere Stoffkreide Nähmaschine oder geschickte Finger Schrägband Bügeleisen Und so wird’s …

easy peasy: Totenkopf Girlande (mit Vorlage)

Man sieht es meinem Blog nicht unbedingt an, aber ich liebe Halloween! Geister, Dämonen, Zombies und Monster finde ich super und ich bin ein riesiger Fan von Gänsehaut. Auch Horrorfilme könnte ich regelrecht verschlingen. Keine Ahnung, woher diese Faszination kommt – das wurde ich schon öfter gefragt, denn die meisten Leute können es einfach nicht nachvollziehen. Eine richtige Antwort darauf habe ich natürlich nicht, aber auf jeden Fall liegt es nicht am Blut, sondern an der Spannung, die solche Filme (wenn sie gut sind) mit sich bringen. Denn die besten Horrorfilme kommen auch ohne Gesplatter aus – es sei denn, es geht um Zombies, aber das sind ja auch nicht wirklich Horrofilme… Ich finde es auch seit jeher toll, mich zu verkleiden, aber das ganze Fasnachts-Sommersprossen-und-Schnuller-Gedöns ist gar nicht meins. Deswegen bleibt mir fast nur Halloween, um mich so richtig “schön” zu machen. Ich wundere mich selbst darüber, dass ich kaum Halloween DIYs habe – kaum, eigentlich eher gar nicht… Und leider kann ich es dieses Jahr nicht wirklich ändern, weil ich den Oktober ja …

Party Time: Wimpelkette aus Karton

Man könnte wirklich meinen, ich bereite mich gerade auf die nächste Geburtstagsparty vor. In Wirklichkeit hatte ich aber schon lange vor, mal eine Wimpelkette zu basteln und hab das jetzt endlich mal umgesetzt – einfach so. Bei der nächsten Gelegenheit kommt sie bestimmt zum Einsatz, und bis dahin ist es eben eine sommerliche Deko für’s Esszimmer. Neulich war bei uns Papiersammlung und ich habe diesen Karton mit blauen Herzen drauf entdeckt. Der musste natürlich unbedingt mit! Jetzt ist es schon so weit, dass ich nicht nur beim Sperrmüll, sondern auch bei der Papiersammlung Zeug nach Hause schleppe, aber mal ehrlich: den Karton liegen zu lassen wäre wirklich Schade gewesen, oder? Ihr könnt euren Karton natürlich auch mit Stempel oder Schablone verzieren, wenn ihr nicht zufällig bei der Papiersammlung was schönes findet ;-). Ihr braucht: Blatt und Stift Schere Karton Cutter Lineal Lochzange und Ösen Schnur Und so wird’s gemacht: Da dieses DIY so einfach ist, gibt es diesmal keine einzelnen Stepps. Zeichnet euch zunächst eine Vorlage auf Papier und schneidet diese aus. Legt sie auf …

Papierfedern

Ein wenig sommerliche Leichtigkeit für Zuhause, oder für den Garten darf zu dieser Jahreszeit nicht fehlen. Mit etwas Papier und Wasserfarbe habe ich deshalb eine Federgirlande gebastelt. Es ist zuerst einmal ein Riesenspaß, mit Wasserfarben rumzuspritzen und den Federn eine schöne Struktur zu verleihen. Ich mag die Farbverläufe, die so entstehen und jede Feder sieht ein bisschen anders aus. Dieses Projekt ist nicht sehr schwer und man benötigt auch nur Dinge, die man sowieso in jedem Haushalt findet. Auch mit Kindern kann man die Federn gut basteln, vor allem der Teil mit der Wasserfarbe macht kleinen Erdenbürgern bestimmt viel Spaß.     Für dieses Projekt braucht ihr: Papier Wasserfarbe Pinsel Küchenrolle Bleistift Schere Und so wird’s gemacht: Verdünnt die Wasserfarbe mit sehr viel Wasser und spritzt und malt sie auf das Papier. Dreht das Blatt, sodass die Farben ineinander laufen. Legt ein Küchenpapier auf, damit das Wasser vom Papier gesaugt wird. Zeichnet eine Federschablone, übertragt diese auf die Rückseite des Blattes und schneidet sie aus. Faltet die “Feder” in der Mitte und schneidet die Enden …