Allgemein, Deko, easy-peasy, Herbst, Kürbis
Kommentare 2

Kürbisdeko mit Tattofolie – ohne Schnitzen

Kürbisdeko ohne Schnitzen kann man meistens ziemlich schnell umsetzen und ich finde, sie steht den klassisch geschnitzten Kürbissen in nichts nach. Meine Variante für dieses Jahr ist super easy, denn ich habe einfach eine Kürbisdeko mit Tattoofolie gemacht. Jetzt ranken sich hübsche Blätter auf den weißen Kürbissen und bringen etwas Herbststimmung, ohne dabei abgedroschen zu wirken.

Die liebe Evi von Mrs. Greenhouse hat einige Blogger dazu aufgerufen, eine Blogparade rund um Dekoideen und DIY mit Kürbissen zu veranstalten.#styleyourkürbis heißt die Aktion und neben meiner Idee findet ihr noch viele weitere coole DIY Anleitungen – ich habe sie euch weiter unten alle verlinkt.

Tattoofolie ist ein super vielfältiges Material für DIY, denn man kann damit auch Komplexe Formen super schnell auf jede glatte Oberfläche bekommen. Ich habe bisher noch keine Tattoofolie gefunden, die auf der Haut gut aussieht, aber für meine DIY Projekte liebe ich es. Alternativ könnt ihr auch Decalfolie verwenden, allerdings ist das ein wenig aufwändiger, da man die Motive mit Klarlack fixieren muss. Für eine saisonale Deko wie die Kürbisse hier empfehle ich also lieber Tattoofolie.

Das Motiv könnt ihr frei wählen und entweder selbst malen, aus einem Buch einscannen oder im Internet herunter laden. Es gibt super viele Plattformen, die tolle Grafiken als gratis Download anbieten. Mein Motiv habe ich hier gefunden*. Ich finde ja, bei solchen Projekten frisst die Motivwahl immer am meisten Zeit, aber wenn ihr erst mal eines gewählt habt, geht das DIY ratzfatz.

Wenn Du jetzt Lust bekommen hast, auch eine Kürbisdeko mit Tattoofolie zu machen, findest Du im nächsten Abschnitt die Anleitung. Noch mehr super kreative Ideen rund um das Thema „Kürbis“ findest Du ausserdem bei

 

Mrs Greenhouse – geschnitzter Kürbis mit Lichtpunkten  

Herr Letter – Kürbisdeko mit Blumen 

missredfox – Kürbisse mit japanischen Landschaften

TRYTRYTRY – Kürbis mit Mondsichel

waseigenes.com – DIY Kürbis Makramee

meinfeenstaub – DIY Lineart-Kürbisse

Fräulein Selbstgemacht – Besprühter Kürbis mit Plottervorlage

dekotopia.net – Kürbisse mit Tattoofolie

Zauber ein Lächeln – Regenbogen Kürbis

Feiertäglich – Kürbis-Lichter

seaside-cottage.de – Baby Boo im Herbstkranz in Grau-Weiß

Yeah Handmade – Kürbisse aus Holzfurnier

Natural-Hygge – Kürbisgesteck

Es lohnt sich auf jeden Fall, vorbei zu schauen!

 

Kürbisdeko mit Tattoofolie – Anleitung

Du brauchst:

  • Kürbis und weiße Sprühfarbe (alternativ Baby Boo Kürbis)
  • Tattoofolie*
  • Drucker
  • Schere
  • Wasser

Und so wird‘s gemacht:

 

  1. Sprühe Deinen Kürbis mit weißer Sprühfarbe an. Alternativ kannst Du auch Baby Boo Kürbisse verwenden, die sind von Natur aus weiß.
  2. Drucke Dein Motiv auf Deine Tattoofolie bzw. das Trägerpapier und bringe die Trägerfolie an. Folge hierzu den Anweisungen auf Deiner Verpackung. Tattoofolie gibt es für Laserdrucker oder für Tintenstrahldrucker. Das Motiv sollte möglichst nicht zu groß sein, sonst kann es passieren, dass sich die Folie bei Rundungen wellt. Bei einer Größe von bis zu 6 cm habe ich gute Erfahrungen gemacht. Meine Motive hier sind 3,5 und 5 cm hoch.
  3. Schneide die Tattoofolie möglichst nah am Rand entlang ab. Wenn Du zu viel Rand lässt oder gar ein Viereck ausschneidest, sieht man später unschöne Ränder.
  4. Ziehe die Folie vom Trägerpapier ab und Platziere das Tattoo auf dem Kürbis. Feuchte das Tattoo mit den Fingern oder mit Hilfe eines Schwämmchens an. Wenn das Motiv durchschimmert, kannst Du das Transferpapier abziehen.

 

 

*Motive auf dem Kürbis von freepik/azerbaijan_stockers

* Affiliate Link

2 Kommentare

  1. Pingback: Stimmungsvolle Kürbis-Lichter – ein Herbst DIY

  2. Diese Anleitung ist ganz toll und wird auf jeden Fall von mir umgesetzt. Ich liebe es, ständig meine Tisch Deko zu verändern. Auch LED Kerzen sind sehr toll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.