Allgemein, Anlässe, DIY, Upcycling
Kommentare 1

Upcycling Projekt: Kamera Pinata DIY

Die Zeiten von der klassischen Pferde-Pinata sind längst vorbei. Ich finde sie immer noch sehr cool, aber warum sollte man sich auf eine einzige Form beschränken, wenn es soooooo viele Möglichkeiten gibt? Von der Ananas über Flacons bis zur Eistüte findet man so gut wie jede Form auch als Pinata. Für Parties ist eine Pinata immer ein gelungenes Mitbringsel. Ein Geschenk für alle Gäste, oder auch eine coole Partydeko. Für alle fotobegeisterten Feierlinge (da zähle ich mich auch selbst dazu) habe ich eine Pinata in Kamera-Form gebastelt.Upcycling Projekt: Kamera Pinata selber machen (DIY Anleitung)

Seit ich vor einigen Jahren eine Totoro Pinata gebastelt habe, habe ich mir vorgenommen, das Projekt nochmal zu wiederholen. Damals habe ich die Papierstreifen einzeln eingeschnitten und es hat eeeeewig gedauert. Warum ich nicht auf die Idee kam, das Kreppapier ERST einzuschneiden und DANN aufzurollen, ist mir ein absolutes Rätsel. Es macht die ganze Angelegenheit so viel entspannter! Für die Kamera Pinata habe ich also eine etwas verbesserte Technik anzubieten. Ausserdem Arbeiten wir hier nicht mit Pappmache, sondern verwenden Kartons und Kisten als Grundlage. 

Für die Fotos habe ich es natürlich auch ein wenig Konfetti regnen lassen – das ist übrigens eine ganz tolle Dreingabe für eure Pinata-Füllung. Ansonsten natürlich die obligatorischen Bonbons oder andere kleine Süßigkeiten… A propos, meine Totoro Pinata habe ich immer noch nicht zerschlagen. Der steht jetzt bei Käpt’n Milchbart im Zimmer und hat immer noch die Süßigkeiten im Bauch. Ich will gar nicht wissen, wie die inzwischen schmecken. In weiser Voraussicht habe ich die Kamera-Pinata gar nicht erst gefüllt. Aber ich sag’s euch: irgendwann mache ich ein Pinata, die richtig schön zerkloppt wird! Spätestens, wenn ich Kindergeburtstage organisiere ;-).

 

Kamera Pinata basteln

Ihr braucht:

Und so wird’s gemacht:

  1. Klebt die Konservendose und Zahnpastaschachtel (o.ä.) mit Heißkleber oder Bastelkleber auf euren Karton. Fixiert das Ganze zusätzlich mit Tape.
  2. Füllt eure Pinata jetzt mit Süßigkeiten, Konfetti oder kleinen Geschenken. Wenn die Pinata einfacher zerschlagen werden sollte, könnt ihr den Karton mit einem Cuttermesser einritzen.
  3. Schneidet vor eurer Kreprolle ca 5 cm breite Stücke ab und schneidet diese in einem Abstand von 1,5 cm ca. 3 cm ein.
  4. Jetzt können die Streifen mit Bastelkleber aufgeklebt werden. Fangt unten an und arbeitet euch nach oben, sodass das Papier überlappt. Ich habe mit dem schwarzen Papier angefangen, damit ich die Kamera zum “umwickeln” hinstellen kann. Am besten beklebt ihr zu erst die Konservendose, dann den Korpus.
  5. Jetzt kommt das graue Papier dran. Klebt davon ca. 3 Schichten auf, knickt den Rand um und klebt ihn oben auf der Kamera fest.
  6. Klebt nun Streifen für Streifen mit Bastelkleber fest.
  7.  Aus einer weiteren Verpackung könnt ihr einen Sucher basteln. Dafür einfach ein Trapez zurecht schneiden, mit Kreppapier umkleben und oben auf der Kamera fest kleben.
  8. Als Auslöser habe ich einen schwarzen Deckel einer Trinkflasche verwendet.
  9. Für das Objektiv und den Sucher verwendet ihr silbernen Tortenarton. Schneidet ihn zurecht und malt mit einem schwarzen Marker einen Rand.
  10. Stecht zum Aufhängen ein Loch oben in eure Pinata und zieht eine Schnur durch.

Und so bescheuert sähe das dann  aus, wenn man mit einer so großen Kamera fotografieren würde :DD. Aaaber, wir wollen ja eigentlich viel lieber drauf kloppen und es Süßigkeiten regnen lassen ;-)…

 

*Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliate Links. Das bedeutet, dass ich ein paar Cent verdiene, wenn ihr über den Link einkauft. Für euch entstehen dadurch aber keine Mehrkosten! Vielen Dank, dass ihr dekotopia unterstützt und mir ermöglicht, meine Zeit in die Entwicklung neuer DIY Projekte zu investieren!

Verlinkt mit creadienstag , den Kreativas und Dienstagsdinge

 

1 Kommentare

  1. Pingback: Partydeko aus Papier - 3 schnelle DIY Ideen für Deine Party

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.